RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 5 von 48

PDF-DokumentGesellschaftssteuern - Kommanditgesellschaft Haftung Insolvenzrecht

BFH - FG Münster
22.11.2011
VII R 63/10

Erstreckung der Haftung des Eigentümers von Gegenständen nach § 74 AO auf das Surrogat

Die Haftung des an einem Unternehmen wesentlich beteiligten Eigentümers nach § 74 AO erstreckt sich nicht nur auf die dem Unternehmen überlassenen und diesem dienenden Gegenstände, sondern sie erfasst in Fällen der Weggabe oder des Verlustes von Gegenständen nach der Haftungsinanspruchnahme auch die Surrogate, wie z.B. Veräußerungserlöse oder Schadenersatzzahlungen.

Aktenzeichen: VIIR63/10 Paragraphen: AO§74 Datum: 2011-11-22
Link: pdf.php?db=steuerrecht&nr=11367

PDF-DokumentGesellschaftssteuern Sonstige Steuergebiete - Haftung Haftungsbescheid Lohnsteuer

FG Berlin-Brandenburg
20.1.2011
9 K 9217/08

Haftung einer GbR nach § 42d EStG bzw. der ehemaligen Gesellschafter nach § 71 AO bzw. § 128 HGB für Lohnsteuern wegen vorgetäuschter Subunternehmertätigkeit bzw. nicht wirksamer Arbeitnehmerüberlassung - Erlass eines Lohnsteuerhaftungsbescheids gegenüber vollbeendeter GbR - Haftung nach § 128 HGB: steuerliche Unterbrechung der Verjährung der Steuerschulden der vollbeendeten GbR als Hemmung der Verjährung i.S. des § 159 Abs. 5 HGB

Aktenzeichen: 9K9217/08 Paragraphen: HGB§159 EStG§42d AO§71 HGB§128 Datum: 2011-01-20
Link: pdf.php?db=steuerrecht&nr=10906

PDF-DokumentGesellschaftssteuern - Haftungsbescheid Geschäftsführerhaftung

Thüringer FG
17.9.2009
2 K 180/07
Streitig ist die Rechtmäßigkeit eines Haftungsbescheids, mit dem die Klägerin für nicht einbehaltene Lohnsteuer (LSt) auf Jubiläumszuwendungen in Anspruch genommen wurde.

Die Inanspruchnahme als Haftungsschuldner setzt das Bestehen einer Steuerschuld (sog. Primärschuld) voraus. Schuldner der Lohnsteuer ist der Arbeitnehmer (§ 38 Abs. 2 Satz 1 EStG). Die Lohnsteuer entsteht in dem Zeitpunkt, in dem der Arbeitslohn dem Arbeitnehmer zufließt (§ 38 Abs. 2 Satz 2 EStG). Die Jubiläumszuwendungen sind dem Arbeitnehmer als Geldbetrag, wie er sich aus der betrieblichen Vereinbarung ergibt, im Wege der Überweisung zugeflossen. An diesem Charakter der Jubiläumszuwendung als (Geld-)Einnahme ändert die Nutzungsvereinbarung nichts. Der einmal verwirklichte Sachverhalt lässt sich durch die Festlegungen in der Nutzungsvereinbarung weder rückgängig machen noch umgehen. Die Nutzungsvereinbarung lässt die Geldzuwendung nicht zur Sachzuwendung werden. (Leitsatz der Redaktion)

Aktenzeichen: 2K180/07 Paragraphen: EStG§38 Datum: 2009-09-17
Link: pdf.php?db=steuerrecht&nr=10327

PDF-DokumentGesellschaftssteuern - Geschäftsführerhaftung

FG Berlin-Brandenburg
2.7.2009
9 K 2590/03

Nach § 69 Satz 1 AO 1977 haftet der GmbH-Geschäftsführer, soweit Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis infolge vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verletzung der ihm auferlegten Pflichten nicht oder nicht rechtzeitig festgesetzt oder erfüllt werden. Die Haftungsvorschrift umfasst demnach als selbständige Möglichkeiten der Tatbestandsverwirklichung die Nichtfestsetzung, die nicht rechtzeitige Festsetzung, die Nichterfüllung und die nicht rechtzeitige Erfüllung der Steueransprüche. (Leitsatz der Redaktion)

Aktenzeichen: 9K2590/03 Paragraphen: AO§69 Datum: 2009-07-02
Link: pdf.php?db=steuerrecht&nr=10026

PDF-DokumentGesellschaftssteuern - Geschäftsführerhaftung

FG Hamburg
22.4.2008
3 K 222/06

Zur Haftung eines faktischen Geschäftsführers

Aktenzeichen: 3K222/06 Paragraphen: Datum: 2008-04-22
Link: pdf.php?db=steuerrecht&nr=9613

Ergebnisseite:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2018 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH