RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 4 von 4

PDF-DokumentWEG-Recht - Vollmacht Vertretung

LG Frankfurt am Main - AG Offenbach
5.8.2015
2-13 S 32/13

Wird ein Vertreter, der keine schriftlichen Vollmachten vorlegen kann, zurückgewiesen, wird seine Stimmabgabe insoweit unwirksam (§ 174 BGB). Ein Nachreichen der Vollmachten kommt jedenfalls im Falle einer ausdrücklich vorgenommenen Rüge nicht in Betracht. Vielmehr ist, wenn auf Verlangen eines Versammlungsteilnehmers das Original der Vollmachtsurkunde nicht vorgelegt wird, vom Nichtbestand der Vollmacht auszugehen. (Leitsatz der Redaktion)

WEG § 27
BGB § 174

Aktenzeichen: 2-13S32/13 Paragraphen: WEG§27 BGB§174 Datum: 2015-08-05
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35549

PDF-DokumentWEG-Recht - Vertretung Vollmacht

OLG München - LG Regensburg - AG Regensburg
11.12.2007
34 Wx 91/07

Bestimmt die Gemeinschaftsordnung, dass die Vertretung durch einen schriftlich Bevollmächtigten zulässig ist und wird auf Verlangen eines Versammlungsteilnehmers das Original der Vollmachtsurkunde nicht vorgelegt, so ist vom Nichtbestand der Vollmacht auszugehen. Eine gegenteilige Handhabung bedingt die Anfechtbarkeit der gefassten Beschlüsse, falls sich die Stimme auf das Beschlussergebnis ausgewirkt hat.

BGB § 174
WEG a.F. § 23 Abs. 4

Aktenzeichen: 34Wx91/07 Paragraphen: BGB§174 WEG§23 Datum: 2007-12-11
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=23063

PDF-DokumentWEG-Recht - Verwalter Verwaltung Vollmacht

OLG München - LG Regensburg - AG Regensburg
08.03.2007
34 Wx 2/07

Wird die Vollmacht des Verwalters, zur Geltendmachung von Wohngeldforderungen namens der Gemeinschaft einen Rechtsanwalt zu beauftragen, angezweifelt, weil der gefasste Bestellungsbeschluss aus formellen wie materiellen Gründen unwirksam sei, hat der Tatrichter die dazu maßgeblichen Tatsachen nach § 12 FGG von Amts wegen zu ermitteln.Durch die in § 13 Satz 3 FGG und § 26 Abs. 4 WEG vorgeschriebene Urkundenform ist er nicht gebunden.

FGG §§ 12, 13 Satz 3
WEG §§ 24 Abs. 6, 26 Abs. 1 u. 2 u. 4, 43 Abs. 1 Nr. 1

Aktenzeichen: 34Wx2/07 Paragraphen: FGG§12 FGG313 WEG§24 WEG§26 WEG§43 Datum: 2007-03-08
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=21158

PDF-DokumentWEG-Recht Vertragsrecht - Vertreter-Vollmachtsrecht Vertretung

OLG Hamburg - LG Hamburg
28.01.2005 2 Wx 44/04
Der Widerruf als einseitig empfangsbedürftige Willenserklärung des Vollmachtgebers kann unabhängig davon, ob die Vollmacht als Außen- oder Innenvollmacht erteilt worden war, sowohl gegenüber dem Bevollmächtigten (Innenvollmacht) als auch dem Dritten (Außenvollmacht), demgegenüber sie besteht, erklärt werden. Der Erklärung des Widerrufs durch den Vollmachtgeber H. gegenüber dem Antragsteller selbst bedurfte es daher nicht, um die Vertretungsmacht des Antragstellers jedenfalls für die Wohnungseigentümerversammlung vom 1.7.2002 zum Erlöschen zu bringen, weil die Erklärung des Widerrufs gegenüber dem Dritten auch wirksam zugegangen ist, da die Verwalterin gemäß § 27 Abs. 1 Nr. 3 WEG befugt war, Erklärungen für die Wohnungseigentümergemeinschaft entgegenzunehmen. (Leitsatz der Redaktion)
WEG § 45 Abs. 1
WEG § 43 Abs. 1 Satz 1
WEG § 27 Abs. 1 Nr. 3
BGB § 181

Aktenzeichen: 2Wx44/04 Paragraphen: WEG§45 WEG§43 WEG§27 BGB§181 Datum: 2005-01-28
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=12875

Ergebnisseite:   1  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH