RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 41 bis 50 von 1010

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

OVG Lüneburg - VG Göttingen
22.1.2019
2 NB 1695/17

Zulassung zum Studium der Humanmedizin - Wintersemester 2017/2018 - Beschwerde im Verfahren des vorl. Rechtsschutzes -

GG Art 12 Abs 1
KapVO ND § 17 Abs 1 Nr 1
LVerpflV ND § 15, § 7 Abs 2
HSchulG ND § 24 Abs 1 S 5

Aktenzeichen: 2NB1695/17 Paragraphen: Datum: 2019-01-22
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=21477

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht Prüfungsrecht

VGH Baden-Württemberg - VG Sigmaringen
18.1.2019
9 S 2549/18

Gleichwertigkeit der wissenschaftlichen Ausbildung von Lehrkräften

Bei der Prüfung der Gleichwertigkeit der (fach-) wissenschaftlichen Ausbildung der Lehrkräfte im Sinne von Art. 7 Abs. 4 Satz 3 GG, § 5 Abs. 1 Buchst. a) PSchG kann dem Umstand besondere Bedeutung zukommen, dass Lehrkräfte über keine (fach-) wissenschaftliche Ausbildung bezogen auf solche Fächer verfügen, denen nach den für öffentliche Schulen geltenden normativen Vorgaben ein besonderer Stellenwert für den Abschluss des Bildungsganges eingeräumt wird.

Aktenzeichen: 9S2549/18 Paragraphen: Datum: 2019-01-18
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=21553

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

VG Freiburg
17.1.2019
1 K 8412/17

Anwendungsumfang des HSchulGebG BW § 20 Abs 1 S 1; Vereinbarkeit der Norm mit höherrangigem Recht

1. Die Übergangsregelung des § 20 Abs. 1 S. 1 LHGebG greift nicht in Fällen, in denen nach Inkrafttreten des Gesetzes ein Wechsel der Hochschule in demselben bereits zuvor aufgenommenen Studiengang erfolgt.

2. § 20 Abs. 1 S. 1 LHGebG verstößt insoweit nicht gegen höherrangiges Recht.

Aktenzeichen: 1K8412/17 Paragraphen: Datum: 2019-01-17
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=21388

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

VGH Hessen - VG Frankfurt
15.1.2019
10 A 2281/17.Z

Hochschulöffentlichkeit von Fachbereichsratssitzungen

Kein organschaftliches Recht eines Mitglieds des Fachbereichsrats, über Inhalt und Verlauf einer nur hochschulöffentlichen Fachbereichsratssitzung über allgemein zugängliche Internetplattformen zu berichten.

HHG § 34 Abs 1

Aktenzeichen: 10A2281/17 Paragraphen: Datum: 2019-01-15
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=21431

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht

OVG Sachsen - VG Halle
14.1.2019
3 L 342/18

Anerkennung einer Ersatzschule unter Auflagen; Anwendung von Zeugnisformvorschriften

Zur Frage, inwieweit anerkannte Ersatzschulen gehalten sind, die für die öffentlichen Schulen geltenden Zeugnisformvorschriften anzuwenden.(Rn.25)

SchulG LSA 2013 § 17 Abs 1 S 1, § , § 17 Abs 3 S 1, § 86 Abs 2
FrTrSchulV LSA 2015 § 2 Abs 5 Nr 3, § 6 Abs 1

Aktenzeichen: 3L342/18 Paragraphen: Datum: 2019-01-14
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=21674

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht

BVerwG - OVG NRW - VG Düsseldorf
20.12.2018
6 B 94.18

Anspruch einer Religionsgemeinschaft auf Einrichtung von Religionsunterricht an öffentlichen Schulen; Bindungswirkung eines zurückverweisenden Revisionsurteils; Dachverband als Religionsgemeinschaft; Kompetenz und Autorität in religiösen Fragen (Glaubensinhalte, Kult, Verhaltensanforderungen); Respektierung der Verfassungsordnung; Selbstbindung des Bundesverwaltungsgerichts bei erneuter Befassung mit der Streitsache; Verstoß gegen Bindung als Verfahrensmangel; freiheitliches Staatskirchenrecht; organisatorisches Band zwischen den Verbandsstufen; verbindliches Lehramt;

Anspruch islamischer Dachverbände auf Einrichtung von Religionsunterricht an öffentlichen Schulen

1. Die sich aus § 144 Abs. 6 VwGO ergebende Selbstbindung des Bundesverwaltungsgerichts bei der erneuten Befassung mit einer Streitsache schließt die Revisionszulassung wegen grundsätzlicher Bedeutung und Divergenz in Bezug auf Rechtsfragen aus, die an der Bindungswirkung teilnehmen.

2. Grundsatz- und Divergenzrügen der Verfahrensbeteiligten, die in der Sache einen Verstoß gegen die Bindung nach § 144 Abs. 6 VwGO geltend machen, sind als Verfahrensrügen im Sinne von § 132 Abs. 2 Nr. 3 VwGO auszulegen.

3. Die Eigenschaft eines Dachverbandes als Religionsgemeinschaft im Sinne von Art. 7 Abs. 3 Satz 2, Art. 140 GG i.V.m. Art. 136 ff. WRV setzt unter anderem voraus, dass er Aussagen in Fragen der Glaubensinhalte und der sich daraus ergebenden Verhaltensanforderungen sowie des religiösen Kults trifft, die Autorität genießen. Strikte Verbindlichkeit der Aussagen ist nicht erforderlich (im Anschluss an BVerwG, Urteil vom 23. Februar 2005 - 6 C 2.04 - BVerwGE 123, 49).

GG Art. 7 Abs. 3 Satz 1 und 2, Art. 140
WRV Art. 136 ff., Art. 137 Abs. 3
VwGO § 144 Abs. 6

Aktenzeichen: 6B94.18 Paragraphen: Datum: 2018-12-20
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=21289

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht

OVG Berlin-Brandenburg - VG Berlin
19.12.2018
3 M 79.18

Aufnahme in die Sekundarstufe I; Aufnahmeverfahren; Rechtmäßigkeit der Aufnahmeentscheidung; Schulzuweisung ; Prozesskostenhilfe für ein Klageverfahren; Amtsermittlung durch das Gericht; keine vollständige Überprüfung der Aufnahmeentscheidung von Amts wegen

SchulG BE § 56 Abs 6, § 56 Abs 7
VwGO § 86 Abs 1 S 1

Aktenzeichen: 3M79.18 Paragraphen: Datum: 2018-12-19
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=21321

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht

OVG Berlin-Brandenburg - VG Potsdam
14.11.2018
3 S 86.18

Sonderpädagogischer Förderbedarf; fehlende Feststellung eines sonderpädagogischen Förderbedarfs; Feststellungsverfahren; Förderausschuss; staatliches Schulamt; Kapazitätserschöpfung; Klassenfrequenz; Eignungsgespräch; prüfungsrechtlicher Charakter; Grundsätze des Prüfungsrechts; vorab festgelegte Bewertungsmaßstäbe; Bewertungskriterien

SchulG BB § 29 Abs 1, § 31, § 53 Abs 7
SoPäV BB § 3, § 4

Aktenzeichen: 3S86.18 Paragraphen: Datum: 2018-11-14
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=21330

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht

OVG Lüneburg - VG Osnabrück
14.11.2018
2 LC 1768/17

Schülerbeförderung zu einer Förderschule

1. Der Begriff der Schulform in § 114 Abs. 3 Satz 1 NSchG entspricht demjenigen in § 4 Abs. 1 Satz 2 und § 5 Abs. 2 und § 59 Abs. 1 NSchG.

2. Wählen Eltern für den Schulbesuch ihres Kindes die nächstgelegene Förderschule mit passendem Förderschwerpunkt (vgl. § 114 Abs. 3 Satz 2 Nr. 5 NSchG), können sie schülerbeförderungsrechtlich nicht darauf verwiesen werden, dass die nächstgelegene geeignete Schule eine Grundschule mit angegliederter Lerngruppe und entsprechendem Förderschwerpunkt gemäß § 14 Abs. 6 NSchG darstellt. Das gilt unabhängig davon, ob der Förderbedarf des Kindes auch an der Grundschule gedeckt werden kann. Das Wahlrecht der Eltern ist auch im Schülerbeförderungsrecht zu beachten.

SchulG ND § 114 Abs 3 S 1, § 114 Abs 3 S 2 Nr 5, § 14 Abs 6, § 4 Abs 1 S 2, § 5 Abs 2,
SchulG ND § 59 Abs 1 S 1, § 6

Aktenzeichen: 2LC1768/17 Paragraphen: Datum: 2018-11-14
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=21473

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht

OVG Berlin-Brandenburg - VG Berlin
8.11.2018
3 S 77.18

Grundschule; gemeinsamer Einschulungsbereich; altersangemessener Schulweg; Freiflächen; Parkanlagen; Ausnahmesituation

SchulG BE § 42 Abs 2, § 54 Abs 4 S 2
GrSchulV BE § 4 Abs 2 S 2

Aktenzeichen: 3S77.18 Paragraphen: Datum: 2018-11-08
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=21329

Ergebnisseite:   vorherige  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2019 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH