RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 4 von 4

PDF-DokumentWirtschaftsrecht Energierecht Grundstücksrecht - Maklerrecht Energieausweis Haftungsrecht Grundstückskaufrecht Mängel/Aufklärungsrecht

OLG Schleswig - LG Itzehoe
13.3.2015
17 U 98/14

Verkäuferhaftung bei fehlerhaften Angaben im Energieausweis

Die bloße Aushändigung eines Energieausweises durch den Makler führt nicht zu einer Beschaffenheitsvereinbarung im Sinne des § 434 BGB.

BGB § 133, § 157, § 434
EnEV § 16

Aktenzeichen: 17U98/14 Paragraphen: BGB§133 BGB§157 BGB§434 EnEV§16 Datum: 2015-03-13
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=35180

PDF-DokumentEnergierecht - Haftungsrecht

BGH - LG Wuppertal - AG Wuppertal
25.2.2014
VI ZR 144/13

1. Führt eine übermäßige Überspannung zu Schäden an üblichen Verbrauchsgeräten, liegt ein Fehler des Produkts Elektrizität vor.

2. Nimmt der Betreiber des Stromnetzes Transformationen auf eine andere Spannungsebene - hier in die sogenannte Niederspannung für die Netzanschlüsse von Letztverbrauchern - vor, ist er Hersteller des Produkts Elektrizität.

3. In diesem Fall ist das Produkt Elektrizität erst mit der Lieferung des Netzbetreibers über den Netzanschluss an den Anschlussnutzer in den Verkehr gebracht.

ProdHaftG § 1 Abs 1 S 1, § 2, § 3 Abs 1, § 4 Abs 1

Aktenzeichen: VIZR144/13 Paragraphen: ProHaftG§1 ProdHatfG§3 ProdHaftG§4 Datum: 2014-02-25
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=34035

PDF-DokumentEnergierecht - Haftungsrecht

BGH - OLG Bremen - LG Bremen
15.9.2011
III ZR 240/10

Die gemäß § 10 Abs. 1 Satz 3 TEHG 2004 (siehe jetzt § 9 Abs. 2 Satz 6 TEHG 2011) als Verifizierer tätige sachverständige Person oder Stelle ist Beamter im haftungsrechtlichen Sinn.

GG Art 34 S 1
BGB § 839
TEHG 2004 § 10 Abs 1 S 3
TEHG 2011 § 9 Abs 2 S 6

Aktenzeichen: IIIZR240/10 Paragraphen: GGArt.34 BGB§839 Datum: 2011-09-15
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=29543

PDF-DokumentEnergierecht - Haftungsrecht Sonstiges

BGH - LG Hagen - AG Hagen
22.6.2010
VI ZR 226/09

Ein Stromversorgungsunternehmen hat gegen einen Kunden keinen Anspruch auf Schadensersatz aus § 2 Abs. 1 HPflG, wenn aufgrund einer Fehlbedienung im Bereich der Schaltanlage des Kunden eine extrem hohe Strommenge aus dem Netz des Versorgers angefordert und deswegen eine in dessen Netz vorhandene Sicherungseinrichtung ausgelöst wird und wieder instand gesetzt werden muss.

HPflG § 2

Aktenzeichen: VIZR226/09 Paragraphen: HPflG§2 Datum: 2010-06-22
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=27516

Ergebnisseite:   1  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2019 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH