RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 10 von 82

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Rechtsschutzversicherung Versicherungsvertragsrecht

BGH - LG Nürnberg-Fürth - AG Hersbruck
10.4.2019
IV ZR 59/18

Die in einer Rechtsschutzversicherung enthaltene Ausschlussklausel für "Streitigkeiten aus Kapitalanlagegeschäften aller Art und deren Finanzierung" erfasst auch die Geltendmachung eines Anspruchs auf Rückabwicklung einer fondsgebundenen Lebensversicherung nach Widerspruch gemäß § 5a VVG a.F.

ARB § 3 Abs 2 Buchst g
VVG § 5a

Aktenzeichen: IVZR59/18 Paragraphen: Datum: 2019-04-10
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=38890

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Rechtsschutzversicherung

OLG Karlsruhe - LG Karlsruhe
8.3.2019
12 U 33/18

Gefahrerhöhung in der Rechtsschutzversicherung; Pflicht zur Mitteilung der zur Beitragsberechnung erforderlichen Angaben

1. Eine Klausel in AVB zur Rechtsschutzversicherung, nach welcher im bestehenden Versicherungsverhältnis der VN dem VR nach Aufforderung „die zur Beitragsberechnung erforderlichen Angaben“ zu machen hat, wobei bei vorsätzlicher Verletzung dieser Pflicht der Wegfall des Versicherungsschutzes, bei grob fahrlässiger Verletzung eine Kürzung des Versicherungsschutzes eintritt, ist gemäß § 307 Abs. 1 Satz 2 BGB unwirksam.

2. Zudem müsste eine solche Aufforderung, wenn man – entgegen hier vertretener Ansicht – von der Wirksamkeit der Klausel ausginge, dem Deutlichkeitsgebot entsprechen.

Zu Ziffer 1 vgl. die Musterbedingungen des GDV - § 11 Abs. 3 ARB 2000 und § 11 Abs. 3 ARB 2010

Aktenzeichen: 12U33/18 Paragraphen: Datum: 2019-03-08
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=38675

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Rechtsschutzversicherung

BGH - OLG München - LG Augsburg
6.3.2019
IV ZR 72/18

Der in § 4 Abs. 1 Buchst. d ARB 1975 geregelte Risikoausschluss für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus Anstellungsverträgen gesetzlicher Vertreter juristischer Personen setzt voraus, dass derjenige, dessen rechtliche Interessen wahrgenommen werden, bereits gesetzlicher Vertreter einer juristischen Person geworden ist.

ARB 1975 § 4 Abs 1 Buchst d

Aktenzeichen: IVZR72/18 Paragraphen: Datum: 2019-03-06
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=38690

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Rechtsschutzversicherung

BGH - OLG Köln - LG Aachen
11.7.2018
IV ZR 243/17

Das Schadensabwicklungsunternehmen eines Rechtsschutzversicherers ist auch dann passiv prozessführungsbefugt gemäß § 126 Abs. 2 Satz 1 VVG, wenn der Versicherungsnehmer Deckungsschutz im Wege eines auf "Quasideckung" gerichteten Schadensersatzanspruchs begehrt.

VVG § 126 Abs 2 S 1

Aktenzeichen: IVZR243/17 Paragraphen: Datum: 2018-07-11
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=37958

PDF-DokumentVersicherungsrecht AGB-Recht - Rechtsschutzversicherung Versicherungsvertragsrecht Versicherungsverträge

BGH - LG Köln - AG Köln
4.7.2018
IV ZR 200/16

Die so genannte Vorerstreckungsklausel des § 4 Abs. 3 Buchst. a der Allgemeinen Bedingungen für die Rechtsschutzversicherung (ARB 2008) ist intransparent.

BGB § 307 Abs 1 S 2
ARB 2008 § 4 Abs 3 Buchst a

Aktenzeichen: IVZR200/16 Paragraphen: Datum: 2018-07-04
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=37955

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Rechtsschutzversicherung

BGH - OLG Düsseldorf - LG Düsseldorf
11.4.2018
IV ZR 215/16

1. Zur Zusage von Abwehrdeckung durch den Rechtsschutzversicherer (Fortführung des Senatsurteils vom 21. Oktober 2015, IV ZR 266/14).

2. Der Zusage von Abwehrdeckung durch den Rechtsschutzversicherer kommt die Wirkung von § 362 Abs. 1 BGB erst dann zu, wenn der Versicherungsnehmer endgültig von der Gefahr befreit ist, Gebührenansprüche seines Rechtsanwalts erfüllen zu müssen.

3. Eine Umwandlung des Befreiungsanspruchs des Versicherungsnehmers einer Rechtsschutzversicherung in einen Zahlungsanspruch kommt bei der Zusage von Abwehrdeckung nur in Frage, wenn tatsächlich der Versuch der Abwehr der Forderung - im Ergebnis erfolglos - unternommen wurde.

BGB § 362 Abs 1
VVG vom 28.06.1990 § 158n
VVG vom 23.11.2007 § 128
ARB 1975 § 1, § 2

Aktenzeichen: IVZR215/16 Paragraphen: Datum: 2018-04-11
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=37778

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Rechtsschutzversicherung

LG Braunschweig
24.1.2018
3 O 481/17

Deckungsschutz des Rechtsschutzversicherers für eine Klage gegen Autohaus und Fahrzeughersteller im Zusammenhang mit dem sog. Abgasskandal

1. Dem Antrag auf Feststellung, dass der Rechtsschutzversicherer im Falle des Unterliegens in der jeweiligen Instanz des Hauptprozesses nicht berechtigt ist, den Rechtschutz für die Folgeinstanz zu verweigern, fehlt ein rechtliches Interesse i. S. von § 256 Abs. 1 ZPO, weil die Allgemeinen Rechtsschutz-Bedingungen jeweils vor Klageerhebung und Rechtsmitteleinlegung eine Prüfung der Erfolgsaussichten durch den Rechtsschutzversicherer vorsehen sowie die erst daran anknüpfende Entscheidung über die Rechtschutzgewährung für die mit Klage, Berufung oder Revision zu eröffnende Instanz.

2. Die Weisung des Rechtschutzversicherers an den im Zusammenhang mit dem sog. Abgasskandal Klage erhebenden Versicherten, neben der vom Autohaus begehrten Rückabwicklung des Kaufvertrages den Fahrzeughersteller nur auf Feststellung der Ersatzpflicht für etwaige, noch nicht bezifferbare Schäden, die aus der Manipulation des Fahrzeugs resultieren, in Anspruch zu nehmen, ist unter Berücksichtigung des aus Sicht eines Versicherers und der übrigen Versichertengemeinschaft nachvollziehbaren Kostensenkungsinteresses für den Versicherten zumutbar.

3. Veranlasst der Rechtsschutzversicherer durch seine Deckungsablehnung die Erhebung einer Deckungsschutzklage und erteilt er erst nach deren Zustellung die Deckungszusage für einen Hauptprozess, sind ihm nach übereinstimmender Erledigungserklärung gem. § 91a ZPO die Kosten des Rechtsstreits im Umfang des gewährten Deckungsschutzes aufzuerlegen.

ZPO § 91a, § 256 Abs 1
ARB 1975 § 15

Aktenzeichen: 3O481/17 Paragraphen: Datum: 2018-01-24
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=37523

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Rechtsschutzversicherung Sonstiges

BGH - LK Kleve - AG Geldern
26.10.2016
IV ZR 34/16

Das Schadenabwicklungsunternehmen eines Rechtsschutzversicherers im Sinne von § 126 VVG ist nicht vom Vorsteuerabzug ausgeschlossen.

VVG § 126
UStG § 4 Nr 10 Buchst a, § 15 Abs 1 S 1 Nr 1, § 15 Abs 2 S 1 Nr 1

Aktenzeichen: IVZR34/16 Paragraphen: VVG§126 Datum: 2016-10-26
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36558

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Rechtsschutzversicherung

BGH - OLG München - LG München II
20.7.2016
IV ZR 245/15

Eine Klage auf Rückzahlung griechischer Staatsanleihen, die von der Hellenischen Republik wegen des Zwangsumtausches der Anleihen durch den Greek Bondholder Act verweigert wird, ist vom Deckungsschutz in der Rechtschutzversicherung nicht durch eine Klausel ausgeschlossen, nach der Rechtsschutz nicht für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen in Enteignungs-, Planfeststellungs-, Flurbereinigungs- sowie im Baugesetzbuch geregelten Angelegenheiten besteht.

ARB

Aktenzeichen: IVZR245/15 Paragraphen: Datum: 2016-07-20
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36320

PDF-DokumentVersicherungsrecht - Rechtsschutzversicherung

OLG Karlsruhe - LG Heidelberg
3.11.2015
12 U 102/15

Bei einer mehrere Lebensbereiche erfassenden Streitigkeit zwischen mehreren Beteiligten ist Rechtsschutzdeckung zu gewähren, soweit ein Rechtsstreit in einem versicherten Lebensbereich geführt wird

Aktenzeichen: 12U102/15 Paragraphen: Datum: 2015-11-03
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35833

Ergebnisseite:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2019 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH