RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 151 bis 166 von 166

PDF-DokumentSchadensrecht - Verkehrssicherungspflicht

OLG Braunschweig
20.11.2002 3 U 47/02
a) Dem Träger der Straßenbaulast obliegt die Verkehrssicherungspflicht nach §§ 10, 2 Abs. 2 Nr. 1 NStrG.

b) Die Verkehrssicherungspflicht umfasst die Überwachung der Straßen und die Sicherung des Straßenzustandes. Die Straße ist so herzustellen und zu erhalten, dass sie keine unvorhergesehene Gefahren birgt.

c) Der Umfang der Verkehrssicherungspflicht bestimmt sich nach der Bedeutung des Verkehrsweges und nach Art und Häufigkeit seiner Benutzung unter Berücksichtigung der örtlichen Verhältnisse.
NStrG §§ 10, 2

Aktenzeichen: 3U47/02 Paragraphen: NStrG§10 NStrG§2 Datum: 2002-11-20
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=6550

PDF-DokumentSchadensrecht - Verkehrssicherungspflicht Amtshaftungsrecht

Brandenburger OLG
13.11.2002 2 U 85/00
Zur (zulässigen) Übertragung der Räumpflicht und Streupflicht auf die Anlieger per Satzung. (Leitsatz der Redaktion)
BbgStrG § 49 a Abs. 5 Nr. 2

Aktenzeichen: 2U85/00 Paragraphen: BbgStrG§49a Datum: 2002-11-13
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=5479

PDF-DokumentSchadensrecht Straßenverkehrsrecht - Amtshaftungsrecht Haftungsrecht Verkehrssicherungspflicht

OLG Stuttgart
30.10.2002 4 U 100/02
Eine Gemeinde ist grundsätzlich nicht verpflichtet, den Kraftfahrzeugverkehr auf einer Gemeindedurchfahrtsstraße umfassend vor Schäden durch herabfallende Früchte eines am Straßenrand stehenden Baumes zu schützen.
BGB § 839 GG Art. 34

Aktenzeichen: 4U100/02 Paragraphen: BGB§839 GGArt.34 Datum: 2002-10-30
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=5459

PDF-DokumentSchadensrecht Versicherungsrecht - Verkehrssicherungspflicht Unfallversicherungsrecht Schadensersatz

OLG Frankfurt
24.10.2002 16 U 52/02
Eine durch Regen hervorgerufene Nässe auf Fliesen eines Weges und die daraus resultierende Rutschigkeit stellt eine übliche erkennbare Begleiterscheinung dar, sodass ein Ausrutscher grundsätzlich zum privaten Unfall- und Verletzungsrisiko des Reisenden gehört.

Aktenzeichen: 16U52/02 Paragraphen: Datum: 2002-10-24
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=5027

PDF-DokumentSchadensrecht - Verkehrssicherungspflicht

OLG Stuttgart
11.09.2002 4 U 108/02
Verletzung der Straßenverkehrssicherungspflicht durch das Wegschleudern von Steinen bei Mäharbeiten.

1. Das Mähen von zum Straßenkörper gehörenden Grünstreifen fällt in den Umfang der Straßenverkehrssicherungspflicht.

2. Die Gefahr, dass es hierbei durch das Wegschleudern von Steinen oder anderen Gegenständen zu einer Verletzung von Straßenbenutzern kommen kann, ist im Rahmen des wirtschaftlich Zumutbaren vom Sicherungspflichtigen möglichst weitgehend zu vermeiden. Dabei dürfen an die Zumutbarkeit keine überzogenen Anforderungen gestellt werden. Das danach verbleibende Restrisiko hat der Verkehrsteilnehmer selbst zu tragen.
§ 839 Abs. 1 S. 1 BGB i.V.m. Art. 34 S. 1 GG; §§ 3 Abs. 1 Nr.3; 2 Abs.2 Nr. 1 b; 9; 44; 59 StraßenG für Baden-Württemberg

Aktenzeichen: 4U108/02 Paragraphen: BGB§839 GGArt.34 Datum: 2002-09-11
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=5341

PDF-DokumentHaftungsrecht Schadensrecht Straßenverkehrsrecht - Verkehrssicherungspflicht

OLG Celle - LG Hannover
28.08.2002 9 U 98/02
Zu den Verkehrssicherungspflichten eines Parkhausbetreibers
BGB § 823

Aktenzeichen: 9U98/02 Paragraphen: BGB§823 Datum: 2002-08-28
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=14347

PDF-DokumentSchadensrecht Straßenverkehrsrecht - Verkehrssicherungspflicht Ordnungsrecht Haftungsrecht

Brandenburger OLG
29.6.2002 2 U 47/01
1. Zum Schutz von Fußgängern sind an denjenigen Stellen abgestreute Übergänge über Straßen zu schaffen, wo eine Fahrbahnüberquerung für den Fußgänger unvermeidbar ist und außerdem ständig erheblicher Fußgängerverkehr herrscht.

2. Es ist für die verkehrssicherungspflichtigen Gebietskörperschaften sowohl personell als auch finanziell unmöglich, alle Straßen bei Glätte durch Bestreuen ständig völlig gefahrlos zu gestalten und zu erhalten. Es kann deshalb nur gefordert werden, daß an denjenigen Stellen Übergänge für Fußgänger geschaffen werden, die im Sinne der zitierten Rechtsprechung unabdingbar notwendig sind. (Leitsatz der Redaktion)
BGB §§ 839, 847 Art. 34 GG BbgStrG §§ 9 Abs. 4 Satz 3, 10 Abs. 1, 49 a

Aktenzeichen: 2U47/01 Paragraphen: BGB§839 BGB§847 GGArt.34 BbgStrG§9 BbgStrG§10 BbgStrG§49a Datum: 2002-06-29
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=5375

PDF-DokumentSchadensrecht Haftungsrecht - Verkehrssicherungspflicht Schadensersatz Amtshaftungsrecht Öffentliche Hand

OLG Karlsruhe
13.2.2002 7 U 117/00
Auch wenn eine Gemeinde die Räum- und Streupflicht durch Satzung i. V. m. § 41 Abs. 2 Straßengesetz Baden-Württemberg auf die Anlieger übertragen hat, kann sich ihre Haftung gem. §§ 839, 847 BGB, Art. 34 GG daraus ergeben, dass sie nicht durch die Überwachung der Anlieger dafür Sorge getragen hat, dass diese der Räum- und Streupflicht nachkommen.
BGB §§ 823 Abs. 1, 847

Aktenzeichen: 7U117/00 Paragraphen: BGB§823 BGB§847 Datum: 2002-02-13
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=4262

PDF-DokumentSchadensrecht - Verkehrssicherungspflicht

24.1.2002 III ZR 103/01
Zur Verkehrssicherungspflicht für eine Treppe, die zu einer Fußgängerunterführung gehört.
BGB § 839 Fe

Aktenzeichen: IIIZR103/01 Paragraphen: BGB§839 Datum: 2002-01-24
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=2608

PDF-DokumentSchadensrecht - Verkehrssicherungspflicht

8.1.2001 VI ZR 346/00
Zum Umfang der Verkehrssicherungspflicht gegenüber Arbeitern, die Bauarbeiten an einer Bahnstrecke ausführen.
BGB § 823 Dc

Aktenzeichen: VIZR346/00 Paragraphen: BGB§823 Datum: 2002-01-08
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=2575

PDF-DokumentProzeßrecht Schadensrecht - Hinweispflicht Amtshaftungsrecht Verkehrssicherungspflicht Sonstiges

OLG Brandenburg
17.7.2001 2 U 99/00
Verkehrssicherungspflicht: Kontrolle von Straßenbäumen
1. Im Falle der späteren Änderung einer rechtlichen Bewertung durch das Gericht, sei es auf Grund neuerer Erkenntnisse, sei es infolge eines Richterwechsels, müssen die Parteien auf die geänderte rechtliche Sichtweise des Gerichts hingewiesen werden.

2. Straßenbäume müssen vom Verkehrssicherungspflichtigen regelmäßig zweimal pro Jahr (einmal im belaubten und einmal im unbelaubten Zustand) kontrolliert werden. Dabei kann sich die Untersuchung, die durch hinreichend qualifiziertes Personal durchgeführt werden muss, normalerweise auf eine Sichtprüfung vom Boden aus beschränken. Kann ein Straßenbaum vom Boden aus nicht in seinen Einzelheiten in Augenschein genommen werden, um insbesondere Totholz feststellen zu können, so müssen Hilfsmittel (z.B. ein Hubwagen) eingesetzt werden.
GG Art. 34, 103 Abs. 1 BGB § 839 ZPO §§ 539, 540 BbgStrG §§ 9 Abs. 4 S. 2, 10 Abs. 1

Aktenzeichen: 2U99/00 Paragraphen: BGB§839 GGArt.34 GGArt.103 ZPO§539 ZPO§540 BbgStrG§9 BbgStrG§10 Datum: 2001-07-17
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=3089

PDF-DokumentStraßenverkehrsrecht Schadensrecht - Haftungsrecht Verkehrssicherungspflicht

15.6.2000 III ZR 302/99 Die Verantwortung für das Anbringen vorschriftsmäßiger Verkehrszeichen trägt grundsätzlich allein die Straßenverkehrsbehörde. Dennoch kann im Einzelfall auch der Träger der Straßenbaulast als Verkehrssicherungspflichtiger verpflichtet sein, bei der Straßenverkehrsbehörde auf eine Änderung der Verkehrsregelung hinzuwirken, wenn er die von einer unzulänglichen Beschilderung ausgehenden Gefahren erkennt oder eine derartige Verkehrsgefährdung so offensichtlich ist, daß sich die Notwendigkeit alsbaldiger Maßnahmen geradezu aufdrängen. BGB § 839 Fm StVO § 45

Aktenzeichen: IIIZR302/99 Paragraphen: BGB§839 StVO§45 Datum: 2000-06-15
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=594

PDF-DokumentBaurecht Schadensrecht - Schadensersatzrechtsprechung Sonstiges Verkehrssicherungspflicht

OLG Nürnberg
15.03.2000 4 U 4647/99
Verkehrssicherungspflicht; Herabstürzende Fassadenplatte; Fassadenplatte verletzt Passanten schwer ;
Beweisprobleme: Wer ist für Lockerheit verantwortlich? ; Mehrere kommen als Schädiger in Betracht ; Organisations-Verschulden bei Fassaden-Erneuerung?
Gericht: Steinmetz-Unternehmen haftet

Aktenzeichen: 4U4647/99 Paragraphen: Datum: 2000-03-15
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=3258

PDF-DokumentBaurecht Schadensrecht - Verkehrssicherung Verkehrssicherungspflicht

OLG Nürnberg
15.3.2000 4 U 4647/99
Verkehrssicherungspflicht
Herabstürzende Fassadenplatte; Fassadenplatte verletzt Passanten schwer

Aktenzeichen: 4U4647/99 Paragraphen: Datum: 2000-03-15
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=4489

PDF-DokumentSchadensrecht - Verkehrssicherungspflicht

4.5.1999 VI ZR 379/98 Zur Verkehrssicherungspflicht gegenüber Kindern (Absicherung eines Notausstiegs auf einem Schulgelände). BGB § 823 Ef

Aktenzeichen: VIZR379/98 Paragraphen: BGB§823 Datum: 1999-05-04
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=1996

PDF-DokumentSchadensrecht - Verkehrssicherungspflicht

OLG Brandenburg
02.12.1997 2 U 23/97
Verletzung der Verkehrssicherungspflichten durch unterlassene Überwachung der Anlieger,ob diese die sich aus der Stadtordnung ergebenden Pflichten zur Durchführung von Winterdienstmaßnahmen einhalten. (Leitsatz der Redaktion)
Verkehrssicherungspflicht.

Aktenzeichen: 2U23/97 Paragraphen: Datum: 1997-12-02
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=6178

Ergebnisseite:   vorherige  1  2  3  4  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2019 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH