RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 1 von 1

PDF-DokumentWiedervereinigungsrecht - Sozialversicherung

BSG - LSG Mecklenburg-Vorpommern - SG Schwerin
13.12.2005
B 4 RA 3/05 R

Während der Dauer eines Arbeitsrechtsverhältnisses waren alle "Werktätigen" bei der Sozialversicherung der Arbeiter und Angestellten in der ehemaligen DDR pflichtversichert (§ 278 Abs. 1 Satz 1 AGB; § 2 Abs. 1 Satz 1 SVO). Das Sozialpflichtversicherungsverhältnis begann demnach mit der Aufnahme der Arbeit und endete, wenn sämtliche Rechtsbeziehungen des "Werktätigen" zur Sozialpflichtversicherung erloschen waren, in der Regel mit dem Tod. Eine länger andauernde Nichtverrichtung der Arbeit (u.a. eine "Freistellung der Werktätigen von der Arbeit für länger als 3 Wochen") führte zu einer Unterbrechung der Pflichtversicherung (§ 4 SVO). (Leitsatz der Redaktion)

SVO §§ 2 Abs. 1, 4
AGB § 278 Abs. 1

Aktenzeichen: B4RA3/05 Paragraphen: SVO§2 SVO§4 AGB§278 Datum: 2005-12-13
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=2806

Ergebnisseite:   1  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH