RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 111 bis 120 von 920

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht Titel/Berufsbezeichnung

OVG Lüneburg - VG Lüneburg
21.3.2017
2 ME 75/17

Gleichwertigkeit eines Abschlusses nach § 18 Abs. 8 NHG

Für die Gleichwertigkeit eines Abschlusses nach § 18 Abs. 8 Satz 1 Nr. 2 NHG, die nach dem überzeugend begründeten Ausgangsbeschluss des Verwaltungsgerichts vom 1. Februar 2017 (- 6 C 65/16 -, juris) den Abschluss eines Studiums voraussetzt, kommt es auf Einstufungen nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) nicht an, solange der Gesetzgeber nicht selbst hieraus Folgerungen zieht.

HSchulG ND § 18 Abs 8 S 1 Nr 2

Aktenzeichen: 2ME75/17 Paragraphen: Datum: 2017-03-21
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20793

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht Prüfungsrecht Sonstiges

OVG Lüneburg - VG Osnabrück
20.2.2017
2 PA 46/17

Abschlusszeugnis - PKH-Beschwerde

1. Auf Maßnahmen des Notenschutzes besteht in Niedersachsen mangels einer gesetzlichen Regelung kein Anspruch.

2. Zur Gewährung eines Nachteilsausgleichs bei ADS.

GG Art 12 Abs 1, Art 3 Abs 3, Art 3 Abs 1

Aktenzeichen: 2PA46/17 Paragraphen: Datum: 2017-02-20
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20799

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht Prüfungsrecht

BVerwG - Sächsisches OVG - VG Dresden
16.2.2017
6 B 58.16

Bachelor-Prüfung; Modulprüfungen; Bewertung versäumter Prüfungen als nicht bestanden; endgültiges Nichtbestehen der Studienabschlussprüfung; Ausstieg aus dem laufenden Prüfungsverfahren; Umgehung von Prüfungsfristen; Chancengleichheit; einheitliche Geltung und Anwendung der Prüfungsbedingungen.

Der Normgeber darf ausschließen, dass Prüfungsteilnehmer ein laufendes Prüfungsverfahren vor dem Bestehen oder endgültigen Nichtbestehen der Prüfung einseitig abbrechen (im Anschluss an BVerwG, Urteil vom 14. Juli 1982 - 7 C 74.78 - Buchholz 421.0 Prüfungswesen Nr. 162).

GG Art. 3 Abs. 1, Art. 12 Abs. 1
SächsHSFG § 35

Aktenzeichen: 6B58.16 Paragraphen: Datum: 2017-02-16
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20290

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

OVG Greifswald - VG Greifswald
7.2.2017
3 M 117/16

Vergabe von Studienplätzen durch die Hochschulen und die damit zusammenhängenden Immatrikulations- und Exmatrikulationsverfahren (NC-Verfahren)

1. Zulassung zum Studium der Humanmedizin WS 2015/20165. Fachsemester

2. Zur Frage der Europarechtskonformität einer hochschulrechtlichen Satzung betreffend die Rangfolgebildung im Vergabeverfahren für das 1. klinische Fachsemester im Studiengang Humanmedizin.

AEUV Art 18, Art 21
GG Art 3
VwGO § 146 Abs 4 S 1, § 146 Abs 4 S 3

Aktenzeichen: 3M117/16 Paragraphen: Datum: 2017-02-07
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20743

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht

OVG Lüneburg - VG Osnabrück
24.1.2017
2 ME 240/16

Schülerbeförderung

Zur Zumutbarkeit eines je 60 Minuten je Richtung überschreitenden Schulwegs zu einer Kooperativen Gesamtschule bei Taxenbeförderung auf einer Teilstrecke.

SchulG ND § 114, § 183b

Aktenzeichen: 2ME240/16 Paragraphen: Datum: 2017-01-24
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20107

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

BVerwG - OVG Lüneburg - VG Lüneburg
10.1.2017
20 F 3.16

Fachhochschule; Universität; Angleichung; Dienstaufgaben; Fachhochschulprofessor; Universitätsprofessor; Evaluierungskommission; Fachgutachter; Name; Sperrerklärung; Wohl; Land; Nachteile; Wesen; geheim; Entscheidungserheblichkeit; Geheimhaltung; Auswechslung; Begründung; Ermessen; Interesse; informationelle; Selbstbestimmung; personenbezogen; Daten; Identifikation; Vertraulichkeit; Wahrheitsfindung; Verwaltungsprozess; Überprüfung; Anonymität; Qualitätssicherung; Evaluierung; Berufsfreiheit; Privatsphäre; Wissenschaft; Beeinträchtigung; Bildungswesen; Funktionsfähigkeit.

Rechtswidrigkeit der Sperrung der Namen der Mitglieder einer Evaluierungskommission und eines Fachgutachters

Die Namen der Mitglieder einer Evaluierungskommission und eines Fachgutachters zur Frage der Angleichung der Dienstaufgaben eines bisherigen Professors an einer Fachhochschule an die Dienstaufgaben eines Universitätsprofessors anlässlich der Fusion beider Institutionen sind nicht im Sinne des § 99 Abs. 1 Satz 2 Alt. 3 VwGO ihrem Wesen nach geheim zu halten.

GG Art. 1 Abs. 1, Art. 2 Abs. 1
VwGO § 99 Abs. 1 Satz 2 Alt. 1, 2 und 3

Aktenzeichen: 20F3.16 Paragraphen: Datum: 2017-01-10
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20159

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

OVG Lüneburg - VG Göttingen
20.12.2016
2 NB 114/16

Zulassung zum Studium der Humanmedizin (Klinische Semester) - Sommersemester 2016 - Beschwerde im Verfahren des vorl. Rechtsschutzes

Auch im Vergabeverfahren der (Voll-)Studienplätze für höhere Semester hat die Hochschule frei werdende Studienplätze bis zu 2 Wochen nach Vorlesungsbeginn nachzubesetzen, damit diese im Kapazitätsprozess als belegt angesehen werden können (Fortführung der Rechtsprechung, vgl. Beschluss vom 18. November 2014 - 2 NB 391/13 - und Urteil vom 7. April 2016 - 2 LB 60/15 -).

Aktenzeichen: 2NB114/16 Paragraphen: Datum: 2016-12-20
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20108

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

OVG Lüneburg - VG Göttingen
20.12.2016
2 NB 120/16

Zulassung zum Studium der Humanmedizin - Sommersemester 2016 - Beschwerde im Verfahren des vorl. Rechtsschutzes

Zur Kapazitätsermittlung im Studiengang Humanmedizin im Sommersemester 2016 (1. und 2. Fachsemester).

Aktenzeichen: 2NB120/16 Paragraphen: Datum: 2016-12-20
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20109

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht

VG Lüneburg
8.12.2016
4 B 153/16

Voraussetzungen einer Ausnahmegenehmigung zum Besuch einer anderen Schule gem. § 63 Abs. 3 SchulG ND, Schwierigkeiten eines Schülers in der Klassengemeinschaft, Förderung bei Lese-Rechtschreibschwäche, ärztliches Attest zum Vorliegen einer Schulangst - einstweilige Anordnung

SchulG ND § 63 Abs 3 S 4

Aktenzeichen: 4B153/16 Paragraphen: Datum: 2016-12-08
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20110

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht

OVG Lüneburg - VG Stade
30.11.2016
2 LA 216/16

Schülerbeförderungskosten - Antrag auf Zulassung der Berufung

1. Der niedersächsische Gesetzgeber hat für berufsbildende Schulen in der abschließenden Regelung des § 114 Abs. 1 Satz 2 NSchG keine umfänglichen Beförderungs- und Erstattungsansprüche vorgesehen.

2. Die Besonderheiten der Einführungsphase des beruflichen Gymnasiums und die Möglichkeit, vom (allgemeinbildenden) Gymnasium bereits nach der 9. Klasse in diese Einführungsphase zu wechseln, rechtfertigen nicht die Annahme, dass § 114 Abs. 1 Satz 2 NSchG eine vom Gesetzgeber nicht wahrgenommene Regelungslücke aufweist.

3. Die Entscheidung des Gesetzgebers, das berufliche Gymnasium als Schule der Sekundarstufe II insgesamt von der Leistung der Schülerbeförderung auszunehmen, unterliegt unter Gleichbehandlungsgesichtspunkten (Art. 3 Abs. 1 GG) keinen durchgreifenden Bedenken.

GG Art 3 Abs 1
SchulG ND § 114 Abs 1, § 5

Aktenzeichen: 2LA216/16 Paragraphen: Datum: 2016-11-30
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20106

Ergebnisseite:   vorherige  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2021 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH