RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 41 bis 50 von 596

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Wiedereinsetzung Berufung Rechtsmittelbelehrung

BGH - OLG Koblenz - LG Mainz
28.1.2016
V ZB 131/15

Wiedereinsetzung in den vorigen Stand: Erforderlichkeit einer Rechtsmittelbelehrung bei Verwerfung der von einer anwaltlich nicht vertretenen Partei eingelegten Berufung

Legt eine anwaltlich nicht vertretene Partei Berufung ein und verwirft das Berufungsgericht die Berufung deshalb als unzulässig, ist die Entscheidung mit einer Rechtsmittelbelehrung zu versehen.

ZPO § 78, § 232 S 2 Halbs 2, § 233, § 234, § 575 Abs 1

Aktenzeichen: VZB131/15 Paragraphen: ZPO§78 ZPO§232 ZPO§233 ZPO§234 ZPO§575 Datum: 2016-01-28
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36009

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Berufung Zulassung

BGH - LG Gera - AG Gera
21.1.2016
V ZB 66/15

Pflicht zur Begründung einer nachgeholten Zulassungsentscheidung durch das Berufungsgericht

Das Berufungsgericht ist nicht verpflichtet, eine von ihm nachgeholte Zulassungsentscheidung zu begründen. Unterbleibt eine Begründung oder ist sie auf einzelne Aspekte beschränkt, lässt dies deshalb nicht den Schluss zu, das Berufungsgericht habe einen von § 511 Abs. 4 ZPO abweichenden Maßstab angelegt oder nicht alle Zulassungsgründe geprüft.

ZPO § 511 Abs 4

Aktenzeichen: VZB66715 Paragraphen: ZPO§511 Datum: 2016-01-21
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36008

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Berufung Urteil/Beschluß

BGH - LG Darmstadt - AG Bensheim
13.1.2016
XII ZB 605/14

Berufungsentscheidung: Notwendiger Inhalt eines Verwerfungsbeschlusses

Der die Berufung verwerfende Beschluss des Berufungsgerichts muss jedenfalls die die Verwerfung tragenden Feststellungen enthalten, die zur Beurteilung durch das Rechtsbeschwerdegericht erforderlich sind (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 27. August 2014, XII ZB 266/13, NJW-RR 2014, 1531).

ZPO § 522 Abs 1

Aktenzeichen: XIIZB605/14 Paragraphen: ZPO§522 Datum: 2016-01-13
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35963

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Berufung Fristen

BGH - OLG Hamm - LG Essen
24.11.2015
VI ZR 567/15

Es begründet keinen Hinderungsgrund im Sinne des § 233 ZPO, wenn die unterlegene Partei deshalb kein Rechtsmittel eingelegt hat, weil ihre Rechtsschutzversicherung die Erteilung einer Deckungszusage (zunächst) abgelehnt hat und die Partei das Kostenrisiko nicht tragen wollte.

ZPO § 233

Aktenzeichen: VIZR567/15 Paragraphen: ZPO§233 Datum: 2015-11-24
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35759

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Berufung Berufungsschrift

BGH - OLG Düsseldorf - LG Duisburg
4.11.2015
XII ZB 12/14

Zum notwendigen Inhalt einer Berufungsbegründung (im Anschluss an BGH Urteil vom 24. Juni 2003, IX ZR 228/02, NJW 2003, 3345).

ZPO § 520 Abs 3 S 2 Nr 2, § 520 Abs 3 S 2 Nr 3

Aktenzeichen: XIIZB12/14 Paragraphen: ZPO§520 Datum: 2015-11-04
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35860

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Berufung Berufungsschrift

BGH - LG Gießen - AG Friedberg
20.10.2015
VI ZB 18/15

Zum notwendigen Inhalt der Berufungsbegründungsschrift.

ZPO § 520 Abs 3 Nr 2, § 520 Abs 3 Nr 3

Aktenzeichen: VIZB18/15 Paragraphen: ZPO§520 Datum: 2015-10-20
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35750

PDF-DokumentProzeßrecht rechtsmittelrecht - Prozeßvertretung/Anwälte Schriftform Berufungsschrift

BGH - LG München I - AG München
27.8.2015
III ZB 60/14

Die aus einem Blankoexemplar ausgeschnittene und auf die Telefax-Vorlage eines bestimmenden Schriftsatzes (hier: Berufungsschrift und Berufungsbegründung) geklebte Unterschrift des Prozessbevollmächtigten einer Partei erfüllt nicht die an eine eigenhändige Unterschrift nach § 130 Nr. 6 i.V.m. § 519 Abs. 4, § 520 Abs. 5 ZPO zu stellenden Anforderungen.

ZPO § 130 Nr 6, § 233, § 519 Abs 4, § 520 Abs 5

Aktenzeichen: IIIZB60/14 Paragraphen: ZPO§130 ZPO§233 ZPO§519 ZPO§520 Datum: 2015-08-27
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35594

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Berufung Berufungsschrift

BGH - Kammergericht - LG Berlin
23.6.2015
II ZR 166/14

Inhaltliche Anforderungen an eine Berufungsbegründungsschrift

Liegt dem Rechtsstreit ein einheitlicher Streitgegenstand zugrunde, muss der Berufungskläger nicht zu allen für ihn nachteilig beurteilten Streitpunkten in der Berufungsbegründung Stellung nehmen, wenn schon der allein vorgebrachte - unterstellt erfolgreiche - Berufungsangriff gegen einen Punkt geeignet ist, der Begründung des angefochtenen Urteils insgesamt die Tragfähigkeit zu nehmen.

ZPO § 520 Abs 3 S 2

Aktenzeichen: IIZR166/14 Paragraphen: ZPO§520 Datum: 2015-06-23
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35481

PDF-DokumentProzeßrecht Rechtsmittelrecht - Klage Klageänderung Berufung Anschlußberufung

BGH - OLG Köln - LG Köln
7.5.2015
VII ZR 145/12

Stellt der in erster Instanz erfolgreiche Kläger in der Berufungsinstanz seine Abschlagszahlungsklage aufgrund bereits erstinstanzlich eingetretener Schlussrechnungsreife gemäß § 264 Nr. 3 ZPO auf eine höhere Schlusszahlungsklage um, liegt hinsichtlich der Erhöhung eine Klageerweiterung gemäß § 264 Nr. 2 ZPO vor, die mit der Anschlussberufung innerhalb der Frist des § 524 Abs. 2 Satz 2 ZPO geltend gemacht werden muss.

ZPO § 264 Nr 2, § 264 Nr 3, § 524 Abs 2 S 2

Aktenzeichen: VIIZR145/12 Paragraphen: ZPO§264 ZPO§524 Datum: 2015-05-07
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35306

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Berufung Fristen

BGH - OLG Stuttgart - LG Stuttgart
8.4.2015
VII ZB 62/14

Beantragt der Prozessbevollmächtigte des Berufungsklägers, die Frist für die Berufungsbegründung "um einen Monat bis zum 22. September 2014 zu verlängern", obgleich die Monatsfrist nach § 520 Abs. 2 Satz 3 ZPO bis zum 29. September 2014 läuft, und verlängert der Vorsitzende auf diesen Antrag hin die Frist für die Berufungsbegründung bis zum 22. September 2014, so ist diese Fristverlängerungsverfügung in aller Regel nach ihrem objektivem Inhalt dahin zu verstehen, dass damit die Frist für die Berufungsbegründung - unter abschließender Verbescheidung des Fristverlängerungsantrags - lediglich bis zum 22. September 2014 verlängert und ein etwa weitergehender Antrag stillschweigend abgelehnt worden ist (Fortführung von BGH, Beschluss vom 21. Juni 1989, VIII ZB 5/89, NJW-RR 1989, 1278).

ZPO § 520 Abs 2 S 2, § 520 Abs 2 S 3

Aktenzeichen: VIIZB62/14 Paragraphen: ZPO§520 Datum: 2015-04-08
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=34964

Ergebnisseite:   vorherige  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2019 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH