RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 4 von 4

PDF-DokumentSozialhilfe - Berechnung Anspruchsgrenzen

VG Lüneburg
16.12.2004 4 B 241/04
Einkommen, Zufluss
Sozialhilfe, keine doppelte Anrechnung von Leistungen des Arbeitsamtes im Dezember 2004
BSHG § 11
BSHG § 76

Aktenzeichen: 4B241/04 Paragraphen: BSHG§11 BSHG§76 Datum: 2004-12-16
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=1904

PDF-DokumentSozialhilfe - Anspruchsgrenzen Vermögen Berechnung Sonstiges

Bayerischer VGH - VG regensburg
12.08.2004 12 CE 04.1516
Sozialhlfe, Hilfe zum Lebensunterhalt, Einnahmen aus Nießbrauch als "bereite" Mittel, Nachrang der Sozialhilfe
BSHG § 2 Abs. 1
BSHG § 11

Aktenzeichen: 12CE04.1516 Paragraphen: BSHG§2 BSHG§11 Datum: 2004-08-12
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=1517

PDF-DokumentSozialhilferecht - Anspruchsgrenzen Sozialhilfeleistungen

OVG NRW
16.5.2003 12 A 5405/00
Bei der Anwendung des § 84 Abs. 1 BSHG ist auch zu prüfen, ob einem als besondere Belastung geltend gemachten Bedarf bereits durch die jeweilige Einkommensgrenze Rechnung getragen ist (hier: erhöhte Fahrtkosten bei der Einkommensgrenze nach §§ 79 Abs. 1, 81 Abs. 2 BSHG)
BSHG §§ 79 Abs. 1, 81 Abs. 2, 84 Abs. 1

Aktenzeichen: 12A5405/00 Paragraphen: BSHG§79 BSHG§81 BSHG§84 Datum: 2003-05-16
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=860

PDF-DokumentSozialhilfe - Sozialhilfeleistungen Erstattung Anspruchsgrenzen Sonstiges

OVG NRW
19.12.2002 16 A 30/01
1. Im Falle von Verwandtenpflegestellen kann der gesetzlichen Vorgabe des § 7 Satz 1 BSHG, wonach bei Gewährung der Sozialhilfe die besonderen Verhältnisse in der Familie des Hilfe Suchenden berücksichtigt werden sollen, nicht nur bei der Ausübung behördlichen Ermessens, sondern auch durch eine an dem Gebot der familiengerechten Hilfegewährung orientierte Handhabung des § 16 BSHG Rechnung getragen werden, und zwar sowohl hinsichtlich der Frage, wann ein Beitrag zum Lebensunterhalt erwartet werden kann, als auch hinsichtlich der Frage, welche Anforderungen an die Widerlegung einer etwaigen Unterhaltsvermutung zu stellen sind.

2. Auf den Erstattungsanspruch gemäß § 2 Abs. 3 Satz 2 SGB X findet nicht die Bagatellgrenze des § 111 Abs. 2 Satz 1 BSHG, sondern die Bagatellgrenze des § 110 Satz 2 SGB X Anwendung.
BSHG § 7 SGB X §§ 2, 110, 111

Aktenzeichen: 16A30/01 Paragraphen: BSHG§7 SGBX§2 SGBX§110 SGBX§111 Datum: 2002-12-19
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=755

Ergebnisseite:   1  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH