RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 10 von 26

PDF-DokumentErbrecht - Kostenrecht Nachlaßverwaltung

OLG Celle - AG Lüneburg
28.06.2016
6 W 81/16

Festsetzungsbeschluss für Nachlasspflegervergütung kein Vollstreckungstitel gegen Eigenvermögen des Erben

Der Beschluss, durch den die Vergütung des Nachlasspflegers gegen den Erben festgesetzt ist, ist ein Vollstreckungstitel nur gegen den Nachlass, nicht gegen das Vermögen, das der Erbe außer dem Nachlass hat.

FamFG § 86 Abs 1 Nr 1, § 168 Abs 1 S 1 Nr 5, § 168 Abs 5
BGB § 1836 Abs 1 S 2, § 1836 Abs 1 S 3, § 1836e Abs 1 S 2 Halbs 1, § 1915 Abs 1 S 1
VBVG § 1 Abs 2

Aktenzeichen: 6W81/16 Paragraphen: Datum: 2016-06-28
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36270

PDF-DokumentErbrecht - Erbschein Kostenrecht

OLG Karlsruhe
16.6.2016
11 Wx 103/15

1. Der Geschäftswert eines Erbscheinsbeschwerdeverfahrens bestimmt sich nicht nach dem wirtschaftlichen Interesse des Beschwerdeführers, sondern nach dem Wert des Erbscheins, gegen dessen Erteilung sich die Beschwerde richtet (Festhaltung an Senat ErbR 2015, 499; Anschluss an OLG Schleswig FGPrax 2015, 93, Abweichung von OLG Hamm FGPrax 2015, 277, juris-Rn. 5; OLG Düsseldorf MDR 2016, 415, juris-Rn. 24; OLG Dresden, Beschluss vom 19. Januar 2016 - 17 W 1275/15, juris-Rn. 6).

2. Ein etwa bestehendes Pflichtteilsrecht mindert den Geschäftswert auch im Erbscheinsbeschwerdeverfahren nicht.

Aktenzeichen: 11Wx103/15 Paragraphen: Datum: 2016-06-16
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36222

PDF-DokumentErbrecht - Erbverzicht Kostenrecht

OLG Celle - AG Peine
27.5.2016
6 W 75/16

Keine Verfahrenskostenhilfe für Erbausschlagung

Verfahrenskostenhilfe für Erbausschlagung gibt es nicht, weil deren Erklärung kein Verfahren im Sinne des § 76 Abs. 1 FamFG ist.

FamFG § 76 Abs 1

Aktenzeichen: 6W75/16 Paragraphen: Datum: 2016-05-27
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36143

PDF-DokumentErbrecht - Testamentvollstrecker Kostenrecht

OLG Karlsruhe
13.1.2016
11 Wx 108/15

Der Geschäftswert eines die Entlassung eines Testamentsvollstreckers betreffenden Verfahrens richtet sich auch dann nach § 65 Absatz 1 GNotKG, wenn der Antrag von hierzu nicht Berechtigten gestellt worden ist.

Aktenzeichen: 11Wx108/15 Paragraphen: Datum: 2016-01-13
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35893

PDF-DokumentErbrecht - Erbschein Prozeßrecht Kostenrecht

BGH - OLG Schleswig - AG Meldorf
18.11.2015
IV ZB 35/15

Bei der nach billigem Ermessen zu treffenden Kostenentscheidung in Erbscheinsverfahren gemäß § 81 Abs. 1 FamFG sind sämtliche in Betracht kommenden Umstände des Einzelfalles heranzuziehen. Hierbei kann - ohne Anwendung eines Regel-Ausnahme-Verhältnisses - neben anderen Umständen auch das Obsiegen und Unterliegen berücksichtigt werden.

FamFG § 81 Abs 1

Aktenzeichen: IVZB35/15 Paragraphen: FamFG§81 Datum: 2015-11-18
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35703

PDF-DokumentErbrecht - Testament Kostenrecht

BGH - LG Stuttgart
15.4.2015
XII ZB 534/14

1. Bei einer durch ein Behindertentestament auf den Betroffenen übertragenen (Vor-)Erbschaft und gleichzeitiger Anordnung der Testamentsvollstreckung wird der Testamentsvollstrecker durch die Festsetzung der Betreuervergütung aus dem Vermögen des Betroffenen nicht in eigenen Rechten unmittelbar betroffen.

2. Er ist deshalb weder an dem Vergütungsfestsetzungsverfahren zu beteiligen noch steht ihm gegen die abschließende Festsetzungsentscheidung ein Beschwerderecht zu.

BGB § 1908i Abs 1 S 1, § 1836d Nr 1
FamFG § 7 Abs 2 Nr 1, § 59 Abs 1

Aktenzeichen: XIIZB534/14 Paragraphen: BGB§1908i BGB§1836d Datum: 2015-04-15
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35071

PDF-DokumentErbrecht Kostenrecht - Testament Kostenrecht Notargebühren/Kosten

OLG Naumburg - LG Magdeburg
2.1.2012
2 Wx 37/10

Im Rahmen betreuender Tätigkeit i. S. von § 24 Abs. 1 BNotO kann ein Notar verpflichtet sein, einen Rechtssuchenden vor dem Entstehen von Notargebühren für eine Beurkundung darauf hinzuweisen, dass ein Testament nach den gesetzlichen Voraussetzungen für seine Wirksamkeit wahlweise entweder durch - kostenpflichtige - notarielle Beurkundung einschließlich Entwurfsfertigung oder ohne Mitwirkung des Notars durch eigenhändiges Aufsetzen errichtet werden kann.

Aktenzeichen: 2Wx37/10 Paragraphen: BNotO§24 Datum: 2012-01-02
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=30667

PDF-DokumentErbrecht - Nachlaßverwalter Kostenrecht

OLG Celle - AG Burgwedel
30.5.2011
6 W 120/11

1. Der Nachlasspfleger und Erbe können die Vergütung des Nachlasspflegers nicht wirksam vereinbaren.

2. Der Einwand mangelhafter Amtsführung ist gegenüber der Festsetzung der Vergütung für den Nachlasspfleger durch das Nachlassgericht ausgeschlossen.

BGB § 134, § 1915 Abs 1 Satz 2, § 1960 Abs 2

Aktenzeichen: 6W120/11 Paragraphen: BGB§134 BGB§1915 BGB§1960 Datum: 2011-05-30
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=28878

PDF-DokumentErbrecht - Testamentvollstreckung Kostenrecht

KG Berlin - AG Wedding
30.11.2010
1 W 434/10

Das Einziehen einer überhöhten Testamentsvollstreckervergütung zur Unzeit rechtfertigt die Annahme eines wichtigen Grundes i. S. d. § 2227 Abs. 1 BGB für die Entlassung des Testamentsvollstreckers.

Aktenzeichen: 1W434/10 Paragraphen: BGB§2227 Datum: 2010-11-30
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=28428

PDF-DokumentErbrecht - Nachlaßpflegschaft Kostenrecht

OLG Dresden - LG Leipzig
20.06.2007
3 W 427/07

Vergütung des Nachlasspflegers bei vermögendem Nachlass nach dem Zweiten Betreuungsrechtsänderungsgesetz (2. BtÄndG)

Aktenzeichen: 3W427/07 Paragraphen: Datum: 2007-06-20
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=21371

Ergebnisseite:   1  2  3  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH