RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 10 von 174

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Berufung Berufungsschrift Sonstiges

BGH - OLG Frankfurt - LG Fulda
29.11.2016
VI ZB 16/16

Zu den Anforderungen an eine Unterschrift im Sinne des § 130 Nr. 6 ZPO (im Anschluss an BGH, Beschluss vom 3. März 2015, VI ZB 71/14, VersR 2015, 1045).

ZPO § 85 Abs 2, § 130 Nr 6, § 519 Abs 4

Aktenzeichen: VIZB16/16 Paragraphen: ZPO§85 ZPO§130 ZPO§519 Datum: 2016-11-29
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36859

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Berufung Klageänderung Sonstiges

BGH - Kammergericht - LG Berlin
3.11.2016
III ZR 84/15

Die in der Berufungsinstanz vorgenommene Klageerweiterung verliert entsprechend § 524 Abs. 4 ZPO ihre Wirkung, wenn die Berufung durch einstimmigen Beschluss nach § 522 Abs. 2 ZPO zurückgewiesen wird (Anschluss an Senat, Urteil vom 24. Oktober 2013, III ZR 403/12, BGHZ 198, 315, 321 Rn. 19 ff und Beschluss vom 27. November 2013, III ZR 68/13, juris sowie BGH, Beschluss vom 6. November 2014, IX ZR 204/13, NJW 2015, 251 Rn. 2).

ZPO § 522 Abs 2, § 524 Abs 4

Aktenzeichen: IIIZR84/15 Paragraphen: ZPO§522 ZPO§524 Datum: 2016-11-03
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36657

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Sonstiges

OLG Stuttgart - AG Aalen
20.7.2015
11 UF 113/15

Die Ablehnung der Fristsetzung zur Einleitung eines Hauptsacheverfahrens nach § 52 Abs. 2 FamFG ist mit der Beschwerde gemäß § 58 FamFG anfechtbar

Aktenzeichen: 11UF113/15 Paragraphen: Datum: 2015-07-20
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35470

PDF-DokumentRechtsmittelrecht Prozeßrecht - Berufung Begründung Sonstiges

BGH - OLG Hamburg - LG Hamburg
3.3.2015
VI ZB 71/14

Anforderungen an die anwaltliche Unterzeichnung der Berufungsschrift und der Berufungsbegründungsschrift: Übliche Verwendung eines vereinfachten, nicht lesbaren Namenszuges durch den Berufungsanwalt; Hinweispflicht des Berufungsgerichts bei beabsichtigter Beanstandung der Unterschrift

1. Ein vereinfachter und nicht lesbarer Namenszug ist als Unterschrift anzuerkennen, wenn der Schriftzug individuelle und charakteristische Merkmale aufweist, die die Nachahmung erschweren, sich als Wiedergabe eines Namens darstellt und die Absicht einer vollen Unterschrift erkennen lässt.

2. Ist ein Schriftzug so oder geringfügig abweichend allgemein von den Gerichten über längere Zeit als in sehr verkürzter Weise geleistete Unterschrift unbeanstandet geblieben, darf der Rechtsanwalt darauf vertrauen, dass die Unterschrift den in der Rechtsprechung anerkannten Anforderungen entspricht.

3. Will das Gericht die über längere Zeit nicht beanstandete Form der Unterschrift nicht mehr hinnehmen, gebietet der verfassungsrechtliche Vertrauensschutz über den Anspruch auf faire Verfahrensgestaltung hinaus gegenüber dem Rechtsanwalt eine Vorwarnung.

ZPO § 85 Abs 2, § 130 Nr 6, § 519 Abs 4
GG Art 2 Abs 1, Art 20 Abs 3

Aktenzeichen: VIZB71/14 Paragraphen: ZPO§85 ZPO§130 ZPO§519 GGArt.2 GGArt.20 Datum: 2015-03-03
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=34956

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Sonstiges Beschwerde

BGH - OLG Frankfurt - AG Darmstadt
11.9.2013
XII ZA 54/13

Wird in einem Verfahren auf Anordnung, Abänderung oder Aufhebung einer einstweiligen Anordnung die Beschwerde eines Beteiligten als unzulässig verworfen, kann auch durch die Zulassung der Rechtsbeschwerde keine dritte Instanz eröffnet werden.

FamFG § 70 Abs 4
GewSchG § 1, §§ 1ff
ZPO § 542 Abs 2 S 1, § 574 Abs 1 S 2

Aktenzeichen: XIIZA54/13 Paragraphen: ZPO§542 ZPO§574 Datum: 2013-09-11
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=33612

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Sonstiges

BGH - OLG München - AG Ebersberg
12.6.2013
XII ZB 394/12

Zur rechtzeitigen Weiterleitung einer Rechtsmittelschrift durch das unzuständige Gericht.

FamFG § 64 Abs 1, § 68 Abs 1 S 1 Halbs 2, § 117 Abs 1 S 1, § 117 Abs 1 S 2, § 117 Abs 1 S 3

Aktenzeichen: XIIZB394/12 Paragraphen: FamFG§64 FamFG§68 FamFG§117 Datum: 2013-06-12
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=33036

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Zustellung Sonstiges Fristen

BGH - OLG Hamm - AG Münster
19.12.2012
XII ZB 61/12

Zur rechtzeitigen Weiterleitung einer Rechtsmittelschrift durch das unzuständige Gericht.

ZPO § 233
FGG-RG Art 111

Aktenzeichen: XIIZB61/12 Paragraphen: ZPO§233 Datum: 2012-12-19
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=32103

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Sonstiges

BGH - LG Berlin - AG Schöneberg
18.12.2012
VIII ZR 239/12

Die Beiordnung eines am Bundesgerichtshof zugelassenen Rechtsanwalts allein zu dem Zweck, das eingelegte Rechtsmittel der Nichtzulassungsbeschwerde entgegen dem Rat der Prozessbevollmächtigten durchzuführen und hierbei die rechtlichen Überlegungen des Beschwerdeführers zur Grundlage eines Begründungsschriftsatzes zu machen, kommt nicht in Betracht. Denn dies liefe dem Sinn und Zweck der Zulassungsbeschränkung beim Bundesgerichtshof in Zivilsachen zuwider; auch stünde eine solche Beiordnung im Widerspruch zur Eigenverantwortung des Rechtsanwalts.

ZPO § 78b

Aktenzeichen: VIIIZR239/12 Paragraphen: ZPO§78b Datum: 2012-12-18
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=32778

PDF-DokumentRechtsmittelrecht - Berufung Fristen Sonstiges Wiedereinsetzung

BGH - LG Passau
5.6.2012
VI ZB 16/12

Ein Prozessbevollmächtigter ist grundsätzlich nicht verpflichtet, sich innerhalb des Laufs der Berufungsbegründungsfrist bei Gericht zu erkundigen, ob sein Antrag auf Verlängerung der Frist rechtzeitig eingegangen sei und ihm stattgegeben werde.

ZPO § 233

Aktenzeichen: VIZB16/12 Paragraphen: ZPO§233 Datum: 2012-06-05
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=31039

PDF-DokumentProzeßrecht Rechtsmittelrecht - Fristen Sonstiges

BAG - LAG Düsseldorf
24.8.2011
8 AZN 808/11

Fristablauf - gesetzlicher Feiertag in Erfurt

Der Fronleichnamstag ist nach den Regelungen des Thüringer Feiertagsgesetzes in Erfurt kein gesetzlicher Feiertag.

Aktenzeichen: 8AZN808/11 Paragraphen: Datum: 2011-08-24
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=29243

Ergebnisseite:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH