RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 31 bis 40 von 97

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Verwaltungsrecht Geschäftsgebühr Nr.2300 Nr.3100

VG Hannover
25.08.2008
6 A 1801/05

Geschäftsgebühr, Anrechnung: Kostenfestsetzung, Kostenfestsetzung, Verfahrensgebühr, Verfahrensgebühr, Anrechnung: Geschäftsgebühr Anrechnung der Geschäftsgebühr auf die Verfahrensgebühr

Die Anwendung der Anrechnungsvorschrift in Vorbemerkung 3 Abs. 4 Satz 1 in Teil 3 VV (VG Hannover, Beschl. v. 7.12.2007 - 6 A 1117/07 -) setzt voraus, dass der mit der Prozessführung beauftragte Rechtsanwalt, dessen Kosten zum Gegenstand der Kostenfestsetzung gemacht werden, den Kostengläubiger bereits im Verwaltungsverfahren vertreten hat.

RVG § 13 I
VV 2300 RVG
VV 3100 RVG
Vorbem 3 Teil 3 RVG
VwGO § 162 I
VwGO § 162 II 1
VwGO § 164

Aktenzeichen: 6A1801/05 Paragraphen: RVG§13 VwGO§162 VwGO§164 Datum: 2008-08-25
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=24357

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Verwaltungsrecht

OVG Lüneburg - VG Lüneburg
25.07.2008
10 OA 165/08

Erstattung Rechtsanwaltskosten für Behörde, Erstattungsfähigkeit, Grundsatz Kosten des Verfahrens niedrig zu halten, Grundsatz von Treu und Glauben, Kostenerstattung, Kostenerstattung für Behörde (Rechtsanwalt), Kostenerstattungsanspruch, Rechtsanwalt (Kostenerstattung für Behörde), Rechtsanwaltskosten (Erstattung), Treu und Glauben Erstattungsfähigkeit von Rechtsanwaltskosten für Behördenvertretung

1. Kosten eines Rechtsanwaltes, der die Landwirtschaftskammer vertreten hat, sind nur dann ausnahmsweise nicht erstattungsfähig, wenn seine Beauftragung offensichtlich nutzlos und bei objektiver Betrachtung allein dazu angetan gewesen ist, dem Kläger Kosten zu verursachen.

2. Maßgeblich für die Beurteilung der Rechtsmissbräuchlichkeit ist dabei nicht, ob der Prozessgegner oder das Gericht die Tätigkeit des bevollmächtigten Rechtsanwalts für nutzlos halten, sondern, ob sie für die von ihm vertretene Partei von Nutzen ist. Es liegt deshalb im eigenen Ermessen der Behörde, ob sie sich im gerichtlichen Verfahren durch einen Rechtsanwalt vertreten lässt oder ob sie sich für die Prozessführung eines entsprechend qualifizierten Beamten oder Angestellten bedient.

3. Diese Grundsätze gelten auch dann, wenn die Behörde in einer Vielzahl von Verfahren, die in tatsächlicher und rechtlicher Hinsicht im Wesentlichen gleich zu beurteilen sind, beteiligt gewesen ist.

BGB § 242
VwGO § 162 I
VwGO § 162 II 1

Aktenzeichen: 10OA165/08 Paragraphen: BGB§242 VwGO§162 Datum: 2008-07-25
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=24354

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Verwaltungsrecht Terminsgebühr

OVG Bremen - VG Bremen
23.07.2008
2 S 458/07
2 S 459/07

Terminsgebühr

Zu den Voraussetzungen, unter denen eine Terminsgebühr anfällt.

RVG § 2 Abs. 2

Aktenzeichen: 2S458/07 2S459/07 Paragraphen: RVG§2 Datum: 2008-07-23
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=24353

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Verwaltungsrecht Streitwert

Bayerischer VGH
02.07.2008
21 ZB 08.1488

Bezirksschornsteinfegermeister; Ruhegeld; Antrag auf Zulassung der Berufung; Vertretungszwang; Streitwert

VwGO § 67 Abs 1
GKG § 47 Abs 3
GKG § 52 Abs 1
GKG § 63 Abs 3 S 1
Streitwertkatalog 2004Nr 14.3

Aktenzeichen: 21ZB08.1488 Paragraphen: VwGO§67 GKG§47 GKG§52 GKG§63 Datum: 2008-07-02
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=24118

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Verwaltungsrecht Einigungsgebühr

VG Hamburg
9.5.2008
8 K 2094/07

Werden die Verfahren mehrerer Beteiligten zur gemeinsamen Verhandlung verbunden, fällt die Einigungsgebühr für jedes Verfahren gesondert aus.

Aktenzeichen: 8K2094/07 Paragraphen: Datum: 2008-05-09
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=24426

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Verwaltungsrecht Geschäftsgebühr Nr.2300 Nr.3100

OVG Lüneburg - VG Hannover
30.04.2008
2 OA 128/08

Anrechnung, Geschäftsgebühr, Kostenerstattung, Kostenfestsetzung, Prozesskostenhilfe, Verfahrensgebühr, Vergütungsfestsetzung

Anteilige Anrechnung der Geschäftsgebühr auf die Verfahrensgebühr Im gerichtlichen Kostenfestsetzungsverfahren ist die für das vorangegangene Verwaltungsverfahren entstandene Geschäftsgebühr nach Maßgabe der Vorbemerkung 3 Abs. 4 Vergütungsverzeichnis RVG anteilig auf die Verfahrensgebühr des gerichtlichen Verfahrens anzurechnen (wie Nds.OVG, Beschl. v. 28.3.2008 - 10 OA 143/07 - und Beschl. v. 17.4.2008 - 7 OA 51/08 -).

RVG § 55
VV-RVG Vorbemerkung 3 IV

Aktenzeichen: 2OA128/08 Paragraphen: RVG§55 Datum: 2008-04-30
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=23835

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Verwaltungsrecht Streitwert

OVG Lüneburg - VG Hannover
30.04.2008
5 OA 116/08

Konkurrentenstreitigkeit, Streitwert

Zur Streitwertfestsetzung in beamtenrechtlichen Konkurrentenstreitverfahren (Hauptsache) bei Geltendmachung einer Neubescheidungsverpflichtung über ein Beförderungsbegehren in Bezug auf mehrere ausgeschriebene Dienstposten.

GKG § 39 I
GKG § 52 V 1 Nr. 1
GKG § 52 V 2

Aktenzeichen: 5OA116/08 Paragraphen: GKG§39 GKG§52 Datum: 2008-04-30
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=23926

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Verwaltungsrecht

OVG Lüneburg - VG Hannover
25.04.2008
13 OA 63/08

Anrechnung, Beiordnung, Beratungshilfe, Geschäftsgebühr, Kostenfestsetzung, Prozesskostenhilfe, Verfahrensgebühr, Vergütungsfestsetzung

Anrechnung der Geschäftsgebühr auf die Verfahrensgebühr bei Festsetzung der aus der Staatskasse zu zahlenden Vergütung

Bei der Festsetzung der aus der Staatskasse an den Rechtsanwalt zu zahlenden Vergütung infolge der Prozesskostenhilfebewilligung und Anwaltsbeiordnung ist eine für die außergerichtliche Tätigkeit entstandene Geschäftsgebühr anteilig auf die Verfahrensgebühr des gerichtlichen Verfahrens mit der Folge anzurechnen, dass der im Wege der Prozesskostenhilfe beigeordnete Rechtsanwalt nur eine um den Anrechnungsbetrag verminderte Vergütung erhält.

RVG § 55
VV-RVG Nr 2503
VV-RVG Nr 3100
VV-RVG Vorbemerkung § 3 IV
VwGO § 164

Aktenzeichen: 13OA63/08 Paragraphen: RVG§55 Datum: 2008-04-25
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=24114

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Verwaltungsrecht Streitwert

Hessischer VGH - VG Frankfurt
09.04.2008
22 TL 2257/07

Gegenstandswert; personalvertretungsrechtliche Streitigkeiten

Gegenstandswert in personalvertretungsrechtlichen Streitigkeiten Es entspricht in der Regel billigem Ermessen, den Wert des Gegenstandes der anwaltlichen Tätigkeit in personalvertretungsrechtlichen Beschlussverfahren auf 4.000,-- € festzusetzen.

RVG § 23 Abs. 3 Satz 2

Aktenzeichen: 22TL2257/07 Paragraphen: RVG§23 Datum: 2008-04-09
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=23916

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Verwaltungsrecht Streitwert

OVG Mecklenburg-Vorpommern
04.04.2008
2 O 24/08

Die Maßgeblichkeit der Streitwertfestsetzung für die Gebühren des Rechtsanwalts beschränkt sich nicht auf denjenigen Prozessbevollmächtigten, der die Wertfestsetzung beantragt hat.

BRAGO § 9 Abs 1
RVG § 32 Abs 1

Aktenzeichen: 2O24/08 Paragraphen: BRAGO§9 RVG§32 Datum: 2008-04-04
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=24663

Ergebnisseite:   vorherige  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2018 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH