RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 51 bis 60 von 366

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Reisekosten

VG Frankfurt
17.4.2015
6 K 3315/14.F

Klassenfahrt, Lehrer, Reisekosten

Reisekostenerstattung bei Klassenfahrt; Klassenfahrten sind für schülerbegleitende Lehrkräfte Dienstreisen. Es besteht ein Anspruch auf Reisekostenerstattung.

RKG HE 2009 § 4 Abs 1, § 8 Abs 1

Aktenzeichen: 6K3315/14 Paragraphen: Datum: 2015-04-17
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=18934

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Rückforderung

OVG Lüneburg - VG Göttingen
20.3.2015
5 LA 139/14

Rückforderung überzahlter Versorgungsbezüge

BGB § 195, § 199 Abs 1 Nr 2, § 199 Abs 1 Nr 1, § 818 Abs 4, § 819 Abs 1
BeamtVG ND § 63 Abs 2
VwGO § 67 Abs 4
VwVfG § 48

Aktenzeichen: 5LA139/14 Paragraphen: Datum: 2015-03-20
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=18909

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Ruhegehalt

OVG Lüneburg - VG Osnabrück
12.3.2015
5 LA 144/14

Anrechnung von Zeiten als ruhegehaltfähig - Antrag auf Zulassung der Berufung Zum Begriff des öffentlich-rechtlichen Dienstherrn im Sinne des § 10 Abs. 1 Satz 1 BeamtVG a. F. - zur Auslegung der Formulierung durch [...] Verwaltungsabkommen [...] geschaffen in § 10 Abs. 1 Satz 2 BeamtVG a. F.

Es entspricht der gefestigten Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zu § 10 BeamtVG (a. F.) bzw. zu der vergleichbaren Vorschrift des § 115 Abs. 1 BBG a. F., der sich der Senat anschließt, dass der Begriff des öffentlich-rechtlichen Dienstherrn im Sinne des § 10 Abs. 1 Satz 1 BeamtVG a. F. nur juristische Personen des öffentlichen Rechts umfasst.

Kommt es dementsprechend hinsichtlich der Frage, ob ein Arbeitgeber als öffentlich-rechtlicher Dienstherr im Sinne des § 10 Abs. 1 Satz 1 BeamtVG a. F. zu qualifizieren ist, allein auf die äußere Rechtsform an, hat dies zur Folge, dass Zeiten der Tätigkeit bei einer juristischen Person des Privatrechts (hier: bei einem eingetragenen Verein) nicht als ruhegehaltfähige Vordienstzeiten zu berücksichtigen sind.

Aus der gesetzlichen Formulierung durch [...] Verwaltungsabkommen [...] geschaffen in § 10 Abs. 1 Satz 2 BeamtVG a. F. muss der Schluss gezogen werden, das Gesetz fordere zumindest eine gewisse Bindung der von mehreren öffentlich-rechtlichen Dienstherrn geschaffenen Einrichtung an das öffentliche Recht, insbesondere an die Grundstrukturen des öffentlichen Dienstes (Anschluss an OVG Rh. Pf., Urteil vom 15.12.1982 - 2 A 20/82 -, DÖD 1983, 284, 285; OVG LSA, Beschluss vom 6.11.2008 - 1 L 78/08 -, juris Rn. 8).

BBG § 115 Abs 1
BeamtVG § 10 S 2, § 10 Abs 1 S 1, § 10 S 1, § 10 Abs 1 S 2
BeamtVG ND § 10 Abs 1 S 2, § 10 Abs 1 S 1

Aktenzeichen: 5LA144/14 Paragraphen: Datum: 2015-03-12
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=18910

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Rückforderung

VG Hannover
26.1.2015
13 A 10973/14

Schadensersatz wegen überzahlter Dienstbezüge

BBesG § 12
BeamtStG § 48

Aktenzeichen: 13A10973/14 Paragraphen: BBesG§12 Datum: 2015-01-26
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=18696

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Zuschüsse

BVerwG - OVG NRW - VG Köln
22.1.2015
2 C 14.13

Mietzuschuss; Wohnraum; Notwendigkeit; Anerkennung; Repräsentationsaufgaben; Statusamt; Funktionsamt; Mietobergrenze; Revisionsbegründung.

Mietzuschuss bei Repräsentationspflichten und nachziehenden Familienangehörigen

1. Die Anerkennung der Notwendigkeit des im Ausland gemieteten Wohnraums im Rahmen einer Entscheidung über die Gewährung eines Mietzuschusses nach § 57 BBesG 2002 bzw. § 54 BBesG kann auf der Grundlage sowohl einer individuellen Prüfung der konkreten Verhältnisse als auch der typisierenden Regelung einer Mietobergrenze erfolgen.

2. Der Dienstherr kann im Rahmen seiner Organisationsgewalt bestimmen, ob und welche wohnraumbezogenen Anforderungen mit der Wahrnehmung von Ämtern im Ausland verbunden sind (z.B. Arbeitszimmer, Empfänge in der Privatwohnung). Allerdings muss er die hierdurch verursachten Kosten tragen und darf sie nicht dem Beamten aufbürden.

3. Eine Wohnung ist auch dann im Hinblick auf den Familienstand angemessen, wenn der zu berücksichtigende Familienangehörige zwar nicht sofort mit dem Beamten die Wohnung im Ausland bezieht, aber doch so zeitnah nachzieht, dass es dem Beamten unzumutbar oder unmöglich ist, zunächst eine kleinere Wohnung für sich und ab dem Eintreffen des Familienangehörigen eine größere Wohnung für die Familie insgesamt zu mieten.

BBesG 2002 § 57, § 54
GAD §§ 13, 27
VwGO § 139 Abs. 3

Aktenzeichen: 2C14.13 Paragraphen: Datum: 2015-01-22
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=18838

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Zulagen

VGH Baden-Württemberg - VG Karlsruhe
21.1.2015
4 S 1644/14

Wechselschichtzulage für Polizeibeamte

Für die Zahlung der Wechselschichtzulage nach § 20 Abs. 1 EZulV a.F. beziehungsweise nach § 17 Abs. 1 EZulVOBW ist über den ständigen Einsatz im Wechselschichtdienst und die Ableistung des im maßgeblichen Berechnungszeitraum zu erfüllenden Nachtschichtpensums hinaus nicht erforderlich, dass der Beamte auch in den Früh- und Spätdiensten durchschnittlich mindestens im Umfang des geforderten Nachtdienstes tätig geworden ist.

Aktenzeichen: 4S1644/14 Paragraphen: Datum: 2015-01-21
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=18688

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Zulagen

BVerwG - OVG Berlin-Brandenburg - VG Cottbus
25.9.2014
2 C 20.13

Zulage nach § 46 BBesG bei haushaltsrechtlicher "Topfwirtschaft"

Aktenzeichen: 2C20.13 Paragraphen: Datum: 2014-09-25
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=18608

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Zulagen Sonstiges

OVG Lüneburg - VG Stade
16.9.2014
5 LA 94/14

Verwendungszulage bei Übertragung eines höherwertigen Amtes - militärische und zivile Planstellen

BBesG § 46 Abs 1

Aktenzeichen: 5LA94/14 Paragraphen: BBesG§46 Datum: 2014-09-16
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=18541

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Rückforderung

OVG Lüneburg - VG Hannover
1.9.2014
5 LA 240/13

Rückforderung von Bezügen (Anwärterbezüge, Anwärtersonderzuschlag)

Zur Rechtmäßigkeit der Rückforderung von Bezügen, die einem Beamten auf Widerruf nach seiner Entlassung aus dem Beamtenverhältnis infolge der der Behörde gemäß § 80 Abs. 1 VwGO bzw. § 80 V VwGO obliegenden gesetzlichen Verpflichtung gezahlt worden sind.

BBesG § 12 Abs 2 S 2, § 12 Abs 2 S 3, § 12 Abs 2 S 1, § 3 Abs 3
BGB § 814, § 818 Abs 3, § 818 Abs 4, § 820 Abs 1 S 2
VwGO § 80 Abs 5, § 80 Abs 1

Aktenzeichen: 5LA240/13 Paragraphen: Datum: 2014-09-01
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=18543

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Ruhegehalt

OVG Lüneburg - VG Braunschweig
22.8.2014
5 LA 238/13

Berücksichtigung von Zeiten als ruhegehaltfähige Dienstzeit - zum Begriff des ausländischen öffentlichen Dienstes

Zur Auslegung des in § 11 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 NBeamtVG und § 11 Nr. 2 BeamtVG verwendeten Rechtsbegriffs ausländischer öffentlicher Dienst.

BBG § 116 Abs 1 Nr 2
BeamtVG § 11 Nr 2
BeamtVG ND § 11 Abs 1 S 1 Nr 2

Aktenzeichen: 5LA238/13 Paragraphen: Datum: 2014-08-22
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=18542

Ergebnisseite:   vorherige  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2019 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH