RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 3 von 3

PDF-DokumentGesundheitskosten - Prothesen

VG Stuttgart
12.2.2014
2 K 3989/13

Bei der Implantation einer Kniegelenksendoprothese ist Nr. 2112 GOÄ neben Nr. 2153 GOÄ nicht ansetzbar, wenn nur eine teilweise (subtotale) Synovektomie durchgeführt wird.

Aktenzeichen: 2K3989/13 Paragraphen: Datum: 2014-02-12
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=4426

PDF-DokumentGesundheitskosten - Prothesen

BSG - LSG Baden-Württemberg - SG Mannheim
16.09.2004 B 3 KR 2/04 R
Die Versorgung mit der C-Leg-Prothese verstößt trotz der erheblichen Mehrkosten gegenüber einer herkömmlichen Prothese von rund 10.000,00 Euro auch nicht gegen das Wirtschaftlichkeitsgebot (§ 12 Abs 1 SGB V). Eine Kosten-Nutzen-Erwägung ist hier nicht anzustellen. Erhebliche Mehrkosten sind nur dann beachtlich, wenn die zusätzlichen Gebrauchsvorteile eines neuen Hilfsmittels im Alltagsleben eher als gering und die dafür anfallenden Kosten im Vergleich zu einem bisher als ausreichend angesehenen Versorgungsstandard als unverhältnismäßig hoch einzuschätzen sind. Ein solcher Fall liegt hier nicht vor, weil sich die mit dem Einsatz des C-Leg verbundenen Gebrauchsvorteile allgemein im Alltagsleben des Klägers und nicht nur in Randbereichen auswirken. (Leitsatz der Redaktion)
SGB V § 33

Aktenzeichen: B3KR2/04 Paragraphen: SGBV§33 Datum: 2004-09-16
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=1955

PDF-DokumentGesundheitskosten - Prothesen

BSG - LSG Baden-Württemberg - SG Mannheim
16.09.2004 B 3 KR 2/04 R
Die Versorgung mit der C-Leg-Prothese verstößt trotz der erheblichen Mehrkosten gegenüber einer herkömmlichen Prothese von rund 10.000,00 Euro auch nicht gegen das Wirtschaftlichkeitsgebot (§ 12 Abs 1 SGB V). Eine Kosten-Nutzen-Erwägung ist hier nicht anzustellen. Erhebliche Mehrkosten sind nur dann beachtlich, wenn die zusätzlichen Gebrauchsvorteile eines neuen Hilfsmittels im Alltagsleben eher als gering und die dafür anfallenden Kosten im Vergleich zu einem bisher als ausreichend angesehenen Versorgungsstandard als unverhältnismäßig hoch einzuschätzen sind. Ein solcher Fall liegt hier nicht vor, weil sich die mit dem Einsatz des C-Leg verbundenen Gebrauchsvorteile allgemein im Alltagsleben des Klägers und nicht nur in Randbereichen auswirken. (Leitsatz der Redaktion)
SGB V § 33

Aktenzeichen: B3KR2/04 Paragraphen: SGBV§33 Datum: 2004-09-16
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=1956

Ergebnisseite:   1  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH