RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 6 von 6

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Terminsgebühr Nr.3202

BGH - OLG Dresden - LG Bautzen
15.3.2007
V ZB 170/06

Die Terminsgebühr für die Berufungsinstanz (RVG- VV Nr. 3202) entsteht nicht, wenn das Berufungsgericht die Berufung durch einstimmigen Beschluss nach § 522 Abs. 2 ZPO zurückweist. In diesem Fall kann die Terminsgebühr auch nicht durch eine Besprechung der Rechtsanwälte ohne Beteiligung des Gerichts entstehen (Fortführung von Senat, Beschl. v. 1. Februar 2007, V ZB 110/06, Rdn. 19).

RVG VV Nr. 3202 Vorbemerkung 3 Abs. 3

Aktenzeichen: VZB170/06 Paragraphen: ZPO§522 Datum: 2007-03-15
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=21111

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Terminsgebühr Nr.3104 Nr.3202

BGH - OLG Karlsruhe - LG Mannheim
27.2.2007
XI ZB 38/05

Für die Entstehung einer Terminsgebühr gemäß Nr. 3202 i.V. mit Vorbemerkung 3 Abs. 3 des Vergütungsverzeichnisses reicht es aus, wenn bestimmte Rahmenbedingungen für eine mögliche Einigung in mehreren Parallelverfahren abgeklärt und/oder unterschiedliche Vorstellungen der Prozessparteien über die Erledigung der Parallelfälle unter Einschluss des streitigen Verfahrens ausgetauscht werden.

RVG § 2
RVG VV Nr. 3202, 3104, Vorbem. 3 Abs. 3

Aktenzeichen: XIZB38/05 Paragraphen: RVG§2 Datum: 2007-02-27
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=20539

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Terminsgebühr Nr.3202

OLG Oldenburg - AG Leer
16.1.2007
2 WF 4/07

Eine Terminsgebühr kann auch dann entstehen, wenn nach Erlass einer einstweiligen Anordnung im Verfahren auf Zuweisung der Ehewohnung, der Antragsgegner aus der Ehewohnung auszieht und sich die Verfahrensbevollmächtigten anschließend bei einer telefonischen Unterredung auf die übereinstimmenden Erledigungserklärung der Hauptsache verständigen.

RGV-VV Vorbem 3 Abs 3

Aktenzeichen: 2WF4/07 Paragraphen: RVG-VV Datum: 2007-01-16
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=19919

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Terminsgebühr Nr.3202 Nr.3104

BGH - LG Stuttgart - OLG Stuttgart
20.11.2006
II ZB 6/06

Eine Partei hat Anspruch auf Festsetzung einer Terminsgebühr, wenn die tatbestandlichen Voraussetzungen des Gebührentatbestandes zwischen den Parteien unstreitig sind.

RVG § 2
RVG VV Nr. 3202, 3104

Aktenzeichen: IIZB6/06 Paragraphen: RVG§2 Nr.3202 Nr.3104 Datum: 2006-11-20
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=19606

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Terminsgebühr Nr.3202 Nr.3104

BGH - OLG Nürnberg - LG Weiden
20.11.2006
II ZB 9/06

Eine Terminsgebühr fällt an, wenn der Gegner eine auf die Erledigung des Verfahrens gerichtete Erklärung zwecks Prüfung und Weiterleitung an seine Partei entgegennimmt.

RVG § 2 Abs. 2
RVG VV Nr. 3104

Aktenzeichen: IIZB9/06 Paragraphen: RVG§2 RVGNr.3104 Datum: 2006-11-20
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=19607

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Terminsgebühr Nr.3202

VGH Baden-Württemberg - VG Stuttgart
17.08.2006
3 S 1425/06

Kostenerstattung, Verbindung, Gemeinsame Verhandlung, Angelegenheit, Terminsgebühr

Durch eine förmliche Verbindung nach § 93 VwGO zur gemeinsamen Verhandlung werden die bis dahin selbständigen Angelegenheiten für die Dauer der mündlichen Verhandlung zu einer Angelegenheit.

Werden Verfahren zur gemeinsamen Verhandlung verbunden, errechnet sich die für die anwaltliche Vertretung in dieser Verhandlung anfallende Terminsgebühr anteilig aus der Summe der Einzelstreitwerte der zur gemeinsamen Verhandlung verbundenen Verfahren.

VwGO §§ 93, 146
RVG VV Nr. 3202

Aktenzeichen: 3S1425/06 Paragraphen: VwGO§93 VwGO§146 RVGVVNr.3202 Datum: 2006-08-17
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=18866

Ergebnisseite:   1  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH