RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 10 von 14

PDF-DokumentGesellschaftsrecht - Firmenname

OLG Hamm - AG Steinfurt
19.7.2013
27 W 57/13

Keine Irreführung nach § 18 Abs. 2 HGB bei einem Ortszusatz "Osnabrück" in der Handelsfirma einer GmbH & Co. KG.

HGB § 18 Abs. 2

Aktenzeichen: 27W57/13 Paragraphen: HGB§18 Datum: 2013-07-19
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=33080

PDF-DokumentGesellschaftsrecht - Firmenname

Thüringer OLG - AG Jena
29.8.2011
6 W 162/11

Firma einer GmbH: Verwendung des Begriffs "Fahrzeugwerk" als Zusatz zur Ortsangabe in attributiver Form

Der informierte Durchschnittsverbraucher erwartet, dass es sich bei einem "Fahrzeugwerk" um ein großes Unternehmen handelt, das andere Fahrzeugunternehmen wirtschaftlich deutlich überragt. Als Zusatz zur Ortsangabe in attributiver Form erwartet der informierte Durchschnittsverbraucher, dass das "Fahrzeugwerk" eine führende Stellung gerade in dieser Region in Anspruch nimmt.

HGB § 18 Abs. 2

Aktenzeichen: 6W162/11 Paragraphen: HGB§18 Datum: 2011-08-29
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=29848

PDF-DokumentWirtschaftsrecht Gesellschaftsrecht - Handelsrecht Firmenname

BGH - OLG Hamburg - LG Hamburg
16.9.2009
VIII ZR 321/08

Zur Frage der Fortführung eines Handelsunternehmens unter der bisherigen Firma.

HGB § 25

Aktenzeichen: VIIIZR321/08 Paragraphen: HGB§25 Datum: 2009-09-16
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=26273

PDF-DokumentGesellschaftsrecht Baurecht - Firmenname Sonstiges

Kammergericht - LG Berlin
08.09.2009
1 W 403/08

Zur Zulässigkeit des Firmenbestandteils "Bau" bei einem Unternehmensgegenstand "Durchführung von Akustik- und Trockenbauarbeiten".

HGB § 18 Abs 2

Aktenzeichen: 1W403/08 Paragraphen: HGB§18 Datum: 2009-09-08
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=26180

PDF-DokumentGesellschaftsrecht - Firmenname

Kammergericht - LG Berlin
08.09.2009
1 W 403/08

1. Gemäß § 18 Abs. 2 S. 1 HGB darf die Firma keine Angaben enthalten, die geeignet sind, über wirtschaftliche Verhältnisse, die für die angesprochenen Verkehrskreise wesentlich sind, irrezuführen.

2. Firmenbestandteil "Bau" bei Unternehmensgegenstand "Durchführung von Akustik- und Trockenbauarbeiten"

HGB § 18 Abs. 2

Aktenzeichen: 1W403/08 Paragraphen: HGB§18 Datum: 2009-09-00
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=26483

PDF-DokumentGesellschaftsrecht - Firmenname

OLG Hamm - LG Essen - AG Essen
11.12.2007
15 W 85/07

Die einer Firma nach § 17 Abs. 1 HGB zukommende Namensfunktion erfordert nicht die Aussprechbarkeit einer Buchstabenkombination. Die Firma muss nur artikulierbar sein.

HGB §§ 17, 18

Aktenzeichen: 15W85/07 Paragraphen: HGB§17 HGB§18 Datum: 2007-12-11
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=24015

PDF-DokumentGesellschaftsrecht - Firmenname

OLG Celle - LG Hildesheim - AG Hildesheim
6.7.2006
9 W 61/06

Der Firma einer Gesellschaft muss nach § 17 Abs. 1 HGB - neben einer hinreichenden Unterscheidungskraft - eine Namensfunktion zukommen. Diese Funktion fehlt bei nicht aussprechbaren Buchstabenkombinationen, die lediglich aus den Anfangsbuchstaben einzelner Worte bestehen, sofern es sich nicht um Worte der deutschen Sprache, nicht einmal um „Phantasieworte“, handelt.

HGB § 17

Aktenzeichen: 9W61/06 Paragraphen: HGB§17 Datum: 2006-07-06
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=18364

PDF-DokumentWettbewerbsrecht Gesellschaftsrecht - Unterlassungsanspruch Firmenname

BGH - OLG Düsseldorf - LG Kleve
14.6.2006
I ZR 249/03

Stadt Geldern

Verwendet ein privater Auskunftsdienst den Namen einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft in Anzeigen und entsteht dadurch der falsche Eindruck, der Namensträger habe dem Benutzer ein Recht zur Verwendung erteilt, wird das Namensrecht der öffentlich-rechtlichen Körperschaft verletzt. Handelt es sich um eine grobe Namensverletzung, die unschwer zu erkennen ist, weil ein Hoheitsträger üblicherweise über seinen Geschäftsbereich selbst Auskunft erteilt und nicht einen privaten Auskunftsdienst einschaltet, kann auch der Herausgeber eines Verzeichnisses von Telekommunikationsteilnehmern auf Unterlassung in Anspruch genommen werden.

BGB §§ 12, 1004

Aktenzeichen: IZR249/03 Paragraphen: BGB312 BGB§1004 Datum: 2006-06-14
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=18483

PDF-DokumentGesellschaftsrecht - Firmenname

OLG Hamm - LG Paderborn
25.04.2005
13 U 15/05

Das Namensrecht als Ausfluß des allgemeinen Persönlichkeitsrechts ist grundsätzlich zwar nicht übertragbar, es ist jedoch möglich, einem anderen durch schuldrechtlichen Vertrag ohne dingliche Wirkung die Ausübung des Namens zu gestatten. Bei einem solchen Gestattungsvertrag wird der Berechtigte nicht Inhaber des Namensrechts, er kann aber zur Geltendmachung der Rechte des Namensträgers ermächtigt werden und sich dann gegenüber Dritten auf die Priorität des von ihm benutzten Rechts berufen. Der Umfang der Gestattung richtet sich in einem solchen Fall nach den getroffenen schuldrechtlichen Vereinbarungen zwischen dem angemeldeten Domaininhaber und dem Namensträger. Die Gestattung ist dann im Verhältnis zu namensgleichen Dritten nicht zu beanstanden, wenn sie treuhänderisch gebunden ist und ausgeübt wird. (Leitsatz der Redaktion)

BGB § 12
BGB § 242
BGB § 1004 Abs. 1 analog

Aktenzeichen: 13U15/05 Paragraphen: BGB§12 BGB§242 BGB§1004 Datum: 2005-04-25
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=15066

PDF-DokumentGesellschaftsrecht - Firmenname

OLG Hamm - LG Bochum
18.01.2005 4 U 166/04
Voraussetzung für eine unberechtigte Namensanmaßung Vom Schutz des Firmenschlagwortes ist der Schutz der Geschäftsbezeichnung zu unterscheiden.

Der Geschäftsbetrieb als solcher kann unabhängig von der Firma einen Namen erhalten, der dann als besondere Geschäftsbezeichnung i.S.d. § 5 Abs. 2 S. 2 MarkenG ebenfalls geschützt ist. So verhält es sich etwa bei Warenhausketten, deren Bezeichnung unabhängig davon geschützt ist, wie die Firma lautet, die die Warenhäuser betreibt. Im Unterschied zum Firmenschlagwort, das auch ohne tatsächliche Verwendung an dem Schutz der Gesamtfirma teilnimmt, muß eine solche besondere Geschäftsbezeichnung aber tatsächlich verwandt werden. (Leitsatz der Redaktion)
MarkenG § 5

Aktenzeichen: 4U166/04 Paragraphen: MarkenG§5 Datum: 2005-01-18
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=13183

Ergebnisseite:   1  2  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH