RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 41 bis 50 von 159

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Revision Zulassung

BGH - OLG Düsseldorf - AG Düsseldorf
14.5.2008
XII ZB 78/07

Auch wenn der Tenor der angefochtenen Entscheidung keine Einschränkung der Zulassung des Rechtsmittels zum Bundesgerichtshof enthält, kann sich eine wirksame Beschränkung der Zulassung aus den Gründen der Entscheidung ergeben (im Anschluss an Senatsurteile BGHZ 153, 358, 360 f. = FamRZ 2003, 590 f. und vom 12. November 2003 - XII ZR 109/01 - FamRZ 2004, 612; BGH Urteile vom 12. November 2004 - V ZR 42/04 - NJW 2005, 894, 895, vom 17. Juni 2004 - VII ZR 226/04 - NJW 2004, 3264, 3265 und vom 9. März 2000 - III ZR 356/98 - NJW 2000, 1794, 1796).

ZPO §§ 621 e Abs. 2 Satz 1 Nr. 1, 543 Abs. 2 Satz 1

Aktenzeichen: XIIZB78/07 Paragraphen: ZPO§621e ZPO§543 Datum: 2008-05-14
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=23819

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Revision

BGH - OLG München - LG München I
20.12.2007
III ZR 27/06

Nach Zulassung der Revision ist eine gesonderte Revisionsbegründung - sei es auch nur in Form einer Bezugnahme gemäß § 551 Abs. 3 Satz 2 ZPO - stets notwendig, und zwar auch dann, wenn bereits die Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde die gemäß § 551 Abs. 3 Satz 1 ZPO für eine Revisionsbegründung erforderlichen Elemente enthält (entgegen BGH, Urteil vom 7. Juli 2004 - IV ZR 140/03 - NJW 2004, 2981).

ZPO § 544 Abs. 6 Satz 3, § 551 Abs. 3 Satz 2

Aktenzeichen: IIIZR27/06 Paragraphen: ZPO§544 ZPO§551 Datum: 2007-12-20
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=22719

PDF-DokumentVollstreckungsrecht Rechtsmittelrecht - Zwangsvollstreckungsunterwerfung Berufung Revision

Kammergericht - LG Berlin
29.11.2007
9 W 83/06

1. Eine widerrufliche Vollmacht zur Unterwerfung unter die sofortige Zwangsvollstreckung kann in privatschriftlicher Form erteilt werden; eine notarielle Beurkundung der Vollmacht ist nicht erforderlich. Nachfolgendes Aktenzeichen des BGH: V ZB 146/07.

2. Zu den Voraussetzungen einer Divergenzvorlage nach § 28 Abs. 2 S. 1 FGG.

FGG § 28

Aktenzeichen: 9W83/06 Paragraphen: FGG§28 Datum: 2007-11-29
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=23702

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Revision

BGH - OLG Düsseldorf - LG Düsseldorf
22.11.2007
I ZR 74/05

Auch unter der Geltung des § 554 ZPO ist eine Anschlussrevision unzulässig, wenn sie einen Lebenssachverhalt betrifft, der mit dem von der Revision erfassten Streitgegenstand nicht in einem unmittelbaren rechtlichen oder wirtschaftlichen Zusammenhang steht (Fortführung von BGHZ 148, 156, 159).

ZPO § 554

Aktenzeichen: IZR74/05 Paragraphen: ZPO§554 Datum: 2007-11-22
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=22628

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Revision

BGH - Kammergericht - LG Berlin
15.5.2007
X ZR 20/05

Die Revision ist zur Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung zuzulassen, wenn ein absoluter Revisionsgrund nach § 547 Nrn. 1 bis 4 ZPO geltend gemacht wird und vorliegt.

ZPO § 543 Abs. 2 Nr. 2, § 547 Nr. 4

Aktenzeichen: XZR20/05 Paragraphen: ZPO§543 ZPO§547 Datum: 2007-05-15
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=21530

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Revision

BGH - OLG Schleswig - LG Itzehoe
21.3.2007
XII ZR 136/05

Wird eine Revision unbeschränkt zugelassen und legen beide Parteien Revision ein, kann eine der Revisionen auch durch getrennten Beschluss gemäß § 552 a ZPO zurückgewiesen werden.

ZPO § 552 a

Aktenzeichen: XIIZR136/05 Paragraphen: ZPO§552a Datum: 2007-03-21
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=20801

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Revision Sonstiges Begründung

BGH - LG Lüneburg - AG Celle
12.12.2006
VI ZR 4/06

Die Revision kann grundsätzlich nicht auf eine erfolgte Übertragung auf den Einzelrichter gestützt werden. Eine Ausnahme von diesem Grundsatz kommt bei verfassungskonformer Auslegung von § 526 Abs. 3 ZPO nur unter den engen Voraussetzungen der Willkür in Betracht.

ZPO § 526

Aktenzeichen: VIZR4/06 Paragraphen: ZPO§526 Datum: 2006-12-12
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=20050

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Revision Sonstiges

BGH - OLG Köln - LG Bonn
23.11.2006
IX ZR 141/04

Zur Berücksichtigung eines Restitutionsgrundes im Revisionsverfahren, wenn das Schlussurteil des Berufungsgerichts auf einem Teilzurückweisungsbeschluss aufbaut, der nach Erlass des Urteils teilweise vom Bundesverfassungsgericht aufgehoben worden ist.

ZPO §§ 522, 559, § 580 Nr. 6

Aktenzeichen: IXZR141/04 Paragraphen: ZPO§522 ZPO§559 ZPO§580 Datum: 2006-11-23
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=19619

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Revision

BGH - LG Augsburg - OLG München
16.10.2006
II ZR 101/05

Ist ein sog. Protokollurteil des Berufungsgerichts nur von dem Senatsvorsitzenden und dem Urkundsbeamten der Geschäftsstelle unterschrieben und können die fehlenden Unterschriften der beiden beisitzenden Richter (§ 315 Abs. 1 Satz 1 ZPO) wegen Ablaufs der insoweit maßgeblichen fünfmonatigen Höchstfrist für die Rechtsmitteleinlegung (§ 548 ZPO) nicht mehr rechtswirksam nachgeholt werden, so stellt das einen absoluten Revisionsgrund nach § 547 Nr. 6 ZPO dar (im Anschl. an BGH, Urt. v. 27. Januar 2006 -V ZR 243/04, NJW 2006, 1881 Tz 16 f.).

ZPO §§ 315 Abs. 1 Satz 1, 540 Abs. 1 Satz 2, 547 Nr. 6

Aktenzeichen: IIZR101/05 Paragraphen: ZPO§315 ZPO§540 ZPO§547 Datum: 2006-10-16
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=19272

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Revision Rücknahme Kostenrecht

BGH - Kammergericht - AG Berlin-Tempelhof
11.10.2006
XII ZR 285/02

a) Nimmt der Revisionskläger die Revision zurück und verzichtet die Revisionsbeklagte auf die Kostenerstattung, so kommt ein Kostenerstattungsanspruch, der von der Prozessbevollmächtigten der Revisionsbeklagten und - bei Gewährung von Prozesskostenhilfe - von der Staatskasse geltend gemacht werden könnte (§ 126 Abs. 1 ZPO, § 59 RVG), nicht zur Entstehung. Eine spätere Kostengrundentscheidung, in welcher der Revisionskläger des Rechtsmittels für verlustig erklärt und ihm die Kosten des Revisionsverfahrens auferlegt werden, ändert daran nichts.

b) Der Revisionskläger kann in einem solchen Fall seine fehlende Kostenerstattungspflicht im Kostenfestsetzungsverfahren geltend machen, wenn die tatsächlichen Voraussetzungen feststehen.

ZPO § 126 Abs. 1
RVG § 59

Aktenzeichen: XIIZR285/02 Paragraphen: ZPO§126 RVG§59 Datum: 2006-10-11
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=19535

Ergebnisseite:   vorherige  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2021 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH