RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 171 bis 180 von 230

PDF-DokumentBau- und Bodenrecht Umweltrecht - Windenergieanlagen Immissionsschutz

BVerwG - OVG Koblenz VG Mainz
30.6.2004 4 C 9.03
Windfarm; Merkmale einer -; Einzelanlagen; Genehmigungspflicht; Baugenehmigung; immissionsschutzrechtliche Genehmigung; Umweltverträglichkeitsprüfung.

1. Eine "Windfarm" i.S. der Nr. 1.6 der Anlage 1 zum UVPG und der Nr. 1.6 des Anhangs zur 4. BImSchV ist dadurch gekennzeichnet, dass sie aus mindestens drei Windkraftanlagen besteht, die einander räumlich so zugeordnet sind, dass sich ihre Einwirkungsbereiche überschneiden oder wenigstens berühren.

2. Sobald die für eine "Windfarm" maßgebliche Zahl von drei Windkraftanlagen erreicht oder überschritten wird, ist unabhängig von der Zahl der Betreiber ein immissionsschutz-rechtliches Genehmigungsverfahren durchzuführen.
BimSchG § 4 Abs. 1 Satz 1 und 3, § 6 Abs. 1, § 9 Abs. 1 und 3, §§ 10, 13, 19, 67 Abs. 4
4. BimSchV § 1 Abs. 1 Satz 1, Abs. 3 und 5, § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Buchst. c, Nr. 1.6 des Anhangs
BauGB § 35 Abs. 1 Nr. 6
UVPG § 2 Abs. 1 Satz 1, Nr. 1.6 der Anlage 1

Aktenzeichen: 4C9.03 Paragraphen: BImSchG§4 BImSchG§6 BImSchG§9 BImSchG§10 BImSchG§13 BImSchG§19 BImSchG§67 bazGB§35 UVPG§2 4.BimSchV§1 4.BimSchV§2 Datum: 2004-06-30
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4282

PDF-DokumentBau- und Bodenrecht Umweltrecht - Sonstiges Immissionsschutz

OVG Rheinland-Pfalz - VG neustadt/WeinStr.
29. Juni 2004 8 A 10899/04
Feuerungsanlage; Kleinfeuerungsanlage; Gesundheit; Gesundheitsgefahr; erhebliche Gefahr; Abfall; Abfallverbrennung; Immission; Rauch; Geruch; nachträgliche Anforderung; nachträgliche Anforderungen; Holzabfall; Altholz; belastetes Altholz; Brennstoff; bauaufsichtliches Einschreiten; Immissionsschutz; Immissionsschutzbehörde; Bauaufsichtsbehörde; Zuständigkeit; Bestandsschutz; Baugenehmigung;

Zur Zuständigkeitsabgrenzung zwischen Bauaufsichts- und Immissionsschutzbehörden bei Immissionen, die durch den Einsatz unerlaubter Brennstoffe in einer baurechtlich genehmigten Kleinfeuerungsanlage entstehen.
LBauO § 85
LBauO § 81
BImSchG § 4
BImSchG § 24
LAbfWAG § 17
Krw-/AbfG § 31
1. BImSchV § 3

Aktenzeichen: 8A10899 Paragraphen: LBauO§85 LBauO§81 BImSchG§4 BImSchG§24 LAbfWAG§17 Krw-/AbfG§31 1.BImSchV§3 Datum: 2004-06-29
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4152

PDF-DokumentUmweltrecht - Immissionsschutz Sonstiges

OVG NRW - VG Düsseldorf
24.6.2004 21 A 4130/01
Zur Frage der Bindungswirkung der Geruchsimmissions-Richtlinie (GIRL) und deren genereller Eignung als Kriterium zur Beurteilung von Geruchsimmissionen.

Aktenzeichen: 21A4130/01 Paragraphen: Datum: 2004-06-24
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4192

PDF-DokumentBau- und Bodenrecht Umweltrecht - Baugenehmigungsrecht Lärmschutz Immissionsschutz Sonstiges

Sächsisches OVG
08.06.2004 4 D 24/00
immissionsschutzrechtliche Genehmigung, thermische Abfallbehandlungsanlage, Störfallverordnung, Immissionen, Emissionen, krebserzeugende Stoffe, besonders überwachungsbedürftige Abfälle

1. Zur immissionsschutzrechtlichen Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb einer thermischen Abfallbehandlungsanlage für Siedlungsabfälle und produktionsspezifische Abfälle.

2. Straßenverkehrslärm durch An- und Abfahrtsverkehr einer nach § 4 BImSchG genehmigungsbedürftigen Anlage ist dieser außerhalb des Betriebsgrundstückes und seines Ein- und Ausfahrtsbereiches auf öffentlichen Straßen nur gemäß Nr. 7.4 TA-Lärm 1998 zuzurechnen (wie OVG NW, Beschl. v. 24.10.2003, NVwZ 2004, 366).
BImSchG §§ 3 Abs. 1, 3 Abs. 2, 5 Abs. 1 Nr. 1, 5 Abs. 1 Nr. 2, 6 Abs. 1, 10 Abs. 3
17. BimSchV §§ 5, 4 Abs. 2, 11 Abs. 5
12. BImSchV §§ 9 Abs. 1, 9 Abs. 2
KrW-/AbfG §§ 41 Abs. 1 und 3, 31, 10 Abs. 4, 11 Abs. 1
VwGO §§ 42 Abs. 2, 91 Abs. 1, 74 Abs. 1, 43 Abs. 2
TA Luft i.d.F.v. 27.02.1986
TA Luft i.d.F.v. 24.07.2002
TA Lärm i.d.F.v. 26.08.1998 Nr. 7.4
TA Lärm i.d.F.v. 26.8.1998 Nr. 6.1.
BauGB § 38

Aktenzeichen: 4D24/00 Paragraphen: BImSchG§3 BImSchG§5 BImSchG§6 17.BimSchV§5 17.BimSchV§4 17.BimSchV§11 12.BImSchV§9 KrW-/AbfG§41 KrW-/AbfG§31 KrW-/AbfG§10 Datum: 2004-06-08
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4264

PDF-DokumentBau- und Bodenrecht Umweltrecht - Baugenehmigungsrecht Bauleitplanung Immissionsschutz

Hessicher VGH
3.6.2004 3 N 558/00
GERUCHSABSTAND, GEWERBEGEBIET, NORMENKONTROLLE, SCHWEINEMAST, VDI-RICHTLINIE 3471

Gewerbegebiet neben Schweinemast

Es kann gerechtfertigt sein, den Geruchsabstand zwischen einem Schweinemastbetrieb und einem heranrückenden Gewerbegebiet auf die Hälfte des Abstands zu verringern, der gegenüber einem Wohngebiet einzuhalten wäre.
BauGB § 1 Abs 6
VDI-Richtlinie 3471
VwGO § 47

Aktenzeichen: 3N558/00 Paragraphen: BauGB§1 VDI-Richtlinie3471 VwGO§47 Datum: 2004-06-03
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4017

PDF-DokumentProzeßrecht Umweltrecht Verkehrswegerecht - Klagebefugnis Immissionsschutz Planfeststellung Straßenrecht

BVerwG
26.5.2004 9 A 6.03
Studentenschaft; Klagebefugnis; soziale Belange; Studierende; Ausbildungsstätte; Luftschadstoff; Grenzwert; Grenzwertüberschreitung; Luftreinhalteplan; Luftreinhalteplanung; Luftreinhaltegebiet; Planfeststellung; Problembewältigung; Schutzvorkehrung.

1. Die Einhaltung der Grenzwerte der 22. BImSchV ist keine Rechtmäßigkeitsvoraussetzung für die Planfeststellung eines Straßenbauvorhabens.

2. Dem Grundsatz der Problembewältigung wird im Hinblick auf die Einhaltung der Grenzwerte der 22. BImSchV in einem Planfeststellungsverfahren für ein Straßenbauvorhaben in der Regel hinreichend Rechnung getragen, wenn nicht absehbar ist, dass das Vorhaben die Möglichkeit ausschließt, die Einhaltung dieser Grenzwerte mit den Mitteln der Luftreinhalteplanung zu sichern.

3. Eine Überschreitung von Grenzwerten der 22. BImSchV liegt nicht erst dann vor, wenn die Grenzwerte in einem Gebiet oder Ballungsraum flächendeckend oder im Durchschnitt überschritten werden.
BImSchG §§ 38, 40, 45 Abs. 2, § 47 Abs. 1, 2, 4, 6, § 50 Satz 2
22. BImSchV § 10 Abs. 2, § 11, Anlage 2, Anlage 3
SächsHG § 74 Abs. 3
VwGO § 42 Abs. 2
VwVfG § 74 Abs. 2, § 75 Abs. 1
Richtlinie 96/62/EG
Richtlinie 1999/30/EG Art. 9 Abs. 4

Aktenzeichen: 9A6.03 Paragraphen: BImSchG§38 BImSchG§40 BImSchG§45 BImSchG§47 BImSchG§50 22.BImSchV§10 22.BImSchV§11 SächsHG§74 VwGO§42 96/62/EG 1999/30/EG Datum: 2004-05-26
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4253

PDF-DokumentUmweltrecht - Immissionsschutz Landwirtschaft Genehmigungsrecht

Sächsisches OVG - VG Leipzig
18.05.2004 4 B 215/04
Geflügelschlachtanlage, Schlachtkapazität, Betriebsuntersagung
Zur Frage der Auslegung einer immissionschutzrechtlichen Genehmigung
VwGO §§ 86 Abs. 1, 92 Abs. 3 Satz 2, 94
BImSchG § 20 Abs. 2
4. BImSchV Nr. 7.2 vom 24.7.1985 i.d.F. vom 26.10.1993

Aktenzeichen: 4B215/04 Paragraphen: VwGO§86 VwGO§92 VwGO§94 BImSchG§20 4.BImSchV Datum: 2004-05-18
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4065

PDF-DokumentUmweltrecht - Immissionsschutz Sonstiges

VG Oldenburg
17.5.2004 5 B 3381/03
Umwelteinbwirkungen, schädliche, Gerüche, GIRL, Bewertungsraster, Prognosesicherheit, nachbarrechtsschutz gegen immissionsschutzrechtliche Genehmigung

Zur Anwendbarkeit der Geruchsimmissionsrichtlinie GIRL bei der Bestimmung der Zumutbarkeit von Geruchsimmissionen nach Inkrafttreten der TA-Luft 2002.
BimSchG §§ 16, 6, 5
TA Luft GIRL

Aktenzeichen: 5B3381/03 Paragraphen: BImSchG§16 BImSchG§6 BImSchG§5 TALuft GIRL Datum: 2004-05-17
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=3923

PDF-DokumentUmweltrecht - Immissionsschutz Lärmschutz

Bayerischer VGH - VG Augsburg
12.5.2004 22 ZB 04.234
Jugendbildungs- und Begegnungsstätte mit eigenem Fußball- und Volleyballfeld; Lärmschutz für Wohnbebauung in der Nachbarschaft; Orientierung am Ruhezeitenschutzkonzept der 18. BImSchV auch bei Bolzplätzen.
BImSchG § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, § 24;
BImSchV § 1 Abs. 2, § 2 Abs. 2, Abs. 5 Nr. 3 der 18.

Aktenzeichen: 22ZB04.234 Paragraphen: BImSchG§22 BImSchG§24 BImSchV§1 Datum: 2004-05-12
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=3906

PDF-DokumentBau- und Bodenrecht Umweltrecht - Windenergieanlagen Baugenehmigungsrecht Immissionsschutz

OVG Hamburg
29.4.2004 2 Bf 132/00
1. Der Maßstab für die im Baugenehmigungsverfahren zu berücksichtigenden Störungswirkungen des bewegten Schattenwurfs einer Windenergieanlage für ein Wohngebäude kann nur an eine tatsächlich zu erwartende und nicht an eine astronomisch mögliche Beschattungsdauer anknüpfen. Dabei sind Windrichtung, Sonnenscheindauer und Betriebszeiten nach statistischen Wahrscheinlichkeiten zu berücksichtigen.

2. Die schattenmindernde Wirkung von Hindernissen wie z.B. Bäumen und Häusern zwischen Wohngebäude und Windenergieanlage ist zu berücksichtigen, wenn ihr Fortbestand dauerhaft zu erwarten ist.

3. Es bleibt offen, ob die vom Länderausschuss für Immissionsschutz (LAI) unter dem 13. März 2002 veröffentlichten Richtwerte für die Zeiten der Beschattung schutzwürdiger Räume zutreffend hergeleitet sind. Die dabei als tatsächliche Beschattungszeiten enthaltenen Werte von 8 Stunden jährlich und 30 Minuten täglich sind - als Einwirkung über die Fenster derselben Wohneinheit berechnet - jedenfalls nicht zu hoch. Als Richtwerte für die Beschattung von Außenwohnbereichen oder sonstigen Freiflächen auf Wohngrundstücken erscheinen sie nicht geeignet.
BauGB § 35 Abs. 3
BImSchG § 22

Aktenzeichen: 2Bf132/00 Paragraphen: BauGB§35 BImSchG§22 Datum: 2004-04-29
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4118

Ergebnisseite:   vorherige  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2021 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH