RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 6 von 6

PDF-DokumentRentenrecht Verfassungsrecht - Witwenrente Renten

BSG - LSG Baden-Württemberg - SG Stuttgart
29.08.2006
B 13 R 7/06 R
B 13 RJ 8/05 R

Es bestehen Zweifel, ob Art. 15 Abs. 3 RV-Nachhaltigkeitsgesetz vom 21. Juli 2004 mit dem GG vereinbar ist oder gegen das Rechtsstaatsprinzip , insbesondere gegen das Verbot der echten Rückwirkung von Gesetzen verstößt. Daher wird es gemäß Art. 100 GG dem Bundesverfassungsgericht zur Entscheidung vorgelegt. (Rechtsanwältin Judith Barth, Unkel)

GG Art. 20, 100
RV-Nachhaltigkeitsgesetz Art. 15

Aktenzeichen: B13R7/06 Paragraphen: GGArt.20 GGArt.100 RV-NachhaltigkeitsgesetzArt.15 Datum: 2006-08-29
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=3412

PDF-DokumentRentenrecht Verfassungsrecht - Wiedervereinigungsrecht Renten

BVerfG - BSG
11.05.2005 1 BvR 368/97 1 BvR 1304/98 1 BvR 2300/98 1 BvR 2144/00
Zu den verfassungsrechtlichen Anforderungen an die gesetzliche Überleitung von Renten aus dem Beitrittsgebiet (Bestandsrenten) in die gesamtdeutsche Rentenversicherung (§ 307 a, § 315 a SGB VI).
GG Art. 3 Abs. 1
GG Art. 14 Abs. 1

Aktenzeichen: 1BvR368/97 1BvR1304/98 1BvR2144/00 Paragraphen: GGArt.3 GGArt.14 Datum: 2005-05-11
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=2324

PDF-DokumentRentenrecht Verfassungsrecht - Zusatzversorgung Renten

LSG Baden-Württemberg - SG Mannheim
25.01.2005 (nicht rechtskräftig)
L 11 KR 4452/04

Der Senat hat § 249a SGB V für verfassungsgemäß erachtet und deswegen von einer Vorlage an das Bundesverfassungsgericht abgesehen. SGB V § 249a

Aktenzeichen: L11KR4452/04 Paragraphen: SGBV§249a Datum: 2005-01-25
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=2610

PDF-DokumentRentenrecht Verfassungsrecht - Grundrechte Sonstiges Beiträge Rentenanspruch

BSG
28.10.2004 B 4 RA 3/03 R B 4 RA 50/03
Dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) werden folgende Fragen zur Entscheidung vorgelegt:

1. Ist § 237 Abs 4 Nr 3 SGB VI, eingefügt durch Art 1 Nr 76 des Rentenreformgesetzes 1999 vom 16. Dezember 1997 (BGBl I S 2998), in Kraft getreten zum 1. Januar 2000, mit Wirkung zum 1. August 2004 geändert durch Art 1 Nr 44 Buchst a iVm Art 15 Abs 1 des Rentenversicherungs-Nachhaltigkeitsgesetzes vom 21. Juli 2004 (BGBl I S 1791) insoweit mit Art 14 Abs 1 Satz 2 GG iVm Art 3 Abs 1 GG und Art 3 Abs 1 GG iVm Art 6 Abs 1 GG vereinbar, als die Norm nur diejenigen vor dem 1. Januar 1942 geborenen Versicherten begünstigt, die 45 Jahre mit Pflichtbeiträgen für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit (ohne versicherungspflichtige Bezugszeiten von Arbeitslosengeld oder Arbeitslosenhilfe) haben, ohne auch diejenigen vor dem 1. Januar 1942 geborenen Versicherten in die Begünstigung mit einzubeziehen, die eine gleiche Vorleistung zur gesetzlichen Rentenversicherung erbracht haben?

2. Ist § 237 Abs 3 iVm Anlage 19 SGB VI idF des Art 1 Nr 76 und 133 des Rentenreformgesetzes 1999 vom 16. Dezember 1997 (BGBl I S 2998) iVm § 77 Abs 2 Satz 1 Nr 2 Buchst a SGB VI idF des Art 1 Nr 22 des Gesetzes zur Reform der Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit vom 20. Dezember 2000 (BGBl I S 1827) mit Art 14 Abs 1 Satz 2 GG iVm Art 3 Abs 1 GG insoweit vereinbar, als diese gesetzliche Inhalts- und Schrankenbestimmung den Wert des Stammrechts auf Altersrente auch dann noch vermindert, wenn die individuellen Vorteile aus einer unterschiedlichen Rentenbezugsdauer durch einen Abschlag vom Zugangsfaktor ausgeglichen sind?
SGB VI § 237 Abs 4 Nr 3
SGB VI § 237 Abs 3
GG Art 14 Abs 1 Satz 2
GG Art 3 Abs 1
GG Art 6 Abs 1

Aktenzeichen: B4RA3/03 B4RA50/03 Paragraphen: SGBVI§237 Datum: 2004-10-28
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=2201

PDF-DokumentRentenrecht Verfassungsrecht - Grundrechte Sonstiges Beiträge Rentenanpassung Rentenanspruch

BSG
28.10.2004 B 4 RA 64/02 R
Dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) wird folgende Frage zur Entscheidung vorgelegt:

Ist § 237 Abs 3 iVm Anlage 19 SGB VI idF des Art 1 Nr 76 und 133 des Rentenreformgesetzes 1999 vom 16. Dezember 1997 (BGBl I S 2998) iVm § 77 Abs 2 Satz 1 Nr 2 Buchst a SGB VI idF des Art 1 Nr 22 des Gesetzes zur Reform der Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit vom 20. Dezember 2000 (BGBl I S 1827) mit Art 14 Abs 1 Satz 2 GG iVm Art 3 Abs 1 GG insoweit vereinbar, als diese gesetzliche Inhalts- und Schrankenbestimmung den Wert des Stammrechts auf Altersrente auch dann noch vermindert, wenn die individuellen Vorteile aus einer unterschiedlichen Rentenbezugsdauer durch einen Abschlag vom Zugangsfaktor ausgeglichen sind?
SGB VI § 237 Abs 3
SGB VI § 237 Abs 4
GG Art 2
GG Art 3
GG Art 14

Aktenzeichen: B4RA64/02 Paragraphen: SGBVI§237 GGArt.2 GGArt.3 GGArt.14 Datum: 2004-10-28
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=2202

PDF-DokumentRentenrecht Verfassungsrecht - Wiedervereinigungsrecht Renten

BVerfG - SG Halle - SG Berlin
23.06.2004 1 BvL 2/03 1 BvL 3/98 1 BvL 9/02
Zur Verfassungsmäßigkeit der Regelungen des § 6 Abs. 2 und des § 6 Abs. 3 Nr. 8 des Anspruchs- und Anwartschaftsüberführungsgesetzes (AAÜG) in der Fassung des AAÜG-Änderungsgesetzes von 1996 und des 2. AAÜG-Änderungsgesetzes von 2001 über die Berücksichtigung von Arbeitsentgelten oder Arbeitseinkommen zusatz- und sonderversorgter Personen in der gesetzlichen Rentenversicherung (im Anschluss an BVerfGE 100, 59).

1. § 6 Absatz 2 (in Verbindung mit den Anlagen 4 und 5) und § 6 Absatz 3 Nummer 8 des Gesetzes zur Überführung der Ansprüche und Anwartschaften aus Zusatz- und Sonderversorgungssystemen des Beitrittsgebiets (Anspruchs- und Anwartschaftsüberführungsgesetz - AAÜG) vom 25. Juli 1991 (Bundesgesetzblatt I Seite 1606, 1677) in der Fassung des Gesetzes zur Änderung und Ergänzung des Anspruchs- und Anwartschaftsüberführungsgesetzes (AAÜG-Änderungsgesetz - AAÜG-ÄndG) vom 11. November 1996 (Bundesgesetzblatt I Seite 1674) und des Zweiten Gesetzes zur Änderung und Ergänzung des Anspruchs- und Anwartschaftsüberführungsgesetzes (2. AAÜG-Änderungsgesetz - 2. AAÜG-ÄndG) vom 27. Juli 2001 (Bundesgesetzblatt I Seite 1939) sind mit Artikel 3 Absatz 1 des Grundgesetzes unvereinbar.

2. Der Gesetzgeber ist verpflichtet, bis zum 30. Juni 2005 eine verfassungsgemäße Regelung zu treffen.
AAÜG §§ 6, 7, 8 Abs. 2
SGB VI § 254 b Abs. 1
GG Art. 3 Abs. 1, Art. 14, Art. 20 Abs. 1
RÜG Art. 3

Aktenzeichen: 1BvL2/03 1BvL3/98 1BvL9/02 Paragraphen: AAÜG§6 AAÜG§7 AAÜG§8 SGBVI§254b GGArt.3 GGArt.14 GGArt.20 RÜGArt.3 Datum: 2004-06-23
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=2233

Ergebnisseite:   1  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH