RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 20 von 4283

PDF-DokumentFamilienrecht - Betreuung/Beistand

BGH - LG Zweibrücken - AG Pirmasens
26.11.2014
XII ZB 405/14

Vor der Bestellung eines Betreuers darf das Gericht unter den Voraussetzungen des § 34 Abs. 3 Satz 1 FamFG nur dann von der Anhörung des Betroffenen absehen, wenn eine Vorführung des Betroffenen unverhältnismäßig ist und das Gericht zuvor sämtliche nicht mit Zwang verbundenen Versuche unternommen hat, um den Betroffenen zu befragen oder sich von ihm einen persönlichen Eindruck zu verschaffen (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 2. Juli 2014, XII ZB 120/14, FamRZ 2014, 1543).

FamFG § 34 Abs 3 S 1, § 278 Abs 5

Aktenzeichen: XIIZB405/14 Paragraphen: FamFG§34 FamFG§278 Datum: 2301-11-26
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=34495

PDF-DokumentFamilienrecht - Versorgungsausgleich

BGH - Kammergericht - AG Schöneberg
27.1.2021
XII ZB 336/20

1. Die Anwendung des § 31 VersAusglG setzt nicht voraus, dass der Tod eines Ehegatten zu einem Zeitpunkt eintritt, zu dem das Verfahren über den Versorgungsausgleich bereits anhängig ist.

2. Für die Durchführung des Versorgungsausgleichs werden die auszugleichenden Anrechte des Verstorbenen als fortbestehend fingiert. Die Auflösung einer wegen der Versorgungsansprüche gebildeten handelsbilanziellen Rückstellung durch den Versorgungsträger berührt den Anspruch auf Ausgleich des Anrechts nicht.

VersAusglG § 31
BGBEG Art 17 Abs 4 S 2

Aktenzeichen: XIIZB336/20 Paragraphen: Datum: 2021-01-27
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40855

PDF-DokumentProzeßrecht Familienrecht - Prozeßrecht Rechtliches Gehör

BGH - LG Dortmund - AG Dortmund
27.1.2021
XII ZB 411/20

1. Ist dem Betroffenen das Sachverständigengutachten nicht rechtzeitig vor dem Anhörungstermin überlassen worden, leidet die Anhörung an einem wesentlichen Verfahrensmangel (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 14. Oktober 2020 - XII ZB 244/20, juris).

2. Zu den Voraussetzungen, unter denen von einer Bekanntgabe des Gutachtens an den Betroffenen entsprechend § 288 Abs. 1 FamFG abgesehen werden kann, um erhebliche Nachteile für seine Gesundheit zu vermeiden.

FamFG § 37, § 68 Abs 3 S 2, § 276 Abs 1, § 278, § 288 Abs 1

Aktenzeichen: XIIZB411/20 Paragraphen: Datum: 2021-01-27
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40858

PDF-DokumentFamilienrecht Rechtsmittelrecht - Prozeßrecht Beschwerde Verfahrenspfleger

BGH - LG Limburg - AG Dillenburg
20.1.2021
XII ZB 202/20

Erfolgt die Anhörung des Betroffenen im Beschwerdeverfahren ohne die Möglichkeit einer Beteiligung des Verfahrenspflegers, ist sie verfahrensfehlerhaft und verletzt den Betroffenen in seinem Anspruch auf rechtliches Gehör aus Art. 103 Abs. 1 GG (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 17. April 2019 - XII ZB 570/18, FamRZ 2019, 1272).

FamFG § 68, § 276, § 278
GG Art 103 Abs 1

Aktenzeichen: XIIZB202/20 Paragraphen: Datum: 2021-01-20
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40852

PDF-DokumentFamilienrecht - Aufsicht

BGH - OLG Karlsruhe - LG Freiburg
19.1.2021
VI ZR 210/18

1. Bei einer Aufsichtspflichtverletzung der Eltern kann sich ein Anspruch des Kindes gegen diese aus § 1664 Abs. 1 BGB ergeben. Daneben kann eine Körperverletzung im Sinne des § 823 Abs. 1 BGB auch durch Verletzung einer (familienrechtlich begründeten) Obhutspflicht begangen werden.

2. Der Umfang der gebotenen Aufsicht über Minderjährige bestimmt sich nach deren Alter, Eigenart und Charakter, wobei sich die Grenze der erforderlichen und zumutbaren Maßnahmen danach richtet, was verständige Eltern nach vernünftigen Anforderungen in der konkreten Situation tun müssen, um Schädigungen zu verhindern.

BGB § 823 Abs 1, § 1664 Abs 1

Aktenzeichen: VIZR210/18 Paragraphen: Datum: 2021-01-19
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40843

PDF-DokumentProzeßrecht Familienrecht - Prozeßrecht Zustellung

BGH - LG Stuttgart - AG Stuttgart
13.1.2021
XII ZB 386/20

1. Auch im Betreuungsverfahren hat die Zustellung an den für den Rechtszug bestellten Verfahrensbevollmächtigten und nicht an den Betroffenen selbst zu erfolgen. Eine gleichwohl an den anwaltlich vertretenen Betroffenen vorgenommene Zustellung ist wirkungslos und setzt Fristen nicht in Lauf (im Anschluss an BGH Beschluss vom 29. April 2010 - V ZB 202/09, juris und Senatsbeschluss vom 11. Mai 2016 - XII ZB 582/15, FamRZ 2016, 1259).

2. Haben sich für einen Beteiligten mehrere Verfahrensbevollmächtigte mit umfassender Zustellungsvollmacht bestellt, so ist für den Beginn des Laufs von verfahrensrechtlichen Fristen die zeitlich erste Zustellung an einen von ihnen ausschlaggebend (im Anschluss an BGH Urteil vom 12. März 2019 - VI ZR 277/18, NJW 2019, 2397).

FamFG § 17 Abs 1, § 71 Abs 1 S 1
ZPO § 84 S 1, § 85 Abs 2, § 172 Abs 1 S 1

Aktenzeichen: XIIZB386/20 Paragraphen: Datum: 2021-01-13
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40856

PDF-DokumentFamilienrecht - Versorgungsausgleich

BGH - OLG München - AG Neuburg
13.1.2021
XII ZB 401/20

Bei der externen Teilung eines fondsgebundenen Anrechts in der Bezugsgröße Fondsanteile ist der Ausgleichswert als Zahlbetrag hinreichend bestimmt, wenn der Geldkurs des Anteils bei Rechtskraft der Entscheidung zum Versorgungsausgleich taggenau aus einem vom Versorgungsträger bereitgestellten und in der Beschlussformel angegebenen Internet-Zugang nebst Zugangscode ermittelt werden kann (Fortführung von Senatsbeschluss vom 11. Juli 2018 - XII ZB 336/16, FamRZ 2018, 1745).

VersAusglG § 5 Abs 1, § 14 Abs 1, § 14 Abs 4
FamFG § 220 Abs 4

Aktenzeichen: XIIZB401/20 Paragraphen: Datum: 2021-01-13
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40857

PDF-DokumentFamilienrecht - Kindschaftsrecht Sonstiges

KG Berlin - AG Schöneberg
12.1.2021
1 W 1920/20

Ein österreichischer Frau-zu-Mann-Transsexueller, dessen Name in Österreich geändert und dessen Geschlecht im dortigen Zentralen Personenstandsregister berichtigt wurde, ist im Rechtssinn Mutter des von ihm in Deutschland geborenen Kindes. Er ist im Geburtenregister als Mutter des Kindes mit seinem aktuell geführten Vornamen und dem Geschlecht „männlich“ einzutragen (Abgrenzung zu BGH, Beschluss vom 6. September 2017 – XII ZB 660/14, FamRZ 2017, 1855 und Senat, Beschluss vom 30. Oktober 2014 – 1 W 48/14, FamRZ 2015, 683).

BGB § 159, §§ 159ff
BGBEG Art 7, Art 10, Art 14

Aktenzeichen: 1W1920/20 Paragraphen: Datum: 2021-01-12
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40743

PDF-DokumentFamilienrecht - Versorgungsausgleich

OLG Dresden - AG Meißen
23.12.2020
21 UF 665/20

Frist für Wahlrechtsausübung bei externer Teilung (Anschluss an OLG Frankfurt, Beschluss vom 29. Mai 2019 - 4 UF 163/18, FamRZ 2020, 680).

VersAusglG § 14 Abs 2 Nr 2, § 15, § 222

Aktenzeichen: 21UF665/20 Paragraphen: Datum: 2020-12-23
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40705

PDF-DokumentFamilienrecht - Kostenrecht

BGH - OLG Koblenz - AG Bingen
16.12.2020
XII ZB 290/20

Zur Frage der Rechtsmittelbeschwer bei vollständiger Abweisung eines Stufenantrags.

FamFG § 59 Abs 1
ZPO § 254

Aktenzeichen: XIIZB290/20 Paragraphen: Datum: 2020-12-16
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40786

PDF-DokumentFamilienrecht - Betreuung/Beistand Kostenrecht Betreuer

BGH - LG Münster - AG Borken
16.12.2020
XII ZB 410/20

1. Der in einer Betreuungssache zum Verfahrenspfleger bestellte Rechtsanwalt kann gemäß § 1835 Abs. 3 BGB eine Vergütung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz beanspruchen, soweit er im Rahmen seiner Bestellung solche Tätigkeiten zu erbringen hat, für die ein juristischer Laie in gleicher Lage vernünftigerweise einen Rechtsanwalt zuziehen würde (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 23. Juli 2014 - XII ZB 111/14, FamRZ 2014, 1629).

2. Dem Aufwendungsersatzanspruch des anwaltlichen Verfahrenspflegers eines mittellosen Betreuten sind im Rahmen der Abrechnung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz die Wertgebühren nach § 49 RVG zugrunde zu legen (Fortführung von Senatsbeschluss vom 4. Dezember 2013 - XII ZB 57/13, FamRZ 2014, 472).

BGB § 1835 Abs 3
FamFG § 277
RVG § 49

Aktenzeichen: XIIZB410/20 Paragraphen: Datum: 2020-12-16
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40790

PDF-DokumentFamilienrecht Rechtsmittelrecht - Prozeßrecht Beschwerde

BGH - OLG Frankfurt - AG Franfurt
16.12.2020
XII ZB 26/20

1. Hat das erstinstanzliche Gericht keine Veranlassung gesehen, nach § 61 Abs. 2 und 3 FamFG eine Entscheidung über die Zulassung der Beschwerde zu treffen, weil es von einer Beschwer über 600 € ausgegangen ist, und hat das Beschwerdegericht diese Entscheidung nicht nachgeholt, obwohl es von einer geringeren Beschwer ausgegangen ist, kann das Rechtsbeschwerdegericht im Rahmen der Erheblichkeit dieses Verfahrensfehlers prüfen, ob eine Zulassung der Beschwerde geboten gewesen wäre (im Anschluss an Senatsbeschlüsse vom 9. April 2014 - XII ZB 565/13, FamRZ 2014, 1100 und vom 23. September 2020 - XII ZB 490/18, MDR 2020, 1461).

2. Zum Wert des Beschwerdegegenstands bei einer Auskunftsverpflichtung in einer Zugewinnausgleichssache (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 8. Juli 2020 - XII ZB 334/19, FamRZ 2020, 1572).

FamFG § 61 Abs 1, § 61 Abs 2, § 61 Abs 3

Aktenzeichen: XIIZB26/20 Paragraphen: Datum: 2020-12-16
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40851

PDF-DokumentFamilienrecht Rechtsmittelrecht - Prozeßrecht Beschwerde

BGH - LG Wuppertal - AG Wuppertal
16.12.2020
XII ZB 315/20

Zum Absehen des Beschwerdegerichts von der erneuten persönlichen Anhörung des Betroffenen in einem Betreuungsverfahren.

FamFG § 68 Abs 3 S 1, § 68 Abs 3 S 2, § 278 Abs 1 S 1

Aktenzeichen: XIIZB315/20 Paragraphen: Datum: 2020-12-16
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40853

PDF-DokumentFamilienrecht - Versorgungsausgleich

BGH - LG Wiesbaden - AG Wiesbaden
16.12.2020
XII ZR 28/20

1. Gepfändete und zur Einziehung überwiesene Versorgungsanrechte können im Versorgungsausgleich durch interne Teilung ausgeglichen werden (Fortführung von Senatsbeschluss vom 7. August 2013 - XII ZB 673/12, FamRZ 2013, 1715).

2. Die Übertragung des Anrechts erfolgt regelmäßig mit den sich aus dem Pfändungs- und Überweisungsbeschluss ergebenden Beschränkungen; eine diesbezügliche Maßgabenanordnung des Familiengerichts hat deklaratorische Bedeutung.

VersAusglG § 10
ZPO § 829, § 835

Aktenzeichen: XIIZR28/20 Paragraphen: Datum: 2020-12-16
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40862

PDF-DokumentFamilienrecht - Plegeeltern Prozeßrecht

BGH - OLG Nürnberg - AG Fürth
9.12.2020
XII ZB 191/19

Der Pflegeeltern zufließende Erziehungsbeitrag nach § 39 Abs. 1 Satz 2 SGB VIII ist Einkommen im Sinne der Prozess- bzw. Verfahrenskostenhilfe.

ZPO § 115 Abs 1 S 2
SGB II § 11a Abs 3
SGB VIII § 39 Abs 1 S
SGB XII § 83 Abs 1

Aktenzeichen: XIIZB191/19 Paragraphen: Datum: 2020-12-09
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40784

PDF-DokumentFamilienrecht - Sorgerecht Kindschaftsrecht

OLG Bremen - AG Bremerhaven
8.12.2020
5 UF 66/20

Übertragung der elterlichen Sorge auf den Kindesvater gemäß § 1626a BGB, wenn der Übertragung gewichtige Nachteile für das Kind entgegenstehen Wird der allein sorgeberechtigten Kindesmutter das Sorgerecht entzogen, kann eine Übertragung der elterlichen Sorge auf den Kindesvater nicht nur dann ausscheiden, wenn sie kindeswohlgefährdend wäre, sondern schon dann, wenn ihr weniger gewichtige Nachteile für das Kind entgegenstehen, die im konkreten Fall die Übertragung als dem Wohl des Kindes widersprechend erscheinen lassen (hier: unsichervermeidende Bindung des seit mehr als 20 Monaten fremdplatzierten vierjährigen Kindes an den in seiner Erziehungsfähigkeit deutlich eingeschränkten Kindesvater, der aktuell versucht, im Wege eines begleiteten Umgangs eine stabile Beziehung zu dem Kind aufzubauen).

BGB § 1626a Abs 1, § 1626a Abs 3, § 1666, § 1680 Abs 2, § 1680 Abs 3

Aktenzeichen: 5UF66/20 Paragraphen: Datum: 2020-12-08
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40672

PDF-DokumentFamilienrecht - Eherecht Sonstiges

OLG Hamburg - AG Hamburg
3.12.2020
12 UF 131/20

Einem Antrag auf Überlassung der Ehewohnung gemäß § 1568a BGB fehlt nicht das Rechtsschutzbedürfnis, wenn sich die Eheleute zwar prinzipiell über die künftige Nutzung der Ehewohnung einig sind, der Antragsgegner jedoch nicht an der Entlassung aus dem Mietverhältnis gemäß § 1568a Abs. 3 S. 1 Nr. 2 BGB mitwirkt, denn Ziel des Antrags ist eine endgültige Regelung der Rechtsverhältnisse an der Ehewohnung.

BGB § 1568a Abs 3 S 1 Nr 2

Aktenzeichen: 12UF131/20 Paragraphen: Datum: 2020-12-03
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40717

PDF-DokumentFamilienrecht - Jugendamt

BGH - OLG Frankfurt - AG Frankfurt
2.12.2020
XII ZB 303/20

1. Ist die Beistandschaft des Jugendamts beendet, erlangt der sorgeberechtigte Elternteil die gesetzliche Vertretung des Kindes zurück und kann Verfahrenshandlungen, bei denen das Kind nicht wirksam gesetzlich vertreten war, rückwirkend genehmigen (Fortführung von BGH, Beschluss vom 30. November 1988 - IVa ZB 12/88, BGHZ 106, 96, 100 = FamRZ 1989, 269, 270).

2. Der Vertretungsmangel kann in jeder Lage des Verfahrens geheilt werden, und zwar auch noch nach Ablauf der Rechtsmittelfrist in der jeweiligen Instanz bis zum Schluss der mündlichen Verhandlung bzw. zum Zeitpunkt der Beschlussfassung (im Anschluss an BGH Beschluss vom 14. Dezember 2017 - V ZB 35/17, Grundeigentum 2018, 397).

FamFG § 234

Aktenzeichen: XIIZB303/20 Paragraphen: Datum: 2020-12-02
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40787

PDF-DokumentFamilienrecht Internationales Recht - Eherecht Scheidungsrecht Familienrecht

KG Berlin
1.12.2020
1 VA 1001/20

Die Scheidung in gegenseitigem Einvernehmen vor einem nicaraguanischen Notar ist eine Privatscheidung ohne konstitutiven Hoheitsakt. Eine Anerkennung im Inland kommt bei Anwendung des deutschen Scheidungsstatuts nicht in Betracht.

BGB § 1564
BGBEG Art 17
EUV 1259/2010 Art 5, Art 7, Art 8

Aktenzeichen: 1VA1001/20 Paragraphen: Datum: 2020-12-01
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40693

PDF-DokumentFamilienrecht - Betreuung/Beistand Kostenrecht Betreuer

BGH - LG Regensburg - AG Regensburg
25.11.2020
XII ZB 394/20

Die Entscheidung des Beschwerdegerichts, den Nichtabhilfe- und Vorlagebeschluss des erstinstanzlichen Gerichts aufzuheben und die Sache zur erneuten Durchführung des Abhilfeverfahrens dorthin zurückzugeben, stellt keine Endentscheidung über den Verfahrensgegenstand des Beschwerdeverfahrens dar und unterliegt deshalb nicht der Rechtsbeschwerde.

FamFG § 69, § 70

Aktenzeichen: XIIZB394/20 Paragraphen: Datum: 2020-11-25
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=40664

Ergebnisseite:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2021 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH