RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 4 von 4

PDF-DokumentBankrecht - Investmentfonds

BGH - OLG Frankfurt - LG Frankfurt
22.9.2016
III ZR 264/15

1. Die von einer ein Sondervermögen verwaltenden Kapitalanlagegesellschaft im Rahmen von Investmentverträgen betreffend den Erwerb und das Halten von Investmentanteilen nach dem Investmentgesetz verwendeten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, nach denen die Kapitalanlagegesellschaft - neben einer jährlichen Vergütung für die Verwaltung des Sondervermögens - eine jährliche Administrationsgebühr in Höhe von 0,5 v.H. des Wertes des Sondervermögens erhält, unterliegen der Inhaltskontrolle gemäß § 307 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 BGB.

2. Zur Wirksamkeit solcher Allgemeinen Geschäftsbedingungen gemäß § 307 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 Nr. 1 BGB (Fortführung von BGH, Urteil vom 19. Mai 2016, III ZR 399/14, WM 2016, 1118).

BGB § 307 Abs 1 S 1, § 307 Abs 2 Nr 1
InvG § 31 Abs 3, § 41 Abs 1, § 41 Abs 4 S 1

Aktenzeichen: IIIZR264/15 Paragraphen: BGB§307 Datum: 2016-09-22
Link: pdf.php?db=bankrecht&nr=36554

PDF-DokumentBankrecht - Anlageberatung Haftungsrecht Sonstiges Investmentfonds

OLG München - LG München I
03.03.2004 15 U 4549/03
Der Kläger begehrt vom Beklagten Schadensersatz wegen Verletzung von Beratungspflichten bei einem Anlagegeschäft.

Inverstition in einen Investmentfonds. Zur Annahme eines stillschweigenden Beratervertrages unter Verwandten. (Leitsatz der Redaktion)
ZPO §§ 91, 92 Abs. 2, 708 Nr. 10, 713
BGB § 288 Abs. 1
BGB § 291

Aktenzeichen: 15U4549/03 Paragraphen: ZPO§91 ZPO§92 ZPO§708 ZPO§713 BGB§288 BGB§291 Datum: 2004-03-03
Link: pdf.php?db=bankrecht&nr=11933

PDF-DokumentBankrecht - Aufklärungsrecht Investmentfonds

OLG Köln - LG Köln
30.07.2003 13 U 2/03
Zu den Beratungspflichten der Bank gegenüber einem Anleger, der zur Erzielung einer Rendite, die einen allmählichen Kapitalverzehr infolge hoher laufender Entnahmen verhindern soll, sein Kapital in spekulative Investmentfonds anlegen will.
BGB §§ 276, 675;
WpHG §§ 31 f.

Aktenzeichen: 13U2/03 Paragraphen: BGB§276 BGB§675 WpHG§31 Datum: 2003-07-30
Link: pdf.php?db=bankrecht&nr=9893

PDF-DokumentBankrecht - Tafelgeschäfte Investmentfonds

25.3.2003 XI ZR 224/02
a) Die als Tafelgeschäft abgewickelte Auszahlung des Rücknahmepreises an den Inhaber von Investmentanteilen gegen Rückgabe seiner Anteilscheine ist für die einlösende Depotbank oder inländische Zahlstelle eines ausländischen Investmentfonds grundsätzlich kein Geschäft mit dem, den es angeht.

b) In einem solchen Fall stellt die Auszahlung eines überhöhten Rücknahmepreises an den Anteilinhaber für das einlösende Kreditinstitut keinen unbeachtlichen Kalkulationsirrtum dar, wenn in den Vertragsbedingungen des Investmentfonds bereits vorab eine Regelung über die Höhe des Rücknahmepreises getroffen worden ist.
BGB § 119 Abs. 1, § 164 Abs. 2 KAGG § 11 Abs. 2 Satz 1

Aktenzeichen: XIZR224/02 Paragraphen: BGB§119 BGB§164 KAGG§11 Datum: 2003-03-25
Link: pdf.php?db=bankrecht&nr=6262

Ergebnisseite:   1  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH