RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 10 von 17

PDF-DokumentSonstige Rechtsgebiete - Postrecht

BVerwG - OVG NRW - VG Köln
29.5.2013
6 C 10.11

Postfachzugang; postrechtliche Entgeltgenehmigung; erforderliche Nachweise und Unterlagen im postrechtlichen Entgeltgenehmigungsverfahren; Kosten der effizienten Leistungsbereitstellung; Beurteilungsspielraum bei der Entgeltkontrolle; Personalkosten; Gemeinkosten; angemessener Gewinn; Teilkostenansatz; Vollkostenansatz; Sonderlasten der Deutsche Post AG.

Ein genehmigungsbedürftiges postrechtliches Entgelt ist in formeller Hinsicht nur dann genehmigungsfähig, wenn das regulierte Unternehmen die entstehenden Kosten im Genehmigungsverfahren vollständig durch die erforderlichen Nachweise und Unterlagen darlegt.

GG Art. 143b
PostG §§ 19, 20, 21, 22, 23, 28, 29, § 31 Abs. 2, § 44
TKG 1996 §§ 24, 27, 28, 29
TKG 2004 §§ 31, 32, 35, 37
VwVfG § 24, § 26 Abs. 2, §§ 48, 49
PEntgV §§ 2, 3 TEntgV §§ 2, 3

Aktenzeichen: 6C10.11 Paragraphen: PostG§19 PostG§20 Datum: 2013-05-29
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=17913

PDF-DokumentSonstige Rechtsgebiete - Postrecht

BVerwG - VG Köln
1.9.2010
6 C 13.09

Marktdefinition; Marktabgrenzung; Marktanalyse; Beurteilungsspielraum; Verständnis des anzuwendenden Gesetzesbegriffs; Sachverhaltsermittlung; Mietleitungen; Abschlusssegmente; Fernübertragungssegmente; Märkte-Empfehlung; Marktanalyse-Leitlinien; Vermutung.;

1. Bei der Marktabgrenzung nach § 10 Abs. 1 TKG verfügt die Bundesnetzagentur über einen Beurteilungsspielraum, der vom Gericht u.a. darauf zu überprüfen ist, ob die Behörde von einem richtigen Verständnis des anzuwendenden Gesetzesbegriffs ausgegangen ist und den erheblichen Sachverhalt vollständig und zutreffend ermittelt hat (im Anschluss an BVerwGE 131, 41).

2. Die Märkte-Empfehlung der Europäischen Kommission entfaltet eine Vermutung dafür, dass die in ihr aufgeführten Märkte - vorbehaltlich der Marktanalyse (§ 11 TKG) - regulierungsbedürftig sind. Eine Fehleinschätzung der Bundesnetzagentur in Bezug auf den Regelungsgehalt der Empfehlung, soweit er für die Abgrenzung des relevanten Marktes erheblich ist, kann zu einer Überschreitung der Grenzen des Beurteilungsspielraums führen.

TKG § 10 Abs. 1, §§ 11, 12, 13

Aktenzeichen: 6C13.09 Paragraphen: TKG§10 TKG§11 TKG§12 TKG§13 Datum: 2010-09-01
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=15070

PDF-DokumentSonstige Rechtsgebiete - Postrecht

BVerwG - OVG NRW - VG Köln
20.05.2009
6 C 14.08

Eigenleistung bei Verpflichtung zu einem gesonderten Angebot am Markt und zum Nachweis gegenüber der Bundesnetzagentur durch ein marktbeherrschendes Postunternehmen i.R.v. Teilleistungen; "Teilleistungsrelevanz" von Eigenleistungen i.R.e. Vorliegen einer Beförderungskette vom Einsammeln bis zur Auslieferung von Postsendungen durch ein Postunternehmen

SonstTeilleistungen, die ein marktbeherrschendes Postunternehmen am Markt gesondert anzubieten (§ 28 Abs. 1 PostG) und der Bundesnetzagentur nachzuweisen hat (§ 30 PostG), sind die um Eigenleistungen der Nachfrager verminderten Teile der ansonsten als Ganzes erbrachten Postbeförderungsleistung. "Teilleistungsrelevant" sind solche Eigenleistungen dann, wenn die durch sie substituierte Teilleistung des Postunternehmens, würde sie von ihm erbracht, ein Glied der Beförderungskette wäre, die vom Einsammeln bis zur Auslieferung der Postsendungen reicht.

PostG § 28 Abs. 1
PostG § 30

Aktenzeichen: 6C14.08 Paragraphen: PostG§28 PostG§30 Datum: 2009-05-20
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=13976

PDF-DokumentSonstige Rechtsgebiete - Postrecht

OVG NRW - VG Köln
22.01.2008
13 A 4362/00

Auskunftsanordnung nach § 45 PostG zur Vorlage von Teilleistungsverträgen.

Zum Begriff der Teilleistung.

PostG § 28
PostG § 45

Aktenzeichen: 13A4362/00 Paragraphen: PostG§28 PostG§45 Datum: 2008-01-22
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=12366

PDF-DokumentSonstige Rechtsgebiete - Postrecht

OVG Saarland
05.09.2007
1 R 35/06

§ 10 Abs. 1 PostPersRG i.d.F. vom 09.11.2004 ist nicht verfassungswidrig

§ 10 Abs. 1 PostPersRG i.d.F vom 09.11.2004 verstößt weder gegen Art. 3 Abs. 1 noch gegen Art. 33 Abs. 5 noch gegen Art. 143b Abs. 3 GG.

BSZG § 2
GG Art 143b Abs 3
GG Art 3 Abs 1
GG Art 33 Abs 5
PostPersRG § 10 Abs 1

Aktenzeichen: 1R35/06 Paragraphen: GGArt.143b GGArt.3 GGArt.33 PostPersRG§10 BSZG§" Datum: 2007-09-05
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=11448

PDF-DokumentSonstige Rechtsgebiete - Postrecht

BVerwG - OVG NRW - VG Köln
27.06.2007
6 C 9.06

Lizenz; Beförderungslizenz; Exklusivlizenz; Briefsendung; Briefbeförderung; Universaldienst; Universaldienstleistung; trennbare Dienstleistung; besondere Leistungsmerkmale; Übernacht-Zustellung

1. Eine im Wettbewerb erbrachte Postdienstleistung ist dann im Sinne von § 51 Satz 2 Nr. 4 PostG von Universaldienstleistungen "trennbar" und berührt die der Deutschen Post AG gemäß § 51 Satz 1 PostG übergangsweise zustehende Exklusivlizenz nicht, wenn sie sich bei einer wertenden Gesamtbetrachtung wegen besonderer, ihre qualitative Höherwertigkeit begründender Leistungsmerkmale hinreichend deutlich von den Universaldienstleistungen unterscheidet.

2. Bei der Übernacht-Zustellung von Briefsendungen, die werktäglich nach 17.00 Uhr bei den Auftraggebern abgeholt und garantiert bis spätestens 12.00 Uhr des folgenden Werktages zugestellt werden, handelt es sich um eine solche von Universaldienstleistungen trennbare Postdienstleistung, die nicht unter die Exklusivlizenz fällt.

PostG §§ 6, 51 Satz 1, 52, 55
GG Art. 87f Abs. 1
GG Art. 87f Abs. 2
PostRL Art. 26 Abs. 1
EG Art. 16
EG Art. 86 Abs. 2

Aktenzeichen: 6C9.06 Paragraphen: PostG§6 PostG§51 PostG§52 PostG§55 GGArt.87f PostRLArt.26 Datum: 2007-06-27
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=11183

PDF-DokumentDienstrecht Sonstige Rechtsgebiete - Personalvertretungsrecht Sonstiges Postrecht

BVerwG - OVG Rheinland-Pfalz - VG Trier
22.06.2006
2 C 11.05

Postbeamter des höheren Dienstes; Disziplinarklage(-schrift); Mitwirkung des Personalrats (Betriebsrats); Verfahrensmangel (Heilung); Prüfverfahren der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost; Dienstverweigerung; dienstliches Handeln nach anwaltlichem Rat; Tatbestands-/Verbotsirrtum; Entfernung aus dem Beamtenverhältnis (schweres Dienstvergehen, endgültiger Vertrauensverlust); Zumessungserwägungen

1. Im Geschäftsbereich der Deutschen Post AG hat bei Erhebung der Disziplinarklage regelmäßig der Betriebsrat des Betriebes mitzuwirken, bei dem der Beamte beschäftigt ist; eine Mitwirkungszuständigkeit des Gesamt- oder Konzernbetriebsrats ist nur ausnahmsweise gegeben.

2. Die Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost hat den gesamten Disziplinarverfahrensgang auf Rechtmäßigkeit in formeller und materieller Hinsicht sowie auf sachgerechte Ermessensausübung im Regelfall erst dann zu überprüfen, wenn zuvor alle Verfahrensschritte einschließlich des Beteiligungsverfahrens abgeschlossen sind.

BAPostG F. 2001 § 3 Abs. 2 Nr. 8
BAPostG F. 2001 § 15
BBG § 77 Abs. 1 Satz 1
BDG §§ 13 Abs. 1, 34 Abs. 2, 52 Abs. 1 Satz 1, 55, 65 Abs. 1
BetrVG §§ 1, 50, 58
BPersVG §§ 72 Abs. 1, 78 Abs. 2
BRRG § 126 Abs. 3 Nr. 3
PostPersRG §§ 1, 24, 28, 29 Abs. 5
StGB § 17

Aktenzeichen: 2C11.05 Paragraphen: Datum: 2006-06-22
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=9018

PDF-DokumentSonstige Rechtsgebiete - Postrecht

BVerwG - VG Köln
28.03.2006
6 C 13.05

Streitigkeit nach dem Postgesetz; Urteil des Verwaltungsgerichts; Ausschluss der Berufung; Zulassung der Revision; Bindungswirkung der Revisionszulassung; Statthaftigkeit der Revision

1. In Regulierungsstreitigkeiten nach dem Postgesetz ist die Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts nicht durch Gesetz ausgeschlossen.

2. Die Bindungswirkung der Revisionszulassung nach § 132 Abs. 3 VwGO beschränkt sich auf die Zulassungsentscheidung und erstreckt sich nicht auf die übrigen Zulässigkeitsvoraussetzungen der Revision.

VwGO §§ 124, 132 Abs. 3, 134 Abs. 1 Satz 1, 135, 144 Abs. 5 Satz 1
TKG 2004 § 132
TKG 2004 § 137 Abs. 3 Satz 1
PostG § 44

Aktenzeichen: 6C13.05 Paragraphen: VwGO§142 VwGO§132 VwGO§134 VwGO§135 VwGO§144 TKG§132 TKG§137 PostG§44 Datum: 2006-03-28
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=8298

PDF-DokumentSonstige Rechtsgebiete - Postrecht

BVerwG - VG Köln
31.01.2006
6 B 78.05

Streitigkeit nach dem Postgesetz; Urteil des Verwaltungsgerichts; Beschwerde gegen Nichtzulassung der Revision; Ausschluss der Berufung

In Regulierungsstreitigkeiten nach dem Postgesetz ist die Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts nicht durch Gesetz ausgeschlossen.

VwGO §§ 124, 134 Abs. 1 Satz 1, 135
TKG 2004 § 132
TKG 2004 § 137 Abs. 3 Satz 1
PostG § 44

Aktenzeichen: 6B78.05 Paragraphen: VwGO§124 VwGO§134 VwGO§135 TKG2004§132 TKG2004§137 PostG§44 Datum: 2006-01-31
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=8160

PDF-DokumentSonstige Rechtsgebiete - Postrecht

OVG NRW - VG Köln
07.12.2005
13 A 711/02

1. Zur Rechtmäßigkeit einer einem Wettbewerber der Deutschen Post AG erteilten Lizenz nach § 51 Abs. 1 Satz 2 Nr. 4 PostG.

2. Eine Lizenz für eine sog. "overnight"-Zustellung (werktägliche Abholung von Briefsendungen bei den Auftraggebern nach 17.00 Uhr und eine Zustellung dieser Sendungen bis spätestens 12.00 Uhr des folgenden Tages) erfüllt die Tatbestandsmerkmale des § 51 Abs. 1 Satz 2 Nr. 4 PostG ("Trennbarkeit von Universaldienstleistungen", "besondere Leistungsmerkmale", "qualitative Höherwertigkeit").

PostG § 51 Abs. 1 Satz 2 Nr. 4

Aktenzeichen: 13A711/02 Paragraphen: PoatG§51 Datum: 2005-12-07
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=7710

Ergebnisseite:   1  2  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH