RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 5 von 5

PDF-DokumentVersicherungsrecht/Versorgung Gesundheitskosten - Pflegeversichrung Pflegedienste Pflegeheime

BSG - LSG Sachsen-Anhalt - SG Halle
24.05.2006
B 3 P 1/05 R

Die Beteiligten streiten darüber, ob der Kläger - ein ambulanter Pflegedienst mit Sitz in Sachsen-Anhalt - gegen die beklagte Pflegekasse einen Zahlungsanspruch für Pflegeleistungen besitzt, die er für eine in Nordrhein-Westfalen wohnhafte Versicherte der Beklagten erbracht hat.

Aktenzeichen: B3P1/05 Paragraphen: Datum: 2006-05-24
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=3166

PDF-DokumentGesundheitskosten - Hilfsmittel Behandlungskosten Pflegeheim

28.5.2003 B 3 KR 30/02
1. Die Leistungspflicht der Krankenkasse umfasst nicht alle Gegenstände, die - neben anderen Zwecken - auch dem Ausgleich einer Behinderung dienen. Besteht der Verwendungszweck eines Gegenstands ganz überwiegend darin, die Durchführung der Pflege zu ermöglichen oder zu erleichtern, so begründet allein die Tatsache, dass er auch dem Behinderungsausgleich dient, nicht die Leistungspflicht der Krankenkasse.

2. Hilfsmittel, die der Befriedigung von allgemeinen Grundbedürfnissen dienen, fallen auch bei Benutzung innerhalb des Pflegeheims in die Leistungspflicht der Krankenkasse, wenn der Behinderungsausgleich im Vordergrund steht und gegenüber pflegerelevanten Zielen, etwa der Erleichterung oder Ermöglichung von Pflegemaßnahmen, überwiegt (vgl insoweit Urteile vom 24. September 2002, SozR 3-2500 § 33 Nr 47).
GG Art 1 SGB V § 33 SGB I §§ 1, 2

Aktenzeichen: B3KR30/02 Paragraphen: GGArt.1 SGBV§33 SGBI§1 SGBI§2 Datum: 2003-05-28
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=842

PDF-DokumentGesundheitskosten - Pflegeheim

BGH
15.5.2003 III ZR 254/02
Bei einer Fortgeltungsvereinbarung nach dem bis zum 31. Dezember 2001 geltenden Recht ist der Erbe des verstorbenen Heimbewohners zur Zahlung des Heimentgelts unter Abzug ersparter Aufwendungen des Heimträgers verpflichtet; der Anspruch ist nicht auf bestimmte Entgeltbestandteile (etwa für Wohnraum und Investitionskosten) beschränkt.
HeimG § 4b Abs. 8 F: 23. April 1990

Aktenzeichen: IIIZR254/02 Paragraphen: HeimG§4b Datum: 2003-05-15
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=790

PDF-DokumentSozialhilfe Gesundheitskosten - Sozialhilfeleistungen Pflegeheim

OVG Lüneburg
19.3.2003 4 LB 547/02
Barbetrag; Heimbewohner; Leistung, einmalige; Wäsche
Deckung des Bedarfs von Heimbewohnern an Wäsche von geringem Anschaffungswert Heimbewohner dürfen nicht darauf verwiesen werden, den Bedarf an Wäsche von geringem Anschaffungswert aus dem Barbetrag zur persönlichen Verfügung zu decken. Sie haben auch insoweit Anspruch auf einmalige Leistungen zum Lebensunterhalt.
BSHG § 12 I BSHG § 21 Ia RegelsatzVO § 1 I

Aktenzeichen: 4LB547/02 Paragraphen: BSHG§12 BSHG§21 RegelsatzVO§1 Datum: 2003-03-19
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=689

PDF-DokumentGesundheitskosten - Pflegesätze Pflegeheim

OVG Koblenz
24.10.2002 2 A 11443/02
Beamter, Beihilfe, Beihilferecht, Beihilfeanspruch, Aufwendung, Pflege, Pflegebedürftigkeit,Einzelzimmer, Unterbringung, Unterkunft, Belegung, notwendig, Notwendigkeit, Gutachten, medizinisch, ärztlich

Die durch die Unterbringung eines Pflegebedürftigen in einem Einzelzimmer eines Pflegeheims verursachten Mehrkosten stellen nur dann notwendige (Pflege)Aufwendungen im Sinne des Beihilferechts dar, wenn diese Art der Unterbringung aus medizinischen, von einem Arzt bestätigten Gründen erfolgen muss.
BVO § 3 BVO § 6 SGB XI § 88

Aktenzeichen: 2A11443/02 Paragraphen: BVO§3 BVO§6 SGBXI§88 Datum: 2002-10-24
Link: pdf.php?db=sozialrecht&nr=595

Ergebnisseite:   1  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH