RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 2 von 2

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Urlaubsgeld

OVG NRW - VG Düsseldorf
20.06.2007
21 A 1634/05

1. Die Streichung des Urlaubsgeldes durch das Sonderzahlungsgesetz-NRW in Verbindung mit Art. 18 Abs. 2 BBVAnpG 2003/2004 führt mit Bezug auf das Kalenderjahr 2004 im Falle eines alleinstehenden Beamten des gehobenen Dienstes nicht zu einer dem Alimentationsprinzip in Art. 33 Abs. 5 GG widersprechenden Netto-Besoldung.

2. Dies gilt unter Berücksichtigung der Preisentwicklung der letzten Jahre auch im Vergleich mit der Vergütung der Angestellten im öffentlichen Dienst und der Einkommenssituation vergleichbarer Vergütungsgruppen in der gewerblichen Wirtschaft.

3. Die Netto-Besoldung eines alleinstehenden Beamten des gehobenen Dienstes im Jahr 2004 wahrt einen ausreichenden Abstand zum sozialhilferechtlichen Existenzminimum.

GG Art. 33 Abs. 5
UrlaubsgeldG (Bund)
BBVAnpG 2003/2004
Sonderzahlungsgesetz-NRW

Aktenzeichen: 21A1634/05 Paragraphen: GGArt.33 UrlaubsgeldG BBVAnpG Sonderzahlungsgesetz-NRW Datum: 2007-06-20
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=11213

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Urlaubsgeld

Hessischer VGH - VG Wiesbaden
07.09.2005
22 TL 111/05

Dienststellenübergreifend, Dotierungsrahmen, Feststellungsinteresse, Lohnhöhe, Massnahme, Rechtsschutzbedürfnis, Struktur, Tarifverträge, Urlaubsgeld

Neuregelung der Zahlung von Urlaubsgeld an neu einzustellende Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Wird in einem ministeriellen Rundschreiben angeordnet, dass gekündigte Tarifverträge, die die Zahlung von Urlaubsgeld betreffen, vorläufig mit der Maßgabe weiter angewendet werden sollen, dass ein Urlaubsgeld nur gezahlt wird, wenn und soweit vergleichbare Beamtinnen und Beamte ebenfalls Urlaubsgeld erhalten, so fällt die Anordnung dann nicht unter den Mitbestimmungstatbestand des § 74 Abs. 1 Nr. 13 HPVG, wenn sich dadurch für eine Gruppe von neu einzustellenden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Bezug auf Urlaubsgeld nichts ändert und die Angehörigen der anderen Gruppe von neu einzustellenden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern aufgrund der Anordnung überhaupt kein Urlaubsgeld erhalten.

BPersVG § 75 Abs. 3 Nr. 4
BetrVG § 87 Abs. 1 Nr. 10
BetrVG § 87 Abs. 1 Nr. 11
HPVG § 74 Abs. 1 Nr. 13
HPVG § 113 Abs. 2 Satz 2

Aktenzeichen: 22TL111/05 Paragraphen: BPersVG§75 BetrVG§87 HPVG§74 HPVG§113 Datum: 2005-09-07
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=7801

Ergebnisseite:   1  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH