RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 8 von 8

PDF-DokumentBankrecht - Sparbuch

BGH - OLG Frankfurt - AG Biedenkopf
17.7.2019
XII ZB 425/18

1. Kontoinhaber eines Sparkontos ist derjenige, der nach dem erkennbaren Willen des das Konto eröffnenden Kunden Gläubiger der Bank werden soll (Anschluss an BGH Urteile vom 25. April 2005 - II ZR 103/03, FamRZ 2005, 1168 und vom 2. Februar 1994 - IV ZR 51/93, Fam-RZ 1994, 625).

2. Daraus, dass die Eltern ein auf den Namen ihres minderjährigen Kindes angelegtes Sparbuch nicht aus der Hand geben, lässt sich nicht typischerweise schließen, dass sie sich die Verfügung über das Sparguthaben vorbehalten wollen (Abgrenzung zu BGH Urteile vom 18. Januar 2005 - X ZR 264/02, FamRZ 2005, 510 und vom 9. November 1966 - VIII ZR 73/64, BGHZ 46, 198 = FamRZ 1967, 37).

3. Für die Frage, ob einem Kind Ansprüche gegen seine Eltern wegen von diesen vorgenommenen Verfügungen über ein Sparguthaben zustehen, ist das Innenverhältnis zwischen Kind und Eltern maßgeblich; der rechtlichen Beziehung zur Bank kommt insoweit nur indizielle Bedeutung zu.

BGB § 816 Abs 2, § 1664

Aktenzeichen: XIIZB425/18 Paragraphen: Datum: 2019-07-17
Link: pdf.php?db=bankrecht&nr=39232

PDF-DokumentBankrecht - Sparbuch

OLG Karlsruhe - AG Freiberg
9.2.2015
14 Wx 60/14

Antragsbefugnis für Aufgebotsverfahren zur Kraftloserklärung eines Sparbuchs; Anforderungen für die Glaubhaftmachung

Im Aufgebotsverfahren zur Kraftloserklärung eines Sparbuchs richtet sich die Antragsbefugnis nach § 467 Abs. 2 FamG. Der Gläubiger, der die Spareinlage in der Zwangsvollstreckung gepfändet und überwiesen bekommen hat, ist antragsberechtigt. Für die Glaubhaftmachung des Verlustes genügt nicht die Behauptung des Gläubigers, der Besitzer des Sparbuchs halte sich im Ausland auf.

Aktenzeichen: 14Wx60/14 Paragraphen: Datum: 2015-02-09
Link: pdf.php?db=bankrecht&nr=34681

PDF-DokumentBankrecht - Insolvenz Sparbuch

BGH - LG Frankfurt/Main - AG FRankfurt
18.3.2008
XI ZR 454/06

a) Die Verpfändung eines Sparguthabens erfasst weder entsprechend § 401 BGB noch kraft dinglicher Surrogation den bei Insolvenz des kontoführenden Kreditinstituts entstehenden Entschädigungsanspruch gemäß §§ 3, 4 des Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetzes (ESAEG).

b) Zur Auslegung eines Vertrages, den eine Entschädigungseinrichtung im Sinne des § 6 ESAEG zur Abwicklung von Leistungen nach dem ESAEG mit einem Kreditinstitut schließt.

BGB §§ 328, 401, 488, 700, 1273
ESAEG §§ 3, 4

Aktenzeichen: XIZR454/06 Paragraphen: BGB§328 BGB§401 BGB§488 BGB§700 BGB§1273 ESAEG§3 ESAEG§4 Datum: 2008-03-18
Link: pdf.php?db=bankrecht&nr=23528

PDF-DokumentBankrecht - Sparbuch Haftungsrecht Sonstiges

OLG Bamberg - LG Coburg
7.10.2005
6 U 18/05

Ansprüche einer Bank nach falschem Schlichtungsspruch

Zu den bereicherungsrechtlichen Ansprüchen einer Bank, die aufgrund eines falschen Schlichtungsspruchs einem Sparbuch abgehobene Beträge wieder gutgeschrieben hatte.

BGB § 812 Abs. 1 Nr. 1

Aktenzeichen: 6U18/05 Paragraphen: BGB§812 Datum: 2005-10-07
Link: pdf.php?db=bankrecht&nr=16221

PDF-DokumentBankrecht - Sparbuch

BGH - OLG Frankfurt - LG Frankfurt
25.04.2005 II ZR 103/03
Wenn ein Dritter ohne jeden Vorbehalt auf ein Sparkonto, das ein anderer in seiner Gegenwart bei einem Geldinstitut eröffnet hat, eine Einzahlung vornimmt, ist der Kontoinhaber hinsichtlich der Spareinlage Gläubiger des Geldinstituts und als solcher Eigentümer auch des für das Konto ausgestellten Sparbuchs.
BGB § 952
BGB § 985

Aktenzeichen: IIZR103/03 Paragraphen: BGB§952 BGB§985 Datum: 2005-04-25
Link: pdf.php?db=bankrecht&nr=14030

PDF-DokumentBankrecht - Sparbuch

BGH - OLG Hamm - LG Münster
18.01.2005 X ZR 264/02
Legt ein naher Angehöriger ein Sparbuch auf den Namen eines Kindes an, ohne das Sparbuch aus der Hand zu geben, so ist aus diesem Verhalten in der Regel zu schließen, daß der Zuwendende sich die Verfügung über das Sparguthaben bis zu seinem Tode vorbehalten will.
BGB § 328 BGB § 331

Aktenzeichen: XZR264/02 Paragraphen: BGB§328 BGB§331 Datum: 2005-01-18
Link: pdf.php?db=bankrecht&nr=12554

PDF-DokumentBankrecht - Sparbuch Verjährung

OLG Frankfurt
22.10.2004 2 U 12/04
Sparguthaben; Alt-Sparbücher; Beweislast; Verjährung

1. Zur Beweislast für den Bestand von Sparguthaben auf sog. "Alt"-Sparbüchern bei Vorlage einer Empfangsbescheinigung über die Aushändigung des Sparbuchs an die Bank zur Verwahrung

2. Zur Verjährung des Anspruchs auf Auszahlung eines Sparguthabens bei dessen Geltendmachung nach mehr als 35 Jahren
BGB § 199

Aktenzeichen: 2U12/04 Paragraphen: BGB§199 Datum: 2004-10-22
Link: pdf.php?db=bankrecht&nr=13377

PDF-DokumentBankrecht - Sparbuch

OLG Köln - LG Köln
09.07.2003 13 U 133/02
Zur erfolgreichen Erschütterung der Beweiskraft eines Sparbuchs (mit einem darin ausgewiesenen Guthaben aus dem Jahre 1981, das zur Unterlegung einer Bürgschaft für einen Bankkredit diente).
ZPO § 416

Aktenzeichen: 13U133/02 Paragraphen: ZPO§416 Datum: 2003-07-09
Link: pdf.php?db=bankrecht&nr=9940

Ergebnisseite:   1  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2019 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH