RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 121 bis 130 von 920

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

VG Lüneburg
8.11.2016
6 C 46/16

Hochschulzulassung außerhalb der Kapazität; Ausschlussfrist

Durch Verordnung auf Grundlage des § 4 Abs. 4 NHZG n.F. kann eine Hochschule für Anträge außerhalb der Kapazität eine kürzere Ausschlussfrist bestimmen als bislang durch die VergabeV ND 2005 vorgeschrieben.

HSchulZulG ND 1998 § 4 Abs 4
VergabeVO ND § 2 Abs 2

Aktenzeichen: 6C46/16 Paragraphen: Datum: 2016-11-08
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20003

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht

BVerwG - VGH Baden-Württemberg - VG Freiburg
4.11.2016
6 B 27.16

Waldorfschulen; Privatschulfinanzierung; Inklusion; integrative Beschulung Behinderter; staatliche Förderung integrativer Ersatzschulen; Änderung der Förderpraxis während eines Übergangszeitraums; Gefährdung des Bestands integrativer Ersatzschulen; inklusionsbedingte Verringerung der Aufnahmekapazitäten für Regelschüler; Mehraufwand für die integrative Unterrichtung behinderter Schüler; Ausrichtung des Zuschusses für die Gebäudekosten integrativer Ersatzschulen an den Gebäudekosten für allgemeine staatliche Schulen.

Kürzungen der staatlichen Zuschüsse für integrative Ersatzschulen dürfen nicht zu einer generellen Gefährdung der integrativen Beschulung an diesen Schulen führen.

GG Art. 3 Abs. 1, Art. 7 Abs. 4

Aktenzeichen: 6B27.16 Paragraphen: Datum: 2016-11-04
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20031

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

VG Lüneburg
2.11.2016
6 C 52/16

Zulassung zum Studiengang Bachelor Betriebswirtschaftslehre Wintersemester 2016/17 (NC Verfahren)

Zur Frist für den Antrag auf Zulassung zum Studium außerhalb des Studienplatzvergabeverfahrens.

HSchulZulG ND 1998 § 4 Abs 4 S 1
VergabeVO ND § 2 Abs 2
VwGO § 123

Aktenzeichen: 6C52/16 Paragraphen: Datum: 2016-11-02
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20004

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht

OVG Berlin-Brandenburg - VG Berlin
31.10.2016
3 S 79.16

Oberschule; Aufnahme; Sekundarstufe I; Schule besonderer pädagogischer Prägung; mathematisch-naturwissenschaftliches Profil; Aufnahmekriterien; Eignung; mathematischnaturwissenschaftlicher Test; Losverfahren; Geschwisterkindregelung

SchulG BE § 18 Abs 3, § 56 Abs 6
BesPädSchulAufnV BE § 7
SekIV BE § 6

Aktenzeichen: 3S79.16 Paragraphen: Datum: 2016-10-31
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20047

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

OVG Berlin-Brandenburg - VG Berlin
25.10.2016
5 S 1.16

HU Berlin; Masterstudiengang Psychologie WS 2015/2016; außerkapazitäre Zulassung zum Studium; satzungsrechtliche Ausschlussfrist; verspätete Antragstellung; Wesentlichkeitsgrundsatz; Regelungskompetenz der Hochschule; Bestimmtheit der Regelung

GG Art 12 Abs 1
HSchulG BE § 2 Abs 1 S 2, § 23 Abs 3 Nr 2, § 26
HSchulZulG BE § 10 Abs 2 S 6

Aktenzeichen: 5S1.16 Paragraphen: Datum: 2016-10-25
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20050

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht Prüfungsrecht

OVG Lüneburg - VG Osnabrück
6.10.2016
2 LB 5/16

Prüfungsrecht (Doppeldiplom)

1. Auf die Verleihung eines Diploms als Hochschulabschluss besteht seit der zum 1. Januar 2016 in Kraft getretenen Änderung des § 8 NHG durch das Gesetz zur Stärkung der Beteiligungskultur innerhalb der Hochschulen vom 15. Dezember 2015 (Nds.GVBl. S. 384) kein Anspruch mehr, soweit nicht die Übergangsvorschrift des § 72 Abs. 3 NHG oder andere Ausnahmebestimmungen wie § 53 Abs. 1 Satz 3 NHG eingreifen.

2. Die Verleihung eines Abschlusses nach § 8 Abs. 1 NHG setzt nach § 7 Abs. 3 NHG das Ablegen einer Hochschulprüfung auf der Grundlage einer Prüfungsordnung voraus. Vereinbarungen zwischen in- und ausländischen Hochschulen, deren Inhalt nicht in der gebotenen Form in die Prüfungsordnung inkorporiert worden ist, können eine solche Grundlage nicht ersetzen.

3. Gründe des Vertrauensschutzes begründen ebenfalls keine Ansprüche auf die Verleihung eines Hochschulabschlusses, wenn sie im Widerspruch zur Prüfungsordnung stehen.

HSchulG ND § 7 Abs 3, § 72 Abs 3, § 8 Abs 1

Aktenzeichen: 2LB5/16 Paragraphen: Datum: 2016-10-06
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20010

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht

OVG Lüneburg - VG Hannover
5.10.2016
2 ME 192/16

Fortsetzung des Schulbesuchs an der IGS/Überweisung an eine Förderschule

GG Art 3 Abs 3 S 2
SchulG ND § 183c
UNBehRÜbk Art 24, Art 4 Abs 2

Aktenzeichen: 2ME192/16 Paragraphen: Datum: 2016-10-05
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20011

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

OVG Mecklenburg-Vorpommern
29.9.2016
2 M 123/16

Hochschulzugangsrecht, soweit Hochschulen ihre Aufnahmebedingungen durch Bewerber nicht als erfüllt ansehen (ohne Streitigkeiten um die Kapazitätsgrenzen)

Aktenzeichen: 2M123/16 Paragraphen: Datum: 2016-09-29
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20583

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

BVerwG - OVG Hamburg - VG Hamburg
25.8.2016
5 C 54.15

Leistungen; üblich; Ausbildungsverlauf; Verlauf; geordnet; Fachsemester; Ausbildungsförderung; Leistungsnachweis; Vorlage; Bescheinigung; Studienablauf; Statthaftigkeit; Verpflichtungsklage; feststellender Verwaltungsakt; Verwaltungsakt; Anfechtbarkeit; selbstständige Anfechtbarkeit; Regelung; Außenwirkung; Bindungswirkung; Rücknahme; Sozialleistung; Hochschule; Aufschub; Nachweis; Erbringung; Gesamtbetrachtung; wertend; typischerweise; Abschluss; berufsqualifizierend; Förderungshöchstdauer; planmäßig; Leistungsrückstand; ordnungsgemäß; Handhabbarkeit; Massenverwaltung; Studierfreiheit; Beurteilungsspielraum; Kompensation; Ausgleich; Zwischenprüfung; ECTS; Gleichbehandlungsgrundsatz; Existenzminimum; Sozialstaatsprinzip; Verhältnismäßigkeit; Beruhen; Kausalität; Ergebnisrichtigkeit; Verfahrensfehler; Leistungsklage.

Erbringung der bei geordnetem Verlauf der Ausbildung bis zum Ende des jeweils erreichten Fachsemesters üblichen Leistungen gemäß § 48 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BAföG 2009

1. Üblich im Sinne von § 48 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BAföG sind diejenigen Leistungen, die nach den für den gewählten Studiengang geltenden normativen Vorgaben, insbesondere nach den einschlägigen Ausbildungs- und Prüfungsordnungen der Hochschule, erwartet werden. In Ermangelung entsprechender Bestimmungen bestimmt sich die Üblichkeit der Leistungen nach den sonstigen nicht förmlichen Vorgaben der Hochschule, die von den Auszubildenden als Verhaltensmaßregeln oder Richtlinien erkannt werden können und deren Einhaltung von der Hochschule als erforderlich angesehen und empfohlen wird, um die Ausbildung erfolgreich durchführen und abschließen zu können.

2. Der Ausbildungsstätte steht bei der Anwendung des in § 48 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BAföG genannten unbestimmten Rechtsbegriffs der "üblichen Leistungen" kein Beurteilungsspielraum zu.

GG Art. 1 Abs. 1, Art. 3 Abs. 1, Art. 12 Abs. 1, Art. 19 Abs. 4, Art. 20 Abs. 1
BAföG § 7 Abs. 1, § 9 Abs. 1 und 2 Satz 1 und 2, § 15 Abs. 2 und 3, § 15a Abs. 3,
BAföG § 48 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, 2 und 3, Satz 3, Abs. 2
HRG § 4 Abs. 3 Satz 1
SGB X § 31 Satz 1, § 44 Abs. 1 Alt. 1 und Abs. 2 Satz 2
VwGO § 137 Abs. 2, § 144 Abs. 4

Aktenzeichen: 5C54.15 Paragraphen: Datum: 2016-08-25
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20029

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht

OVG Lüneburg - VG Göttingen
4.8.2016
2 ME 141/16

Schließung einer Grundschule - Beschwerde im Verfahren des vorl. Rechtsschutzes

Zur Aufhebung zweier Grundschulen (§ 106 Abs. 1 NSchG), insbesondere zu der Voraussetzung der Erstellung einer Schülerzahlenprognose gemäß § 6 Abs. 1 SchOrgVO (Folgeverfahren im Nachgang zu den Senatsbeschlüssen vom 18. Dezember 2015 - 2 ME 136/15 u. 2 ME 193/15 -).

SchulG ND § 106 Abs 1
SchulOrgV ND § 4, § 6 Abs 1

Aktenzeichen: 2ME141/16 Paragraphen: Datum: 2016-08-04
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=19818

Ergebnisseite:   vorherige  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2021 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH