RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 71 bis 80 von 139

PDF-DokumentBerufsrecht - Arztrecht Zulassungsrecht

OVG NRW - VG Düsseldorf
04.05.2006
13 B 516/06

Eine Weigerung i. S. d. § 6 Abs. 1 Nr. 3 BÄO ist auch dann anzunehmen, wenn eine konkrete Untersuchung (z. B. Entnahme einer Haarprobe) von der Approbationsbehörde nicht angeordnet wurde, eine solche aber von der Untersuchungsstelle für erforderlich gehalten wird und der Betreffende dies verweigert.

BÄO § 6 Abs. 1 Nr. 3

Aktenzeichen: 13B516/06 Paragraphen: BÄO§6 Datum: 2006-05-04
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=8512

PDF-DokumentBerufsrecht - Arztrecht Zulassungsrecht

OVG Lüneburg - VG Hannover
20.04.2006
8 LA 153/05

Anerkennung, ausländische Prüfung, Approbation, Berufserfahrung, Bescheidungsurteil, Gleichwertigkeit, Niederlassungsfreiheit, Psychologischer Psychotherapeut, Psychotherapeut, Rechtskraft, Rechtskraftwirkung, Richtlinie, Spanien, Übergangsrecht, Übergangsregelung

Approbation als Psychologische Psychotherapeutin

1. Zum Umfang der Rechtskraft eines teilweise abweisenden und im Übrigen zur Neubescheidung verpflichtenden Urteils.

2. Zu den Voraussetzungen, unter denen einer Antragstellerin auf Grund eines 1990 in Spanien abgeschlossenen Psychologiestudiums und nachfolgender Berufserfahrung in Spanien und Deutschland eine Approbation nach § 2 Abs. 1 Nr. 2 PsychThG i. . V. m. §§ 2 Abs. 2, 12 Abs. 3 PsychThG und Art. 3 b der Richtlinie 89/48/EWG zu erteilen ist.

PsychThG § 12 III
PsychThG § 2
PsychThG § 5
Richtlinie 89/48/EWG
VwGO § 121

Aktenzeichen: 8LA153/05 Paragraphen: PsychKG§12 PsychKG§2 PsychKG§5 89/49/EWG VwGO§121 Datum: 2006-04-20
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=8270

PDF-DokumentBerufsrecht - Arztrecht Zulassungsrecht

OVG Lüneburg - VG Hannover
20.04.2006
8 LA 15/05

Ärztekammer, Facharzt, Facharztanerkennung, Facharztausbildung, Prüfungsausschuss, Weiterbildung, ärztliche, Weiterbildungsausschuss, Weiterbildungsordnung, Widerspruchsausschuss

Facharztanerkennung

Der Prüfungsausschuss der Ärztekammer Niedersachsen entscheidet nach § 40 Abs. 1 HKG über den erfolgreichen Abschluss der Facharztausbildung nicht allein auf Grund des Ergebnisses der mündlichen Prüfung, sondern auch unter eigenständiger Wertung der Weiterbildungszeugnisse.

HKG §§ 35, 37, 38, 40 I, 41
WBO §§ 12, 13

Aktenzeichen: 8LA15/05 Paragraphen: HKG§35 HKG§37 HKG§38 HKG§40 HKG§41 WBO§12 WBO§13 Datum: 2006-04-20
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=8307

PDF-DokumentBerufsrecht - Arztrecht

VG Gießen
12.4.2006
10 E 4209/05

ÄQUIVALENZPRINZIP; BEDEUTUNG DER AMTSHANDLUNG; BELEIHUNG; GEBÜHREN; KUMULATION; MEHRWERTSTEUER; MISSVERHÄLTNIS; UMFANG; VERWALTUNGSAUFWAND

Zum Umfang der Gebührenfestsetzungsbefugnis der Ärztlichen Stelle Hessen aufgrund der erfolgten Beleihung im Rahmen der Prüfung von Röntgengeräten gemäß § 17a der Röntgenverordnung.

§ 1 Abs 3 Bestimmungsgesetz vom 27.02.2004 (GVBl I; 93)
Hess VwkostG § 1
Hess VwkostG § 3
Röntenverordnung § 17a

Aktenzeichen: 10E4209/05 Paragraphen: HessVwkostG§1 HessVwkostG§3 Röntenverordnung§17a Datum: 2006-04-12
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=9634

PDF-DokumentBerufsrecht - Arztrecht

OVG NRW - VG Düsseldorf
10.04.2006
3 A 1414/03

Für die Anerkennung der Bezeichnung "Praktischer Arzt" (nach dem früher geltenden IV. Abschnitt des Heilberufsgesetzes Nordrhein-Westfalen) reicht eine frühere Tätigkeit des Antragstellers in Kliniken/Klinikambulanzen für Herz- und Gefäßchirurgie nicht aus.

HeilBerG § 44a
HeilBerG § 52
HeilBerG §§ 54ff

Aktenzeichen: 3A1414/03 Paragraphen: HeilBerG§44a HeilBerG§52 HeilBerG§54 Datum: 2006-04-10
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=8463

PDF-DokumentBerufsrecht - Arztrecht

OVG Rheinland-Pfalz
10.04.2006
3 A 1 HeilBerG 414/03

Für die Anerkennung der Bezeichnung "Praktischer Arzt" (nach dem früher geltenden IV. Abschnitt des Heilberufsgesetzes Nordrhein-Westfalen) reicht eine frühere Tätigkeit des Antragstellers in Kliniken/Klinikambulanzen für Herz- und Gefäßchirurgie nicht aus.

HeilBerG § 44a
HeilBerG § 52
HeilBerG §§ 54ff

Aktenzeichen: 3A1HeilBerG414/03 Paragraphen: HeilBerG§44a HeilBerG§52 HeilBerG§54 Datum: 2006-04-10
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=8471

PDF-DokumentBerufsrecht - Arztrecht Wettbewerbsrecht

OVG NRW - VG Köln
05.04.2006
6t A 3527/04.T

Zur Abgrenzung zwischen erlaubter und berufswidriger Werbung in Zeitungsartikeln über eine neu eröffnete Klinik und die von dem leitenden Arzt praktizierte Operationsmethode ("Robodoc").

BO §§ 14, 20 Abs. 1
BO § 21 Abs. 1 Satz 1 a.F.
BO § 26 Abs. 1
BO § 26 Abs. 2 a.F.
BO § 27 a.F.
BO § 27 Abs. 3
StGB § 2 Abs. 3

Aktenzeichen: 6tA3527/04 Paragraphen: BO§14 BO§20 BO§21 BO§26 BO§27 StGB§2 Datum: 2006-04-05
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=8589

PDF-DokumentBerufsrecht - Arztrecht Wettbewerbsrecht

OVG Berlin-Brandenburg - VG Berlin
04.04.2006
90 H 1.04

Der Beschuldigte hat durch die Verwendung des Domain-Namens "www.krebswunderheilung.

de", den auf der Homepage enthaltenen Hinweis auf in der Praxis durchgeführte "Homöopathie" und "Chiropraktik" sowie die Vorstellung der Frau Q... als chinesische Ärztin gegen § 27 Abs. 1 Satz 3 der Berufsordnung der Ärztekammer Berlin in der hier noch anwendbaren Fassung des Nachtrags vom 24. Januar 2001 (ABl. 2002 S. 17) - BO 2001 - verstoßen, wonach ihm berufswidrige Werbung untersagt ist.

BO 2001 § 27
Berliner Kammergesetz § 4 a Abs. 1 Satz 1
Berliner Kammergesetz § 16 Abs. 2 Satz 1
Berliner Kammergesetz § 17 Abs. 1 Nr. 3
Berliner Kammergesetz § 18
Berliner Kammergesetz § 24
Berliner Kammergesetz § 30 Abs. 2 Satz 2
Berliner Kammergesetz § 33
BÄO § 1 Abs. 2
BÄO § 2
BÄO § 2a
BÄO § 10 Abs. 1
LDO § 49 Abs. 5
LDO § 75
LDO § 106 Abs. 1

Aktenzeichen: 90H1.04 Paragraphen: BO§27 BÄO§1 BÄO§2 BÄO§2a BÄO§10 LDO§49 LDO§75 LDO§106 Datum: 2006-04-04
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=9470

PDF-DokumentBerufsrecht - Arztrecht Prüfungsrecht

VG Göttingen
16.02.2006
4 A 106/04
Amtsarzt, Diplomprüfungsverordnung, Diplomvorprüfung, Prüfung: Rücktritt (unverzüglich), Prüfungsausschuss, Prüfungsleistung, Prüfungsrecht, Prüfungsrücktritt, Prüfungsstoff, Prüfungsunfähigkeit, Prüfungsverfahren Anfechtung einer Prüfungsentscheidung (Diplomvorprüfung Betriebswirtschaftslehre)

1. Zu den Möglichkeiten des Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungsausschusses der beklagten Universität, das Prüfungsverfahren auszugestalten.

2. Zu den Anforderungen im Fall eines Rücktritts von einer Prüfung wegen Prüfungsunfähigkeit.

BGB § 121
DPO §§ 11 I, 17 I, 2, 18, 19 I, 4 I, 7 XII, 8, 9 III, 2

Aktenzeichen: 4A106/04 Paragraphen: BGB§121 DPO§11 DPO§17 DPO§18 DPO§19 DPO§4 DPO§7 DPO§8 DPO§89 Datum: 2006-02-16
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=8038

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung Berufsrecht - Arztrecht Prüfungsrecht

BVerwG - OVG Mecklenburg-Vorpommern - VG Schwerin
08.11.2005
6 B 45.05

Prüfung; mündliche Prüfung; Begründung; Einwände; substantiierte Einwände; Prüfungsakte; Prüfungsunterlage; Skizze; Notizen; Aufzeichnungen; Überdenken; Kontrollverfahren;

verwaltungsinternes Kontrollverfahren; Rechtsschutz

Ob eine in der mündlichen Prüfung vom Prüfling gefertigte Aufzeichnung als Prüfungsunterlage zur Akte zu nehmen ist, beurteilt sich nach den Umständen der jeweiligen Prüfung und hängt insbesondere davon ab, ob der Prüfling nach der Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses seine Absicht, um Rechtsschutz nachzusuchen, zu erkennen gibt und worin er den konkreten Anlass für mögliche Prüfungsfehler sieht.

GG Art. 12 Abs. 1
GG Art. 19 Abs. 4
AAppO § 11 Abs. 7

Aktenzeichen: 6B45.05 Paragraphen: GGArt.12 GGArt.19 AAppO§11 Datum: 2005-11-08
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=7739

Ergebnisseite:   vorherige  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2019 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH