RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 10 von 681

PDF-DokumentErbrecht - Testament

OLG Celle - AG Cuxhaven
10.4.2017
6 W 36/17

Wirksamkeit einer testamentarischen Auflage

Die Erbeinsetzung unter der Auflage, den Nachlass in eine zu gründende Stiftung einzu-bringen, deren Zweck der Erblasser nicht bestimmt hat, ist unwirksam.

BGB § 2193 Abs 1

Aktenzeichen: 6W36/17 Paragraphen: BGB2193 Datum: 2017-04-10
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36963

PDF-DokumentErbrecht - Erbschein Prozeßrecht

OLG Celle - AG Bremervorde
20.2.2017
6 W 16/17

Beschwerdeberechtigung besteht auch, wenn sie trotz Bestehens ausdrücklich nicht geltend gemacht wird.

Die Möglichkeit der Zurückverweisung durch das Beschwerdegericht von Amts wegen ist gegeben, wenn das Nachlassgericht im Erbscheinsverfahren minderjährige Erbprätendenten nicht ordnungsgemäß beteiligt hat, indem es deren Mutter die Vertretung im Erbscheinsverfahren nicht entzogen und ihnen statt dessen insoweit einen Ergänzungspfleger nicht bestellt hat.

FamFG § 59 Abs 1, § 69 Abs 1, § 69 Abs 2

Aktenzeichen: 6W16/17 Paragraphen: Datum: 2017-02-20
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36962

PDF-DokumentErbrecht - Nachlaßverwaltung Sonstiges

BGH - OLG Köln -AG Köln
5.10.2016
IV ZB 37/15

1. Im Aufgebotsverfahren zur Ausschließung von Nachlassgläubigern nach § 1970 BGB ist eine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand gegen die Versäumung des Anmeldezeitpunkts nicht möglich.

2. Ein Ausschließungsbeschluss ist im Sinne des § 438 FamFG erlassen, sobald er in fertig abgefasster und unterschriebener Form an die Geschäftsstelle zur Bekanntgabe übergeben worden ist.

BGB § 1970
FamFG § 17, §§ 17ff, § 38 Abs 3 S 3, § 434 Abs 2 S 2 Nr 2

Aktenzeichen: IVZB37/15 Paragraphen: BGB§1970 Datum: 2016-10-05
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36557

PDF-DokumentErbrecht - Annahme/Ablehnung

BGH - OLG Stuttgart - LG Hrilbronn
29.6.2016
IV ZR 387/15

Auch nach der Neufassung des § 2306 Abs. 1 BGB mit Wirkung zum 1. Januar 2010 kann ein zur Anfechtung der Annahme einer Erbschaft berechtigender Irrtum vorliegen, wenn der mit Beschwerungen als Erbe eingesetzte Pflichtteilsberechtigte irrig davon ausgeht, er dürfe die Erbschaft nicht ausschlagen, um seinen Anspruch auf den Pflichtteil nicht zu verlieren.

BGB § 119 Abs 1, § 2306 Abs 1

Aktenzeichen: IVZR387/15 Paragraphen: BGB§119 BGB§2306 Datum: 2016-06-29
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36322

PDF-DokumentErbrecht - Kostenrecht Nachlaßverwaltung

OLG Celle - AG Lüneburg
28.06.2016
6 W 81/16

Festsetzungsbeschluss für Nachlasspflegervergütung kein Vollstreckungstitel gegen Eigenvermögen des Erben

Der Beschluss, durch den die Vergütung des Nachlasspflegers gegen den Erben festgesetzt ist, ist ein Vollstreckungstitel nur gegen den Nachlass, nicht gegen das Vermögen, das der Erbe außer dem Nachlass hat.

FamFG § 86 Abs 1 Nr 1, § 168 Abs 1 S 1 Nr 5, § 168 Abs 5
BGB § 1836 Abs 1 S 2, § 1836 Abs 1 S 3, § 1836e Abs 1 S 2 Halbs 1, § 1915 Abs 1 S 1
VBVG § 1 Abs 2

Aktenzeichen: 6W81/16 Paragraphen: Datum: 2016-06-28
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36270

PDF-DokumentErbrecht - Steuern

FG Niedersachsen
28.6.2016
10 K 285/15

Körperschaftsteuer 2012

Testamentarische Zuwendungen an eine Körperschaft unterliegen der Besteuerung nach dem KStG.

GG Art 3, Art 14
KStG § 8 Abs 1

Aktenzeichen: 10K285/15 Paragraphen: KStG§8 GGArt.3 Datum: 2016-06-28
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36363

PDF-DokumentErbrecht - Erbschein Kostenrecht

OLG Karlsruhe
16.6.2016
11 Wx 103/15

1. Der Geschäftswert eines Erbscheinsbeschwerdeverfahrens bestimmt sich nicht nach dem wirtschaftlichen Interesse des Beschwerdeführers, sondern nach dem Wert des Erbscheins, gegen dessen Erteilung sich die Beschwerde richtet (Festhaltung an Senat ErbR 2015, 499; Anschluss an OLG Schleswig FGPrax 2015, 93, Abweichung von OLG Hamm FGPrax 2015, 277, juris-Rn. 5; OLG Düsseldorf MDR 2016, 415, juris-Rn. 24; OLG Dresden, Beschluss vom 19. Januar 2016 - 17 W 1275/15, juris-Rn. 6).

2. Ein etwa bestehendes Pflichtteilsrecht mindert den Geschäftswert auch im Erbscheinsbeschwerdeverfahren nicht.

Aktenzeichen: 11Wx103/15 Paragraphen: Datum: 2016-06-16
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36222

PDF-DokumentErbrecht - Testament

BGH - OLG Frankfurt - AG Bad Hersfeld
2.6.2016
V ZB 3/14

Enthält ein notarielles Testament eine allgemein gehaltene Verwirkungsklausel oder eine spezielle Verwirkungsklausel mit nicht eindeutigen Verhaltensanforderungen, erfordert der Nachweis der Erbfolge in der Regel die Vorlage eines Erbscheins.

GBO § 35

Aktenzeichen: VZB3/14 Paragraphen: GBO§35 Datum: 2016-06-02
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36568

PDF-DokumentErbrecht - Erbverzicht Kostenrecht

OLG Celle - AG Peine
27.5.2016
6 W 75/16

Keine Verfahrenskostenhilfe für Erbausschlagung

Verfahrenskostenhilfe für Erbausschlagung gibt es nicht, weil deren Erklärung kein Verfahren im Sinne des § 76 Abs. 1 FamFG ist.

FamFG § 76 Abs 1

Aktenzeichen: 6W75/16 Paragraphen: Datum: 2016-05-27
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36143

PDF-DokumentErbrecht - Testament

BGH - OLG Stuttgart - LG Heilbronn
25.5.2016
IV ZR 205/15

Die Anfechtung wechselbezüglicher Verfügungen des erstversterbenden Ehegatten durch einen Dritten wird nicht in entsprechender Anwendung von § 2285 BGB beschränkt.

BGB § 2285

Aktenzeichen: IVZR205/15 Paragraphen: BGB§2285 Datum: 2016-05-25
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36183

Ergebnisseite:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH