RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 21 bis 30 von 141

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Versicherungsmakler Haftungsrecht

OLG Düsseldorf - LG Krefeld
27.6.2014
4 U 87/13

Haftung eines Versicherungsmaklers für fehlerhaftes Beraten

Aktenzeichen: 4U87/13 Paragraphen: Datum: 2014-06-27
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=34184

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Krankenversicherungsrecht Haftungsrecht

OLG Naumburg - LG Stendal
6.3.2014
1 U 84/13

Hat eine Krankenkasse Kenntnis von einem durch die Patientin geführten Prozess, in dem der Vorwurf unterlassener Befunde geltend gemacht wird, und führt sie auch in diesem Zeitraum Verhandlungen mit der hinter den Beklagten stehenden Haftpflichtversicherung, hat sie die für eine Klageerhebung erforderliche Kenntnis im Sinne von § 199 Abs. 1 Nr. 2 BGB. Diese erlangt sie nicht erst durch ein in einem weiteren Prozess einer anderen Krankenkasse erstattetes neues Gutachten, welches zu anderen Schlussfolgerungen kommt als der Gutachter im ersten Prozess.

Aktenzeichen: 1U84/13 Paragraphen: Datum: 2014-03-06
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=34725

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Haftungsrecht KFZ-Versicherung

OLG Karlsruhe - LG Karlsruhe
17.9.2013
12 U 43/13

Mangelhafte Einbauten in ein Kraftfahrzeug stellen im Rahmen der Kraftfahrtversicherung nur dann eine subjektive Gefahrerhöhung dar, wenn der Versicherungsnehmer die Mangelhaftigkeit kennt.

Aktenzeichen: 12U43/13 Paragraphen: Datum: 2013-09-17
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=33372

PDF-DokumentStraßenverkehrsrecht Versicherungsrecht - Betriebsgefahr KfZ-Versicherung Haftungsrecht

BGH - LG Görlitz - AG Görlitz
11.6.2013
VI ZR 150/12

1. Bei Ansprüchen aus § 831 Abs. 1 BGB ist § 4 Halbsatz 2 HPflG nicht entsprechend anwendbar.

2. Im Rahmen der Betriebsgefahr, die sich der Halter eines Kraftfahrzeugs entgegenhalten lassen muss, wenn er Ersatz seines Unfallschadens nach § 823 Abs. 1 BGB verlangt, ist als ein die allgemeine Betriebsgefahr erhöhender Umstand auch das für den Unfall mitursächliche haftungsrelevante Verhalten des Fahrers zu berücksichtigen.

BGB § 254 Abs 1, § 823 Abs 1, § 831 Abs 1
StVG § 7 Abs 1, § 9

Aktenzeichen: VIZR150/12 Paragraphen: BGB3254 BGB§823 BGB§831 StVG§7 StVG§9 Datum: 2013-06-11
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=33127

PDF-DokumentStraßenverkehrsrecht Versicherungsrecht - Haftungsrecht KFZ-Versicherung

OLG Celle - LG Lüneburg
30.4.2013
14 U 191/12

Schadensteilung im Innenverhältnis der Haftpflichtversicherer bei Doppelversicherung eines Gespanns aus Kraftfahrzeug und Anhänger

1. Bei der Doppelversicherung eines Gespanns aus einem Kraftfahrzeug und einem versicherungspflichtigen Anhänger (bzw. Auflieger) haben im Regelfall nach einem durch das Gespann verursachten Schaden der Haftpflichtversicherer des Kraftfahrzeugs und der des Anhängers den Schaden im Innenverhältnis je zur Hälfte zu tragen (Anschluss an BGHZ 187, 211).

2. Dabei bedarf es nicht der Feststellung eines konkreten eigenständigen Ursachenbeitrags des Anhängers (bzw. Aufliegers) für den durch das Gespann als Betriebseinheit verursachten Schaden.

3. Die Ausgleichsregelung des § 59 Abs. 2 VVG a. F. geht insoweit auch einer Verteilung der Mitverursachungsanteile nach §§ 17 Abs. 4, 18 Abs. 3 StVG oder einem Innenausgleich nach § 426 BGB i. V. m. §§ 840 Abs. 2, 254 BGB vor (Aufgabe von 14 U 108/07 - OLGR Celle 2008, 448).

VVG § 52 Abs 2 aF, § 59 Abs 2
AKB § 10, § 10a
StVG § 7 Abs 1, § 17 Abs 4, § 18 Abs 3
BGB § 254, § 426, § 840 Abs 2

Aktenzeichen: 14U191/12 Paragraphen: BGB§254 BGB§426 BGB§840 StVG§7 StVG§17 StVG§18 VVG§52 VVG§59 Datum: 2013-04-30
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=32636

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Haftungsrecht Schadensrecht KFZ-Versicherung Obliegenheitspflicht

OLG Karlsruhe - LG Karlsruhe
18.1.2013
12 U 117/12

1. Die Kraftfahrtversicherung ist eine in einem Versicherungsschein zusammengefasste Mehrzahl selbständiger Versicherungsverträge, weshalb Gefahrerhöhungen, Anzeigepflicht- und Obliegenheitsverletzungen für die jeweilige Sparte getrennt zu prüfen sind

2. Steht ein Kraftfahrzeug im Miteigentum des Versicherungsnehmers und eines Dritten, hinsichtlich dessen ein Tatbestand erfüllt ist, der zur Leistungsfreiheit des Versicherers führt, so bleibt der Versicherer in Höhe des Miteigentumsanteils des Versicherungsnehmers leistungspflichtig.

Aktenzeichen: 12U117/12 Paragraphen: Datum: 2013-01-18
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=32170

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Haftungsrecht KFZ-Versicherung

LG Frankfurt/Oder - AG Eisenhüttenstadt
15.10.2012
16 S 122/12

1. Voraussetzung für die Einleitung eines Sachverständigenverfahrens ist das Vorliegen einer Meinungsverschiedenheit, die bereits dann gegeben ist, wenn der Versicherungsnehmer eine andere Höhe der vom Versicherer ermittelten Reparaturkosten behauptet.

2. Es ist nicht erforderlich, dass für das Bestehen einer Meinungsverschiedenheit bereits ein Sachverständigengutachten vorliegen muss.

BGB § 242
AKB 2008 Nr A.2.17

Aktenzeichen: 16S122/12 Paragraphen: BGB3242 Datum: 2012-10-15
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=32791

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Unfallversicherungsrecht Haftungsrecht Lebensversicherungsrecht

BGH - OLG Düsseldorf - LG Duisburg
5.6.2012
VI ZR 122/11

1. Zur Berücksichtigung der Aufwendungen für eine Unfallversicherung und eine Lebensversicherung eines Selbständigen als "fixe Kosten" bei der Ermittlung des Barunterhaltsschadens.

2. Zur Berücksichtigung der Altersentwicklung von Kindern bei der Höhe des Barunterhaltsschadens eines Elternteils.

BGB § 844
ZPO § 287

Aktenzeichen: VIZR122/11 Paragraphen: BGB§844 ZPO§287 Datum: 2012-06-05
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=31042

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Haftungsrecht Sonstiges

BGH - OLG Frankfurt - LG Frankfurt
15.3.2012
III ZR 148/11

Zur Haftung einer Vertriebsorganisation für das strafbare Verhalten ihres Handelsvertreters, der die Fondsanlage eines Kunden nach Beendigung der eigentlichen Vermittlungsleistung aufgelöst und den hierbei erzielten Erlös veruntreut hat.

BGB § 241 Abs 2, § 278 S 1, § 311 Abs 2 Nr 3

Aktenzeichen: IIIZR148/11 Paragraphen: BGB§241 BGB§278 BGB§311 Datum: 2012-03-15
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=30528

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Unfallversicherungsrecht Haftungsrecht

BGH - OLG Stuttgart - LG Hechingen
8.3.2012
III ZR 191/11

Begriff des Personenschadens, der vorsätzlichen Herbeiführung des Versicherungsfalls und Verfassungsmäßigkeit der Haftungsbeschränkung

Zum Begriff des Personenschadens, zur vorsätzlichen Herbeiführung des Versicherungsfalls und zur Verfassungsmäßigkeit der Haftungsbeschränkung in § 104 Abs. 1 SGB VII bei Schulunfällen.

SGB VII § 2 Abs 1 Nr 8 Buchst b, § 104 Abs 1

Aktenzeichen: IIIZR191/11 Paragraphen: DHNVII§2 SGBVII§104 Datum: 2012-03-08
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=30371

Ergebnisseite:   vorherige  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2021 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH